Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

PROCTER & GAMBLE COMPANY

(PG)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

MÄRKTE USA/Aufwärts - Berichtssaison stärker im Fokus

20.01.2021 | 15:49

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street setzt am Mittwoch ihre Aufwärtstendenz fort. Vor allem die weiter Fahrt aufnehmende Berichtssaison rückt immer stärker in den Blick der Investoren. Zudem hatte die Hoffnung auf ein umfangreiches US-Konjunkturpaket am Vortag durch die Aussagen der designierten US-Finanzministerin Janet Yellen weitere Nahrung erhalten. Es werde außerdem auf die Vereidigung des neuen US-Präsidenten Joe Biden geschaut und welche Schritte er an seinem ersten Amtstag einleiten werde, heißt es.

Der Dow-Jones-Index steigt kurz nach Handelsstart um 0,4 Prozent auf 31.064 Punkte. Der S&P-500 rückt um 0,7 Prozent vor. Der Nasdaq-Composite gewinnt 1,2 Prozent, nachdem der Index kurz nach dem Start ein neues Allzeithoch markiert hat. Die Agenda der US-Konjunkturdaten ist erneut leer.

Für die Berichtssaison bleiben die Investoren optimistisch, dass die fiskalischen Maßnahmen den Unternehmen geholfen haben, die negativen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auszugleichen. "Das wird Druck auf die Unternehmen ausüben, in der Berichtssaison zu liefern und die Erwartungen des Marktes zu erfüllen", sagt Brian O'Reilly, Leiter der Marktstrategie bei Mediolanum Investment Funds. "Jedes Unternehmen, das die Erwartungen verfehlt oder leicht enttäuscht, wird ziemlich stark bestraft werden", erwartet er. "Viel Optimismus ist bereits eingepreist und typischerweise hat man nicht allzu viel Spielraum, wenn eine Aktie auf einem historischen Hoch steht."

   Netflix-Aktie profitiert von Abonnenten-Rekord 

Die Netflix-Aktie schießt um 14,1 Prozent nach oben. Der Streamingdienst hat sich erneut als Nutznießer der Pandemie erwiesen und erstmals die Marke von 200 Millionen Abonnenten geknackt - und dies trotz der Konkurrenz durch neue Anbieter wie Disney+ oder Apple TV+.

Die Papiere von Procter & Gamble fallen um 0,8 Prozent. Der Konsumgüterkonzern hat in seinem zweiten Geschäftsquartal mehr verdient und umgesetzt als erwartet. Die Nachfrage ist inmitten der Pandemie gestiegen. Die Prognose für das Gesamtjahr 2020/21 hob der Konzern an. Händler verweisen auf leichte Gewinnmitnahmen, nachdem die Aktie in den vergangenen Monaten gut gelaufen ist.

Für die Titel von Unitedhealth geht es um 0,8 Prozent nach unten. Der Gesundheitsdienstleister hat im vierten Quartal weniger verdient, aber mehr umgesetzt. Die Ergebnisse waren besser als erwartet.

Morgan Stanley hat im vierten Quartal von einem starken Investmentbanking und einem kräftigen Anstieg der Einnahmen im Handel mit Aktien und Anleihen profitiert. Einnahmen und Gewinn legten deutlich stärker zu als am Markt erwartet. Morgan Stanley setzt damit ein Ausrufezeichen hinter eine starke Berichtssaison der US-Banken. Die Aktie klettert um 2,0 Prozent.

Die Alibaba-Aktie legt um 5,6 Prozent zu. Unternehmensgründer Jack Ma, von dem es in den vergangenen drei Monaten kein Lebenszeichen gab, ist wieder aufgetaucht. Mas Wiedererscheinen habe Sorgen um die Zukunft des in die Schusslinie Pekings geratenen Online-Riesen gedämpft, heißt es von einem Marktteilnehmer.

Die Ebay-Papiere verbessern sich um 0,6 Prozent. Das Unternehmen hatte mitgeteilt, dass es "strategische Optionen" für seine Korea-Tochter prüfe. Beobachter sehen einen Zusammenhang mit Spekulationen, der koreanische Wettbewerber Coupang bereite seinen Börsengang vor. Im Frühjahr hatte es auch schon Gerüchte gegeben, dass Coupang eine größere Beteiligung an Ebay Korea kaufen wolle.

