Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

APPLE INC.

(AAPL)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Apple erreicht Aufschub bei Lockerung der App-Store-Regeln in den USA

09.12.2021 | 14:49

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Apple ist es in letzter Minute gelungen, eine per Gerichtsurteil verordnete Lockerung der App-Store-Regeln aufzuschieben. Ein US-Berufungsgericht entschied am Mittwoch, dass die Einwände von Apple ernsthafte Fragen aufwerfen und dem iPhone-Konzern bei einem Fehler erheblicher Schaden entstehen könne. Deshalb stoppte es für die Dauer des Verfahrens die Umsetzung der Änderungen, die am Donnerstag in Kraft treten sollten. Es könnte Jahre dauern, bis der Fall vor dem Berufungsgericht entschieden wird.

Gemäß der Entscheidung einer kalifornischen Bezirksrichterin sollten App-Entwickler in den USA das Recht bekommen, bei ihren Anwendungen per Links oder Schaltflächen auf Bezahlmöglichkeiten außerhalb von Apples Plattform hinzuweisen. Das Urteil fiel Anfang September in dem Prozess zwischen Apple und der Firma Epic Games, von der das Online-Spiel "Fortnite" stammt. Apple argumentierte, durch die Änderung drohe Schaden für Verbraucher und die Integrität der App-Store-Plattform.

Das Berufungsgericht störte sich unter anderem an der Feststellung der Bezirksrichterin, dass Apple mit seinen Geschäftspraktiken zwar nicht das Kartellrecht, aber ein kalifornisches Gesetz gegen unfairen Wettbewerb verletzt habe. Apple begrüßte den Aufschub. "Wir befürchten, dass die Änderungen zu neuen Datenschutz- und Sicherheitsrisiken geführt hätten", sagte ein Sprecher.

Epic wollte in dem Prozess das Recht erstreiten, auf dem iPhone einen eigenen App Store betreiben zu dürfen - und scheiterte damit. Doch die Bezirksrichterin Yvonne Gonzalez Rogers entschied zugleich, dass Apple Entwicklern nicht mehr verbieten darf, Nutzer auf Möglichkeiten zum günstigeren Kauf der Artikel außerhalb des App Stores hinzuweisen.

Apple warnte, dass einige Entwickler aus Sicht des Konzerns die Entscheidung der Richterin zu großzügig interpretierten und auch ganze alternative Bezahlabläufe hinter die Links packen wollten. Wie der Konzern argumentiert, könnten dadurch böswillige Entwickler Nutzerdaten missbrauchen, während Apple dies nicht verhindern könnte.

Apple erlaubt den Kauf digitaler Güter - etwa virtuelle Artikel in Spiele-Apps - grundsätzlich über die hauseigene Bezahlplattform. Dabei wird eine Abgabe von 15 oder 30 Prozent an den Konzern fällig. Apple argumentiert unter anderem, dass durch das Verfahren Nutzer vor Betrugsversuchen und einem Missbrauch ihrer Daten geschützt würden. Speziell verweist der Konzern darauf, dass durch die Apple-Plattform als Zwischenschritt Betrüger nicht direkt an Kreditkarten-Daten von Nutzern kämen. Einige App-Entwickler kritisieren, dass die Abgabe ungerechtfertigt hoch sei.

Analysten von Morgan Stanley verwiesen darauf, dass die Entscheidung des Berufungsgerichts positiv für die App-Store-Einnahmen von Apple sein werde.

Das App-Store-System von Apple und des Android-Entwicklers Google geriet zuletzt verstärkt ins Augenmerk von Wettbewerbshütern und Politikern. In einigen Ländern - und auch der EU - gibt es Pläne, eine Öffnung der iPhone-Plattform für andere App Stores vorzuschreiben. Apple warnt vor Gefahren für Nutzer durch einen solchen Schritt./so/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -0.18%2580.1 verzögerte Kurse.-10.78%
APPLE INC. -0.29%159.22 verzögerte Kurse.-10.07%
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
27.01.Apple schafft trotz Komponentenknappheit Rekordergebnis
DJ
27.01.Erneut Rekordquartal für Apple im Weihnachtsgeschäft
DP
27.01.Apple übertrifft EPS- und Umsatzschätzungen für Q1 - Aktie steigt nachbörslich an
MT
27.01.Earnings Flash (AAPL) APPLE meldet Q1-Umsatz $123.95B
MT
27.01.SOCIAL BUZZ : Wallstreetbets Aktien weitgehend niedriger, geführt von Tesla, GameStop, AMC
MT
27.01.BOFA SECURITIES : Apple wird dank verbesserter iPhone-Lieferungen voraussichtlich ein star..
MT
27.01.GEWINNREAKTIONSGESCHICHTE : Apple Inc, 50,0% Follow-Through-Indikator, 3,5% empfindlich
MT
27.01.THOMAS RABE : RTL-Chef Rabe erwähnt erneut Annäherung an ProSiebenSat.1
AW
27.01.Apple behält sein langfristiges Muster bei, nachbörsliche Gewinnbewegungen am nächsten ..
MT
27.01.Aktien New York Ausblick: Es bleibt vorerst holprig
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu APPLE INC.
00:38SK Hynix Q4 profit jumps 340% on brisk memory chip shipments
RE
27.01.Apple's holiday iPhone sales surge despite supply shortages
AQ
27.01.APPLE : Fiscal Q1 Earnings Snapshot
AQ
27.01.Apple Beats Fiscal Q1 EPS, Revenue Estimates -- Shares Climb After-Hours
MT
27.01.Apple sales and profit top estimates as hit from chip shortages eases
RE
27.01.APPLE : Reports First Quarter Results - Form 8-K
PU
27.01.Apple Q1 EPS at $2.10 Per Share, vs. Analyst Consensus of $1.89 Per Share on Capital IQ
MT
27.01.Apple Reports First Quarter Results
BU
27.01.Apple Posts Q1 iPhone Sales of $71.6 Billion, vs. Analyst Consensus of $68.4 Billion on..
MT
27.01.Earnings Flash (AAPL) APPLE Reports Q1 Revenue $123.95B
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 382 Mrd. - 355 Mrd.
Nettoergebnis 2022 93 406 Mio - 86 933 Mio
Nettoliquidität 2022 67 230 Mio - 62 571 Mio
KGV 2022 27,7x
Dividendenrendite 2022 0,58%
Marktkapitalisierung 2 601 Mrd. 2 601 Mrd. 2 421 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2022 6,64x
Marktkap. / Umsatz 2023 6,27x
Mitarbeiterzahl 154 000
Streubesitz -
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 43
Letzter Schlusskurs 159,22 $
Mittleres Kursziel 180,70 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.-10.07%2 608 436
XIAOMI CORPORATION-12.80%55 666
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD-14.83%23 390
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.-13.32%17 223
FIH MOBILE LIMITED-11.76%1 253
RTX A/S-15.70%205