Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

London entzieht Taxi-Schreck Uber die Lizenz

25.11.2019 | 13:13
The Uber logo is displayed on a mobile phone in this picture illustration

Uber hat erneut seine Lizenz in London verloren.

Die dortige Verkehrsbehörde entzog dem Fahrdienstvermittler am Montag zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren die Erlaubnis und begründete dies mit Sicherheitsverstößen. Es sei nicht mehr gewährleistet, dass Fahrgäste ausschließlich von autorisierten Fahrern abgeholt werden, teilte die Behörde mit. Die rund 45.000 Uber-Fahrer dürfen ihre Dienste jedoch zunächst weiter anbieten, da die Entscheidung noch nicht endgültig ist. Der US-Konzern will Einspruch einlegen.

Transport for London (TfL) stellte nach eigenen Angaben bei mindestens 14.000 Fahrten fest, dass unbefugte Fahrer Taxigäste abgeholt hatten. Bereits in der Vergangenheit seien Bedenken zur Sicherheit der Passagiere angesprochen worden, allerdings habe Uber diese nur teilweise aus dem Weg geräumt. "Wir können daher nicht ausschließen, dass sich ähnliche Probleme in Zukunft nicht wiederholen und halten das Unternehmen derzeit nicht für 'fit und ordentlich'", erklärte die Regulierungsbehörde.

Uber-Chef Dara Khosrowshahi schrieb über Twitter, Uber habe in den vergangenen zwei Jahren an seinen Angeboten in London viele Veränderungen vorgenommen. Die Entscheidung der TfL sei "falsch". Regionalmanager Jamie Heywood ergänzte, Uber werde die Software weiter verbessern, damit Gäste künftig nur noch von befugten Fahrern transportiert würden. Der Bürgermeister der britischen Hauptstadt, Sadiq Khan, begrüßte die Entscheidung der TfL. In London gebe es viel Platz für innovative Unternehmen, jedoch müssten sich diese an die Regeln halten und die Kundensicherheit gewährleisten, twitterte er. London ist in Europa der größte und prestigeträchtigste Markt für Uber.

Uber ficht schon seit Jahren Kämpfe mit der TfL aus. 2017 hatte sie einen Antrag auf Verlängerung der Lizenz abgelehnt, weil sie Mängel bei der Meldung von Straftaten und der Überprüfung des Fahrerhintergrundes gesehen hatte. Ein Richter gewährte Uber 2018 aber eine Bewährungslizenz für 15 Monate, nachdem das Geschäftsmodell geändert worden war.

An der Börse gingen Anleger auf Abstand. Die Uber-Aktien sackten im vorbörslichen Handel an der Wall Street um sechs Prozent auf 27,80 Dollar ab. Im Mai war Uber mit einem Preis von 45 Dollar je Aktie an die Börse gegangen. Bereits am ersten Handelstag hatten die Titel deutliche Verluste verzeichnet und es wenige Wochen danach nur kurz darüber geschafft. Seither sind sie im Sinkflug.


© Reuters 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.04%1.21677 verzögerte Kurse.-0.59%
UBER TECHNOLOGIES, INC. -4.37%51.92 verzögerte Kurse.6.45%
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
01:34PTA-ADHOC : Software AG: Software AG veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2021
PU
01:31PTA-ADHOC : Software AG: Software AG veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2021
DJ
01:28OPENLIMIT : leitet umfangreiche Sanierung und Restrukturierung der Unternehmensgruppe ein
PU
01:06OPENLIMIT : Sanierung und Umstrukturierung
PU
00:51PTA-NEWS : OpenLimit Holding AG: OpenLimit leitet umfangreiche Sanierung und Restrukturierung der Unternehmensgruppe ein
DJ
00:48INSTONE REAL ESTATE : ernennt Anna Rzymelka zur neuen Niederlassungsleiterin Nordrhein-Westfalen
PU
00:32AD-HOC MITTEILUNG : Nachlassstundung
PU
00:32BMW : Neue Einstiegsmodelle mit Plug-in-Hybrid-Antrieb für die BMW 3er und BMW 5er Reihe.
PU
00:26PTA-ADHOC : OpenLimit Holding AG: OpenLimit Holding AG wird gerichtlichen Antrag auf Nachlassstundung stellen
DJ
00:18XSOLLA : bringt kommerzielle Lösung für Handyspiele auf den Markt – Ausweitung des Mobilgeschäfts für Entwickler
BU
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"