Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank AG    DBK   DE0005140008

DEUTSCHE BANK AG

(DBK)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ING dampft Integrationsziele und Produktpläne ein - Stellenabbau

05.11.2020 | 15:00

AMSTERDAM (dpa-AFX) - Die niederländische Großbank ING muss wegen Corona-Krise, Dauer-Zinstief und ausufernder Kosten kleinere Brötchen backen. Der neue Konzernchef Steven van Rijswijk strich die Pläne für die digitale Zusammenführung von Geschäftsteilen sowie die Erwartung an die Entwicklung neuer Produkte zusammen. Zudem schließt die Bank all ihre Filialen in Südamerika und auch welche in Asien. Bis Ende 2021 sollen zudem rund 1000 Stellen gestrichen werden, wie ING Groep am Donnerstag in Amsterdam mitteilte. Der Konzern beschäftigte zuletzt mehr als 50 000 Mitarbeiter.

In den Monaten Juli bis September verdiente die ING 788 Millionen Euro und damit 41 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Gründe dafür waren gesunkene Erträge und höhere Kosten. Dazu gehörten auch eine Abschreibung auf Projekte zur Produktentwicklung und zur digitalen Integration sowie eine gestiegene Vorsorge für Kreditausfälle. Mit dem Ergebnis verfehlte die Bank die Erwartungen von Experten. Die ING spielt auch in Deutschland eine wichtige Rolle im Bankensektor, vor allem im Geschäft mit Privatkunden.

Der neue ING-Chef van Rijswijk, der das Ruder im Sommer von dem zur UBS gewechselten Ralph Hamers übernommen hatte, will künftig die Hälfte des um Sondereffekte bereinigten Gewinns in Dividenden oder Aktienrückkäufe stecken. Gestützt wird dies durch eine gute Kapitalausstattung. Experten lobten diese ebenso wie die Sparpläne des neuen Chefs, der schon lange bei der ING ist und die Bank jetzt durch die tiefste Rezession der Nachkriegsgeschichte steuern muss.

An der Börse sorgten die Zahlen und die Ankündigungen für deutliche Verluste. Die ING-Aktie gab am Vormittag bis zu siebeneinhalb Prozent nach. Zuletzt erholte sich der Kurs zwar wieder etwas, lag aber mit rund sechs Euro aber immer noch knapp sechs Prozent unter dem Niveau vom Mittwoch. Damit lag das Papier am Ende des Eurozonen-Auswahlindex EuroStoxx 50 und des europäischen Branchenindex Stoxx 600 Banks.

Auf das Jahr gesehen summiert sich das Minus der ING-Aktie auf rund 43 Prozent. Der Börsenwert der ING liegt bei knapp 24 Milliarden Euro. Damit ist der Vorsprung auf die Deutsche Bank in dieser Wertung seit Ende 2019 deutlich geschrumpft. Die größte deutsche Bank kommt nach einem rund 20-prozentigen Anstieg des Kurses in diesem Zeitraum auf eine Marktkapitalisierung von 17 Milliarden Euro.

In der deutschen Privatkundensparte, zu der auch Österreich gehört, verdiente die Bank im dritten Quartal vor Steuern 217 Millionen Euro Millionen Euro und damit fast ein Fünftel weniger als ein Jahr zuvor. Höhere Kosten zehrten die leicht gestiegenen Erträge mehr als auf. Konzernweit gingen die Erträge vor allem wegen der niedrigen Zinsen um sieben Prozent auf 4,3 Milliarden Euro zurück./zb/stw/mis


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE BANK AG -2.84%8.9 verzögerte Kurse.-0.55%
EURO STOXX 50 -0.44%3602.41 verzögerte Kurse.1.40%
ING GROEP N.V. -1.48%7.71 Realtime Kurse.0.90%
STOXX EUROPE 600 -0.57%408.54 verzögerte Kurse.2.38%
UBS GROUP AG -0.68%13.15 verzögerte Kurse.5.45%
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE BANK AG
22.01.TAGESVORSCHAU : Termine am 25. Januar 2021
DP
22.01.Deutsche Bank belässt SLM Solutions auf 'Buy' - Ziel 25 Euro
DP
22.01.Deutsche Bank hebt Ziel für Commerzbank auf 6 Euro - 'Hold'
DP
22.01.Deutsche Bank belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 140 Euro
DP
22.01.Deutsche Bank hebt Alstria Office auf 'Buy' und Ziel auf 19 Euro
DP
21.01.Credit Suisse hebt Ziel für Deutsche Bank an - 'Underperform'
DP
20.01.Deutsche Bank hebt Ziel für Carl Zeiss Meditec auf 140 Euro - Buy
DP
20.01.Deutsche Bank belässt Alstom auf 'Hold' - Ziel 47 Euro
DP
20.01.Deutsche Bank belässt Telefonica Deutschland auf 'Buy'
DP
20.01.Deutsche Bank belässt Hella auf 'Hold' - Ziel 50 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
22.01.DEUTSCHE BANK : announces Debbie Jones as Global Head of ESG for Company Researc..
PU
22.01.China's HNA Group says efforts to resolve liquidity crisis progressing
RE
22.01.VACCINE RACES AND CURRENCY WARS : Mike Dolan
RE
22.01.Ford, GM Stocks Rally on Electric-Vehicle Enthusiasm -- 2nd Update
DJ
21.01.S&P, Nasdaq close at record highs on optimism about Biden stimulus plan
RE
21.01.Ford, GM Stocks Rally on Electric-Vehicle Enthusiasm -- Update
DJ
21.01.Fosun Unit Fortune Star Eyes Redemption of $500 Million Bonds Due 2022
MT
20.01.DEUTSCHE BANK : Behind the Headlines
PU
20.01.ANALYSIS : A 'buy' is just a tap away - stock market dabblers drive trading boom..
RE
20.01.Fosun International Unit to Buy Back Singapore-Listed Bonds Due 2022
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 23 688 Mio 28 826 Mio 25 514 Mio
Nettoergebnis 2020 -298 Mio -363 Mio -321 Mio
Nettoliquidität 2020 34 913 Mio 42 486 Mio 37 604 Mio
KGV 2020 -63,4x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 18 374 Mio 22 366 Mio 19 790 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 -0,70x
Marktkap. / Umsatz 2021 -1,03x
Mitarbeiterzahl 86 984
Streubesitz 92,8%
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 7,82 €
Letzter Schlusskurs 8,90 €
Abstand / Höchstes Kursziel 46,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -12,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -55,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr President
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Frank Kuhnke Chief Operating Officer
James von Moltke Chief Financial Officer
Branche und Wettbewerber