Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

S&P stuft Kreditwürdigkeit der Ukraine auf "selektiven Zahlungsausfall" herab

13.08.2022 | 13:40

WASHINGTON (AFP)--Die US-Ratingagentur S&P hat die Kreditwürdigkeit der Ukraine auf "selektiven Zahlungsausfall" herabgestuft - und somit eine Stufe über einem vollständigen Zahlungsausfall. S&P begründete den Schritt am Freitag mit einem Aufschub für Zahlungen auf seine Auslandsschulden, den die Ukraine am Mittwoch erhalten hatte. S&P betrachtet dies als "gleichbedeutend mit einem Zahlungsausfall". Die Wirtschaftsleistung der Ukraine war seit Beginn des russischen Angriffskriegs am 24. Februar massiv eingebrochen.

Kiew hatte von seinen internationalen Gläubigern ein zweijähriges Moratorium für seine Auslandsschulden erhalten, die auf 20 Milliarden US-Dollar geschätzt werden. Eine Gruppe westlicher Gläubigerstaaten, darunter Frankreich, die USA, Deutschland, Japan und Großbritannien, hatten am 20. Juli nach einem Antrag Kiews einer Stundung der Zinszahlungen auf ukrainische Schulden zugestimmt und andere Gläubiger dazu aufgefordert, ebenso zu verfahren.

S&P stufte auf dieser Grundlage die Aussichten der Ukraine auf Zahlungsfähigkeit sowohl für langfristige als auch für kurzfristige Staatsschulden auf "selektiven Zahlungsausfall" herab. Im Gegensatz zu anderen Ratingagenturen ergänzt S&P seine Einschätzungen nicht um einen Ausblick zur weiteren Entwicklung des jeweiligen Landes.

Die ukrainische Wirtschaft ist seit Beginn des russischen Angriffskriegs eingebrochen. Nach den jüngsten Schätzungen der Weltbank vom Juni dürfte die Wirtschaftsleistung der Ukraine in diesem Jahr um 45 Prozent zurückgehen.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

August 13, 2022 07:39 ET (11:39 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
07:40UN-Rat lehnt Debatte über China/Uiguren ab - "Gefahr der Verärgerung"
RE
07:35Devisen: Euro stabil nach Vortagsverlusten
DP
07:34Umsatzwarnung bei AMD - Chipwerte geben nach
RE
07:34MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-
DJ
07:34MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa
DJ
07:26INDIA STOCKS-Indische Aktien fallen aufgrund der Belastung durch die Banken; Fokus auf die US-Arbeitsmarktdaten
MR
07:20Adidas stellt Kooperation mit Rapper Kanye West in Frage
RE
07:09Credit Suisse kauft eigene Anleihen zurück
RE
07:09HK-Aktien folgen den asiatischen Märkten nach unten, chinesische Immobilienaktien führen den Rückgang an
MR
07:07Dollarkursgewinne bedeuten Gewinneinbußen für U.S. Unternehmen
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"