Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Flughafen Zürich AG    FHZN   CH0319416936

FLUGHAFEN ZÜRICH AG

(FHZN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Investor Remo Stoffel wegen Zürcher Flughafenprojekt enteignet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
13.09.2019 | 12:31

Zürich (awp/sda) - Der Bündner Investor Remo Stoffel hat eine Schlappe vor dem Bundesverwaltungsgericht erlitten: Stoffels Priora Suisse AG darf am Flughafen Zürich wegen eines Frachthallenprojektes enteignet werden.

Es geht um ein Grundstück von 11'842 Quadratmetern Fläche, wie dem am Freitag publizierten Urteil zu entnehmen ist. Der Flughafen Zürich will darauf ein Frachtgebäude erstellen.

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) erteilte dem Flughafen im Februar 2019 dazu die Plangenehmigung und bewilligte die Enteignung. Dagegen wehrte sich die Priora Suisse vor dem Bundesverwaltungsgericht. Sie machte geltend, es fehle am notwendigen öffentlichen Interesse an der Enteignung.

Die Priora zog ausserdem in Zweifel, dass der Flughafenperimeter von 900 Hektaren bereits soweit verbaut sei, dass der Flughafen auf das 1,2 Hektaren grosse Grundstücks angewiesen sei. Zudem sprach das Unternehmen von einem "selbstverschuldeten Planungsdefizit" des Flughafens, das nicht mit einer Enteignung belohnt werden dürfe.

Weiter sieht sich das Unternehmen in verschiedenen Grundrechten verletzt, etwa dem auf Wirtschaftsfreiheit. Wegen den Absichten des Flughafens sei die Nutzung des Grundstücks massiv eingeschränkt. Ein eigenes Frachtgebäude habe nicht gebaut werden können.

Standort "notwendig und sinnvoll"

Dem widersprach der Flughafen. Die Frachthalle sei so platziert, wie es "notwendig und sinnvoll sei". Die Planung korrespondiere mit den Vorgaben des Sachplans Infrastruktur der Luftfahrt (SIL), des Planungsinstrumentes des Bundes für die zivile Luftfahrt. Ein öffentliches Interesse an der Enteignung bestehe eindeutig.

Das Bundesverwaltungsgericht gab dem Flughafen und dem Uvek nun vollumfänglich recht. Eine formelle Enteignung bilde zwar einen Eingriff in die verfassungsrechtlich geschützte Eigentumsgarantie, könne aber für Werke geltend gemacht werden, die im Interesse der Eidgenossenschaft oder eines grossen Teils des Landes seien.

Öffentliches Interesse an Enteignung

Im Fall der Frachthalle halte das Luftfahrtgesetz fest, dass an der Nutzung der Landesflughäfen ein nationales Interesse bestehe. Ein öffentliches Interesses an der Enteignung sei zwecks Weiterentwicklung der bestehenden Frachtinfrastruktur deshalb zu bejahen.

Die Verhältnismässigkeit sei durchaus gegeben. Das Grundstück der Priora ist laut dem Urteil hinsichtlich Lage, Grösse und Erschliessung der einzige Standort, der alle wichtigen Kriterien erfüllt. Einen Alternativstandort sehen die Richter nicht.

Zudem bejahen sie, dass die neue Frachthalle auf dem Priora-Grundstück notwendig ist, um den Flughafenbetrieb reibungslos aufrechterhalten zu können. Das öffentliche Interesse an einem funktionierenden und sicheren Flug- und Frachtbetrieb überwiege das private Interesse der Beschwerdeführerin.

Eine Verletzung von Grundrechten sieht das Gericht nicht. Weil der Bund das von der Verfassung vorgeschriebene Monopol in der Luftfahrt halte, erlaube dies, von der Wirtschaftsfreiheit abzuweichen.

Enteignung zumutbar

Für die Priora Suisse sei die Enteignung zudem durchaus zumutbar, entschied das Gericht. Als Investmentgesellschaft widme sich das Unternehmen nicht ausschliesslich dem Frachtgeschäft und die Investitionstätigkeit werde nur geringfügig eingeschränkt.

