Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Habeck: Agrar-Beschlüsse 'reichen hinten und vorne nicht'

21.10.2020 | 09:40

LUXEMBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Grünen-Chef Robert Habeck hat die Einigung der EU-Staaten auf Grundzüge einer Agrarreform scharf kritisiert. Die Beschlüsse "reichen hinten und vorne nicht, um die selbstgesteckten Ziele der EU zu erreichen und den Bäuerinnen und Bauern Sicherheit zu geben", sagte Habeck am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. "Das klare Ziel sollte sein: Direkte Zuschüsse für die Fläche, egal was auf dem Acker passiert, werden abgeschafft." Stattdessen müssten Bauern Geld bekommen, die gesellschaftliche Leistungen erbringen. Eine solche "Gemeinwohlprämie" müsse jetzt schrittweise und mit klaren Etappenzielen eingeführt werden.

Diese "Weitsicht und Konsequenz" fehle, sagte Habeck mit Blick auf die Einigung, derzufolge künftig unter anderem ein Fünftel der bisherigen Direktzahlungen an die Landwirte an strengere Öko-Vorgaben gekoppelt werden soll. "Es ist absolut enttäuschend, wie wenig politische Konsequenzen die gesellschaftliche und wissenschaftliche Debatte hat." Ende der Woche will das EU-Parlament seine Position endgültig festlegen, dann folgen weitere Verhandlungen./ted/DP/mis


© dpa-AFX 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
01:01SCHOLZ : Mehrwertsteuer steigt ab Januar wieder
DJ
00:01Söder will Beschlüsse für härtere Corona-Maßnahmen
DJ
00:01DKG : Deutschlands Kliniken droht die Überlastung
DJ
05.12.Brexit-Handelsgespräche werden am Sonntag fortgesetzt
DJ
05.12.Brexit-Handelspakt hängt am seidenen Faden
DP
05.12.WASSERWERFER GEGEN SCHNEEBÄLLE : A49-Gegner errichten weiter Blockaden
DP
05.12.Irischer Premier Martin begrüßt Fortsetzung der Brexit-Gespräche
DP
05.12.BREXIT-HANDELSPAKT : Verhandlungen werden fortgesetzt
DP
05.12.Gespräche über EU-Handelspakt mit Großbritannien werden fortgesetzt
DP
05.12.Wieder Ausschreitungen bei Demo gegen Sicherheitsgesetz in Paris
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"