Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Russischer Finanzinvestor hat ab sofort das Sagen bei Real

25.06.2020 | 11:28

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die SB-Warenhauskette Real hat einen neuen Besitzer: den russischen Finanzinvestor SCP. Der bereits im Frühjahr vereinbarte Verkauf der kriselnden Handelskette sei am Donnerstag vollzogen worden, teilten der bisherige Eigentümer Metro und der neue Besitzer mit.

Für einen Großteil der 34 000 Real-Beschäftigten bedeutet der Schritt allerdings keine Klarheit über ihre Zukunft, sondern eher weitere Ungewissheit. Zwar wurden alle Beschäftigten vom neuen Eigentümer mit ihren aktuellen Verträgen zu bestehenden Konditionen übernommen. Doch hat der neue Eigentümer nie einen Hehl daraus gemacht, dass er die SB-Warenhauskette mit ihren Riesenmärkten rasch zerschlagen will.

Der Finanzinvestor SCP hat bereits Vereinbarungen über den Weiterverkauf von 141 der zuletzt noch rund 270 Real-Märkte an Kaufland und Edeka abgeschlossen. Dabei sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der betroffenen Märkte übernommen werden. Und auch für den Online-Marktplatz real.de hat SCP mit der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) bereits einen Käufer gefunden.

Für die verbleibenden Real-Märkte prüfe SCP "weiterhin alle Optionen, darunter weitere Veräußerungen an Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen sowie die Unterteilung von Märkten in kleinere Flächen", betonte der Finanzinvestor. Dabei sei der Erhalt möglichst vieler bestehender Arbeitsplätze eines der Hauptziele. "Schließungen werden nur in Betracht gezogen, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Basierend auf der Einschätzung von SCP Retail Investments haben etwa 30 Geschäfte derzeit keine tragfähige Zukunft."

Die Gewerkschaft Verdi sieht in der Übernahme dennoch eine "Existenzgefährdung für tausende Menschen", wie Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger erst vor wenigen Tagen der Deutschen Presse-Agentur sagte. "Mit dem Real-Verkauf werden die 34 000 Beschäftigten zum Spielball der Finanz- und Immobilieninvestoren SCP", warnte die Gewerkschafterin.

Die Metro sieht mit dem Real-Verkauf ihr Ziel erreicht, sich zum reinen Großhandelsunternehmen zu entwickeln. Von der Konzentration auf den Großhandel erhofft sich der Konzern mehr Wachstums- und Ertragspotenzial. Gleichzeitig fließen dadurch rund 300 Millionen Euro in die Kassen des Unternehmens.

Real war zuletzt das Sorgenkind bei dem Düsseldorfer Handelsriesen Metro und hatte dort im Geschäftsjahr 2018/19 für tiefrote Zahlen gesorgt. Die meist auf der grünen Wiese gelegenen Hypermärkte litten seit Jahren unter veränderten Einkaufsgewohnheiten in Deutschland. Immer öfter ließen die Kunden die Real-Filialen links liegen und kauften lieber in Supermärkten und Discountern in ihren Wohnvierteln./rea/DP/nas


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf METRO AG
01.12.DGAP-PVR : METRO AG: Veröffentlichung gemäß § 40 -2-
DJ
01.12.METRO AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
EQ
01.12.DGAP-AFR : METRO AG: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Quartalsb..
DJ
30.11.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
29.11.HDE : 60 Prozent der Händler bangen um das Weihnachtsgeschäft
DJ
27.11.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
26.11.JÜRGEN FITSCHEN : Ceconomy findet Nachfolger für Fitschen als Aufsichrsratschef
RE
23.11.METRO : wird von Doppelspitze geführt - Jedoch nur für Übergangszeit
RE
23.11.Handelsriese Metro bekommt vorläufig Doppelspitze
DP
23.11.Handelskonzern Metro übergangsweise mit Führungsduo
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
01.12.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
30.11.METRO : West Coast Consumer & E-Commerce Conference (Berenberg)
PU
25.11.METRO : shareholders in talks over joint proposal for new chair - sources
RE
24.11.METRO : MAKRO encourages people all over the world to order Christmas menu at a ..
AQ
23.11.METRO : decides on Management for transition period
PU
23.11.METRO AG : DZ Bank reiterates its Neutral rating
MD
20.11.METRO AG : Barclays sticks Neutral
MD
02.11.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
19.10.METRO AG : Baader Bank reaffirms its Sell rating
MD
19.10.METRO : acquires Aviludo and strengthens its presence in Portugal
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 25 715 Mio 31 061 Mio 27 924 Mio
Nettoergebnis 2020 10,8 Mio 13,1 Mio 11,7 Mio
Nettoverschuldung 2020 3 581 Mio 4 325 Mio 3 888 Mio
KGV 2020 -38,5x
Dividendenrendite 2020 7,82%
Marktkapitalisierung 2 849 Mio 3 434 Mio 3 094 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,23x
Mitarbeiterzahl 90 883
Streubesitz 43,7%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 8,89 €
Letzter Schlusskurs 7,84 €
Abstand / Höchstes Kursziel 130%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -47,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
METRO AG-45.39%3 434
SYSCO CORPORATION-16.66%36 312
WOOLWORTHS GROUP LIMITED2.27%34 248
AHOLD DELHAIZE N.V.6.53%30 089
TESCO PLC-10.31%29 477
KROGER13.83%25 575