Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen mit robustem Handelstag

22.04.2021 | 18:36

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Donnerstag etwas höher geschlossen. Im Schlepptau der in Westeuropa festen Börsen gab es vor allem in Moskau, aber auch in Budapest und Warschau Gewinne. Beim Prager Leitindex stand zum Schluss ein nur knappes Plus auf der Kurstafel.

Im Fokus stand die Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB), bei der klar wurde, dass die Währungshüter wegen der Pandemie in Alarmbereitschaft bleiben. Präsidentin Christine Lagarde machte am Donnerstag beim Zinsentscheid deutlich, dass die extrem lockere Geldpolitik vorerst uneingeschränkt fortgesetzt wird.

An der Börse in Budapest verzeichnete der ungarische Leitindex Bux einen Kursanstieg von 0,36 Prozent, indem er bei einem Stand von 42 906,48 Punkten aus dem Handel ging. Unter den schwer gewichteten Titeln legten Gedeon Richter um rund ein Prozent zu.

In Warschau ging es für den Wig-20 um 0,37 Prozent auf 1989,73 Einheiten nach oben, während der marktbreite Wig um 0,50 Prozent auf 59 376,35 Punkte stieg. Die Aktien von Orange Polska sackten nach Zahlen um zweieinhalb Prozent ab. Deutlich besser erging es den 6,5 Prozent höheren Aktien des Landwirtschaftskonzerns Kernel. Auch die Titel des Online-Händlers Allegro gehörten mit plus 3,4 Prozent zu den klaren Gewinnern.

Der Prager Leitindex PX stabilisierte sich nach seinen Abgaben zur Wochenmitte mit einem knappen Plus, er ging 0,02 Prozent höher bei 1092,33 Zählern aus dem Handel. Unter den schwer gewichteten Titeln verbuchten CEZ und Avast Anstiege von 1,4 respektive 0,4 Prozent. Schwächer zeigten sich die Finanztitel der Moneta Money Bank mit minus 1,6 Prozent und Komercni Banka mit minus zwei Prozent.

Die Moskauer Börse ging erneut höher aus dem Handel. Der RTS-Index schloss mit satten 2,57 Prozent im Plus bei 1501,77 Zählern./sto/ste/APA/tih/nas


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
12:56BÖRSE WALL STREET : Universal Music schreibt Hit an Amsterdamer Börse
RE
12:53PAUL ACHLEITNER : Achleitner erneut Topverdiener unter Dax-Aufsichtsratschefs
DP
12:51MÄRKTE EUROPA/Kräftig erholt - UMG mit gelungenem Börsenstart
DJ
12:18Aktien Frankfurt: Dax treibt mit Erholungswelle in Europa wieder nach oben
AW
12:11Aktien Europa: Erholung - UMG startet mit Pauken und Trompeten
AW
11:53MARKT USA/Erholung nach kräftigem Rücksetzer erwartet
DJ
11:41Aktien Schweiz: Gewinne nach verhaltenem Start etwas ausgebaut
AW
11:10Europas Börsen im Aufwind - Evergrande-Sorgen bleiben
RE
10:58UPDATE/MÄRKTE EUROPA/Aktien erholt - UMG mit gelungenem Börsenstart
DJ
10:31Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierung nach Kursrutsch
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"