Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MARKT USA/Wall Street mit deutlichen Aufschlägen erwartet

01.12.2020 | 12:24

Nach dem verhaltenen Wochenbeginn dürfte die Wall Street am Dienstag mit deutlichen Aufschlägen in den Handel starten. Der Terminkontrakt auf den Dow legt vorbörslich um 1,1 Prozent zu, der auf den breiteren S&P-500 notiert 1,0 Prozent fester.

Erneut gute Nachrichten gibt es zu Corona-Impfstoffen. So hat Moderna wie bereits angekündigt die Zulassung seines Impfstoffes in den USA und der EU beantragt. Auch Pfizer und Biontech haben einen Antrag auf bedingte Zulassung ihres Impfstoffes bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) eingereicht. In den USA und in Großbritannien hatten sie bereits eine Genehmigung beantragt.

"Die Stimmung am Markt ist recht optimistisch", so Eric Barthalon, globaler Leiter des Kapitalmarkt-Researchs der Allianz. Die Märkte haben die Nachricht positiv aufgenommen, dass die Impfstoffe früher als erwartet zur Verfügung stehen.

Stützend dürften zudem gute Konjunkturdaten aus China wirken. Dort kletterte der Caixin-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe im November auf den höchsten Stand seit zehn Jahren.

Am Nachmittag (16.00 Uhr MEZ) dürften sich die Blicke der Anleger vor allem auf die Aussagen des Fed-Präsident Jerome Powell zur Corona-Krise vor einem Senatsausschuss richten. Von Marktteileilnehmern wird erwartet, dass der Notenbankchef einmal mehr die Notwendigkeit eines neuen staatlichen Konjunkturprogramms für die angeschlagene US-Wirtschaft anmahnt.

Einblicke in den Zustand der Wirtschaft dürften kurz nach der Startglocke die Veröffentlichung des Markit-Einkaufsmanagerindexes für das verarbeitende Gewerbe für November in zweiter Lesung bieten, gefolgt von dem ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe, ebenfalls für November. Zudem werden Oktober-Daten zu den Bauausgaben vorgelegt. Erst nach Börsenschluss stehen die API-Daten zu den US-Rohöllagerbeständen auf der Agenda.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/smh

(END) Dow Jones Newswires

December 01, 2020 06:23 ET (11:23 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Märkte"
08:58AKTIEN ASIEN : Anleger scheuen grössere Risiken
AW
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet - Warten auf Fed-Entscheid
AW
08:45EUREX/DAX-Future im Verlauf leichter
DJ
08:24MÄRKTE EUROPA/Anleger vor Fed-Entscheidung zurückhaltend
DJ
08:17Aktien Frankfurt Ausblick: Kaum verändert am Tag der Fed-Entscheidung
AW
08:05TRENDUMFRAGE/DAX zum Xetra-Schluss 0,1 Prozent niedriger erwartet
DJ
08:03DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Investoren halten sich zurück
DP
07:56WDH/DAX-FLASH: Leichtes Minus erwartet - Fed-Entscheidung am Abend
DP
07:46BÖRSE FRANKFURT : Dax vor Fed-Entscheid niedriger erwartet - US-Bilanzen im Blick
RE
07:09MÄRKTE ASIEN/Börsen nach Rücksetzer stabilisiert
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"