Login
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  ENGIE    ENGI   FR0010208488

ENGIE

(ENGI)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Corona-Krise und Aus für Atommeiler brocken Engie Verlust ein - Aktie sackt ab

26.02.2021 | 09:45

COURBEVOIE (dpa-AFX) - Der französische Energiekonzern Engie hat die Folgen der Corona-Krise im vergangenen Jahr deutlich zu spüren bekommen. Trotz einer Erholung im zweiten Halbjahr konnte der Versorger die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie nicht auffangen und musste deutliche Einbußen hinnehmen. Während der Umsatz um sieben Prozent auf 55,8 Milliarden Euro sank, sackte das bereinigte operative Ergebnis um mehr als ein Fünftel auf 4,6 Milliarden Euro ab, wie Engie am Freitag in Courbevoie bei Paris mitteilte.

Unter dem Strich schlug allerdings die Absage an eine Verlängerung der Laufzeiten für ohnehin umstrittene Kernkraftwerke in Belgien teuer zu Buche. Engie musste deshalb Wertminderungen in Höhe von 2,9 Milliarden Euro vornehmen und verbuchte dadurch einen Jahresverlust von 1,5 Milliarden Euro. Kurz nach Handelsbeginn verlor die Engie-Aktie mehr als 2 Prozent an Wert.

Ohne diesen Sondereffekt erzielte der Konzern im fortgeführten Geschäft einen Gewinn von 1,7 Milliarden Euro. Das war aber immer noch über ein Drittel weniger als 2019. Denn wegen der umfassenden Lockdowns, durch die zwischenzeitlich auch die Industrie weitgehend lahmgelegt war, ging der Strom- und Gasverbrauch 2020 zurück. Deutlich besser lief es für Engie hingegen im Geschäft mit Erneuerbaren Energien, das ein starkes Wachstum verzeichnete.

Die neue Konzernchefin Catherine MacGregor berichtete unterdessen von einem guten Start ins neue Jahr. Sofern es zu keinen weiteren strikten Lockdowns komme, dürften sich die Finanzzahlen des Konzerns 2021 wieder verbessern. So erwartet MacGregor im laufenden Jahr im fortgeführten Geschäft einen Nettogewinn zwischen 2,3 und 2,5 Milliarden Euro.

Die Aktionäre sollen für 2020 eine Dividende in Höhe von 53 Cent je Anteilsschein erhalten. Die Auszahlung für 2019 hatte der Konzern wegen der Corona-Krise gestrichen. Der im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gelistete Engie-Konzern zählt zu Europas größten Energiekonzernen. Mit knapp 24 Prozent der Anteile ist der Staat Hauptaktionär von Engie./eas/stw/stk


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ENGIE -2.18%12.188 Realtime Kurse.-0.54%
EURO STOXX 50 0.11%3966.83 verzögerte Kurse.11.52%
Alle Nachrichten zu ENGIE
14:26Kramp-Karrenbauer macht Nutzung von Nord Stream 2 "abhängig vom Verhalten Rus..
DJ
11:31Deutsche Umwelthilfe klagt gegen Weiterbau von Nord Stream 2
DJ
12.04.Französische Entsorger Veolia und Suez legen Basis für Fusion
DP
07.04.Aktien Europa Schluss: EuroStoxx-Rally nimmt Auszeit
DP
07.04.Aktien Europa: Rally des EuroStoxx 50 nimmt Auszeit
AW
01.04.Bundesamt weist Einwände von Umweltschützern gegen Nord Stream 2 zurück
DJ
31.03.Regierung bekräftigt Unterstützung für Nord Stream 2
RE
31.03.Transatlantikkoordinator der Regierung für Bau-Moratorium bei Nord Stream 2
RE
25.03.HINTERGRUND/"Grüne" Spinoffs können Schwung in Portfolios bringen
DJ
24.03.ENGIE  : Fitch stuft Engie auf A- ab
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ENGIE
12.04.Veolia, Suez agree $15 billion utilities merger after bitter spat
RE
12.04.Veolia, Suez agree $15 billion utilities merger after bitter spat
RE
12.04.Suez, Veolia Reach Agreement on $15.60 Billion Merger -- Update
DJ
07.04.ENGIE  : to Manage Georgetown University's Utility System Under Energy Partnersh..
MT
02.04.Suez bid to fight Veolia offer breach takeover rules, says French watchdog
RE
01.04.ENGIE  : Govt, Private Sector Collaborate to Build SA's Hydrogen Valley
AQ
31.03.ENGIE  : Norwegian Petroleum Directorate - Delineation of 34/4-15 S oil discover..
AQ
31.03.Stellantis, Engie Form Electric Mobility Joint Venture Free2Move eSolutions
MT
31.03.PRESS RELEASE  : Energiekontor with strong annual result in 2020
DJ
29.03.ENGIE  : 2021 Q1 Results and Strategic Update
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 60 307 Mio 71 731 Mio 66 331 Mio
Nettoergebnis 2021 2 483 Mio 2 953 Mio 2 731 Mio
Nettoverschuldung 2021 23 967 Mio 28 507 Mio 26 361 Mio
KGV 2021 12,4x
Dividendenrendite 2021 5,83%
Marktkapitalisierung 30 094 Mio 35 852 Mio 33 101 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,90x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,91x
Mitarbeiterzahl 171 000
Streubesitz 72,2%
Chart ENGIE
Dauer : Zeitraum :
ENGIE : Chartanalyse ENGIE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ENGIE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 14,90 €
Letzter Schlusskurs 12,45 €
Abstand / Höchstes Kursziel 36,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -30,7%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Catherine MacGregor Chief Executive Officer
Judith Hartmann CFO, Executive VP-United Kingdom & Ireland
Jean-Pierre Clamadieu Chairman
Yves Le Gélard Chief Information & Digital Officer
Shankar Krishnamoorthy EVP-Strategy Innovation & Industrial Development
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ENGIE-0.54%35 852
ELECTRICITÉ DE FRANCE-5.93%44 784
NATIONAL GRID PLC3.98%43 881
SEMPRA ENERGY5.39%40 647
E.ON SE10.68%31 162
PUBLIC SERVICE ENTERPRISE GROUP INCORPORATED5.13%30 937