Das Uvek habe die Enteignung gerechtfertigt ausgesprochen, lautet das Fazit der Richter. Ob die Priora das Urteil ans Bundesgericht weiterzieht, ist nicht bekannt. Das Unternehmen verzichtete darauf, Stellung zu nehmen. (Urteil A-1345/2019)


share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf FLUGHAFEN ZÜRICH AG
21.10.Winterflugplan des Flughafens Zürich mit neuen Destinationen
AW
12.10.Flughafen Zürich leidet im September weiter unter Corona-Pandemie
AW
08.10.FLUGHAFEN ZÜRICH : Zürich AG unterschreibt Konzessionsvertrag für in Indien
PU
07.10.Flughafen Zürich erhält definitiven Zuschlag für Flughafen Noida in Indien
AW
27.09.Presseschau vom Wochenende 39 (26./27. September)
AW
20.09.Presseschau vom Wochenende 38 (19./20. September)
AW
16.09.Beim Gipfelibäcker Aryzta erhält Investorengruppe freie Bahn
AW
15.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI erobert 10'500er-Marke zurück
AW
15.09.Aryzta-VRP-Kandidat Schmid ebnet Jordi den Weg - oder einem möglichen Käufer
AW
15.09.Aryzta-Aktien stark gesucht - Hoffnung auf Turnaround oder Verkauf
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FLUGHAFEN ZÜRICH AG
12.10.FLUGHAFEN ZÜRICH : Key traffic figures Zurich Airport September 2020
PU
12.10.GLOBAL MARKETS LIVE: Boeing, Airbus, KPN…
07.10.FLUGHAFEN ZÜRICH : Zürich AG signs Concession Agreement for Airport in India
PU
10.09.FLUGHAFEN ZÜRICH : Key traffic figures Zurich Airport August 2020
PU
21.08.FLUGHAFEN ZÜRICH : Analysts‘ Presentation HY2020 (pdf, 3.29 MB)
PU
21.08.FLUGHAFEN ZÜRICH AG : Interim Results 2020
PU
18.08.FLUGHAFEN ZÜRICH AG : half-yearly earnings release
12.08.FLUGHAFEN ZÜRICH : Key traffic figures Zurich Airport July 2020
PU
29.07.FLUGHAFEN ZÜRICH : Extraordinary flight operations on August 1st, 2020
PU
14.07.FLUGHAFEN ZÜRICH : Standard & Poor's lowers rating on Flughafen Zürich AG to A+
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 632 Mio 697 Mio -
Nettoergebnis 2020 -85,6 Mio -94,3 Mio -
Nettoverschuldung 2020 1 338 Mio 1 474 Mio -
KGV 2020 -46,2x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 3 942 Mio 4 345 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 8,35x
Marktkap. / Umsatz 2021 5,65x
Mitarbeiterzahl 2 003
Streubesitz 58,2%
Chart FLUGHAFEN ZÜRICH AG
Dauer : Zeitraum :
Flughafen Zürich AG : Chartanalyse Flughafen Zürich AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FLUGHAFEN ZÜRICH AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 149,07 CHF
Letzter Schlusskurs 128,40 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 57,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -6,54%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Stephan Widrig Chief Executive Officer
Andreas G. Schmid Chairman
Stefan Tschudin Chief Operating Officer
Lukas Brosi Chief Financial Officer
Konrad Zöschg Head-Information & Communication Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FLUGHAFEN ZÜRICH AG-25.18%4 480
AENA S.M.E., S.A.-26.45%22 266
SHANGHAI INTERNATIONAL AIRPORT CO., LTD.-14.54%19 359
SYDNEY AIRPORT LIMITED-31.06%11 496
GROUPE ADP-49.35%10 447
AUCKLAND INTERNATIONAL AIRPORT LIMITED-15.89%7 228