Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

AMAZON.COM, INC.

(AMZN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Scholz: Globale Steuerreform bringt Deutschland Milliarden

13.10.2021 | 17:10

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die geplante globale Reform der Unternehmenssteuern wird Deutschland nach Angaben von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) Mehreinnahmen in Milliardenhöhe bringen. "Wir gehen davon aus, dass auch Deutschland sehr profitieren wird von dieser Neuregelung und dass es sich um mehrere Milliarden handelt", sagte Scholz am Mittwoch am Rande eines Treffens mit seinen G20-Amtskollegen in Washington. Er betonte: "Das bedeutet ja, dass wir Mehreinnahmen haben ohne Steuererhöhungen." Das mache das System fairer, erhöhe aber auch die Spielräume der betroffenen Regierungen.

136 Staaten haben der geplanten Reform auf Ebene der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zugestimmt. Große, international tätige Firmen sollen demnach unabhängig von ihrem Sitz mindestens 15 Prozent Steuern zahlen. Die Regelung soll ab 2023 greifen. Zahlt ein Unternehmen mit seiner Tochterfirma im Ausland weniger Steuern, kann der Heimatstaat die Differenz einkassieren. Außerdem sollen profitable, weltweit operierende Digitalunternehmen wie Amazon und Google nicht mehr nur in ihrem Mutterland besteuert werden, sondern auch da, wo sie gute Geschäfte machen. Von den 140 OECD-Mitgliedern schlossen sich lediglich Kenia, Nigeria, Pakistan und Sri Lanka bisher nicht an.

Damit werde es gelingen, den Wettbewerb der Staaten mit immer geringeren Unternehmensteuern zu beenden, sagte Scholz. Er sprach von einer "revolutionären Reform", die ein fast 100 Jahre altes System modernisieren werde. Auch bekannte Steueroasen wie die Cayman-Inseln sind an der Übereinkunft beteiligt. Ebenso Irland, das sich kurz vor der OECD-Einigung dem internationalen Druck beugte. Dort haben digitale Großkonzerne wegen der bisher vergleichsweise niedrigen Steuern häufig ihren Europa-Sitz./tam/DP/jha


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 2.67%2940.81 verzögerte Kurse.63.36%
AMAZON.COM, INC. 2.82%3522.59 verzögerte Kurse.5.23%
Alle Nachrichten zu AMAZON.COM, INC.
20:33Amazon Web Services erfährt Ausfälle; Ursache identifiziert, aber noch keine ETA, Amazo..
MT
20:14Amazon Web Services meldet weitreichende Ausfälle in den USA und sieht "einige Anzeiche..
MT
19:20US-Behörden und Europäische Kommission starten neue Anstrengungen zur Förderung des Wet..
MR
16:39++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (07.12.2021) +++
DJ
12:22Amazon wechselt nach 20 Jahren Chef für deutschsprachige Länder
AW
11:45UMFRAGE :  Drei von vier Händlern fürchten Überlastung der Paketdienste
DP
10:59Exklusiv - EU-Kartellbehörde bittet um Stellungnahme zur 16-Milliarden-Dollar-Übernahme..
MR
06.12.INSIDER-VERKAUF : Amazon
MT
06.12.Amazon Web Services und Paytm bieten gemeinsam ein Startup-Toolkit für Unternehmen in I..
MT
02.12.Lyft ernennt Elaine Paul zum CFO
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu AMAZON.COM, INC.
20:33Amazon Web Services Experiences Outages; Root Cause Identified But No ETA Yet, Amazon S..
MT
20:14Amazon Web Services Reports Widespread Outage in US, Sees 'Some Signs of Recovery'
MT
19:35Exclusive-Amazon offered France deal to have bill protecting bookshops pulled
RE
19:20U.S. agencies, European Commission launch new effort to boost tech competition
RE
18:55Amazon's Prime, Ring and other apps down for thousands of users
RE
18:49Amazon Identifies AWS Problem Causing Outages Worldwide
MT
18:34Wall Street leaps as Nasdaq rallies 3% on boost from Big Tech, chipmakers
RE
18:29Amazon Web Services Appears to Be Down for Many Users -- Update
DJ
18:04Amazon Web Services Appears to Be Down for Many Users
DJ
16:19Big Tech, chipmakers power Nasdaq as Omicron worries subside
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AMAZON.COM, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 470 Mrd. - 435 Mrd.
Nettoergebnis 2021 21 038 Mio - 19 454 Mio
Nettoliquidität 2021 38 014 Mio - 35 152 Mio
KGV 2021 84,2x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 1 738 Mrd. 1 738 Mrd. 1 607 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,61x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,02x
Mitarbeiterzahl 1 298 000
Streubesitz 82,7%
Chart AMAZON.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Amazon.com, Inc. : Chartanalyse Amazon.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AMAZON.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 50
Letzter Schlusskurs 3 427,37 $
Mittleres Kursziel 4 121,35 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Andrew R. Jassy President, Chief Executive Officer & Director
Brian T. Olsavsky Chief Financial Officer & Senior Vice President
Jeffrey P. Bezos Executive Chairman
Patricia Q. Stonesifer Independent Director
Thomas O. Ryder Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
AMAZON.COM, INC.5.23%1 738 183
JD.COM, INC.-14.46%116 790
ETSY, INC.26.41%28 513
WAYFAIR INC.-2.00%23 136
MOMO.COM INC.227.55%10 662
MONOTARO CO., LTD.-13.56%9 603