   Dollar bleibt unter Druck 

Der Dollar kann sich zwar von seinem Tagestief etwas erholen, neigt aber weiterhin zur Schwäche. Auslöser war die Anhörung der künftigen US-Finanzministerin Yellen am Vortag. Die Experten der UBS-Vermögensverwaltung rechnen damit, dass die US-Währung weiter schwächeln wird, auch wenn die Administration unter dem neuen Präsidenten Biden keine Dollar-Schwäche anstrebe, um dadurch Wettbewerbsvorteile zu erzielen. UBS-Experte Mark Haefele spielt damit auf die Aussage von Yellen vor dem Finanzausschuss an, wonach der Markt den Kurs bestimmen solle. Die Aussicht auf ein neues Stimuluspaket dürfte zu "weniger Aufwärtsdruck" bei den Renditen der US-Anleihen sorgen und somit auch beim Dollar, ergänzt er.

Die Ölpreise setzen ihre Aufwärtsbewegung fort. Neben der Erwartung eines neuen Stimulipakets in den USA, wodurch sich die Nachfrage erhöhen sollte, stützt auch die Hoffnung auf einen Rückgang bei den US-Lagerdaten. Dazu komme der anhaltende Abwärtstrend des Dollar, der die Aufwärtsbewegung am Ölmarkt unterstütze, heißt es. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI steigt um 1,2 Prozent auf 53,64 Dollar. Für Brent geht es um 1,1 Prozent auf 56,54 Dollar nach oben.

Die sicheren Häfen Gold und Anleihen werden in dem positiven Umfeld von den Anlegern erneut gemieden. Der Goldpreis zeigte sich zunächst wenig verändert, zieht nun aber um 1,1 Prozent auf 1.861 Dollar je Feinunze an. Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen legt um 0,6 Basispunkt auf 1,10 Prozent zu.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut   +/- % YTD 
DJIA                31.064,29       0,43        133,77        1,50 
S&P-500              3.825,89       0,71         26,98        1,86 
Nasdaq-Comp.        13.360,50       1,24        163,32        3,66 
Nasdaq-100          13.175,59       1,38        179,06        2,23 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT   +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,15        0,8          0,14      -105,7 
5 Jahre                  0,46        1,6          0,45      -146,1 
7 Jahre                  0,78        0,4          0,78      -146,6 
10 Jahre                 1,10        0,6          1,09      -134,6 
30 Jahre                 1,85        1,1          1,84      -121,9 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Di, 9:01 Uhr  Di, 17:20h   % YTD 
EUR/USD                1,2101     -0,23%        1,2154      1,2120   -0,9% 
EUR/JPY                125,55     -0,38%        126,10      126,07   -0,4% 
EUR/CHF                1,0776     -0,01%        1,0790      1,0765   -0,3% 
EUR/GBP                0,8853     -0,47%        0,8891      0,8901   -0,9% 
USD/JPY                103,76     -0,14%        103,74      104,04   +0,5% 
GBP/USD                1,3667     +0,24%        1,3672      1,3615   +0,0% 
USD/CNH (Offshore)     6,4685     -0,19%        6,4657      6,4826   -0,5% 
Bitcoin 
BTC/USD             35.033,25     -4,47%     35.820,25   37.034,25  +20,6% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %     +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               53,64      52,98         +1,2%        0,66  +10,6% 
Brent/ICE               56,54      55,90         +1,1%        0,64   +9,3% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %     +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.861,36   1.840,37         +1,1%      +20,99   -1,9% 
Silber (Spot)           25,48      25,23         +1,0%       +0,26   -3,5% 
Platin (Spot)        1.104,63   1.089,38         +1,4%      +15,25   +3,2% 
Kupfer-Future            0,00       3,64            0%           0   +3,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/flf

(END) Dow Jones Newswires

January 20, 2021 09:48 ET (14:48 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED 0.09%169.37 verzögerte Kurse.-27.28%
BITCOIN (BTC/USD) 4.89%61386.69 Realtime Kurse.102.67%
EBAY INC. -6.41%72.92 verzögerte Kurse.56.22%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.19%0.84616 verzögerte Kurse.-5.71%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.30%132.387 verzögerte Kurse.5.11%
MORGAN STANLEY 0.21%101.44 verzögerte Kurse.48.65%
NASDAQ 100 0.92%15750.376655 Realtime Kurse.20.73%
NETFLIX, INC. 1.56%672.75 verzögerte Kurse.22.60%
PROCTER & GAMBLE COMPANY 0.52%142.62 verzögerte Kurse.1.93%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.89%450.8384 verzögerte Kurse.72.32%
UNITEDHEALTH GROUP 0.84%457.495 verzögerte Kurse.29.65%
Alle Nachrichten zu PROCTER & GAMBLE COMPANY
27.10.Gillette Gaming Alliance tritt im vierten Jahr in Folge an
BU
26.10.INSIDER-VERKAUF : Procter & Gamble
MT
26.10.Dow, S&P 500 erreichen neue Rekordhöhen, da das Verbrauchervertrauen und die Verkäufe n..
MT
26.10.CLOSE UPDATE : Dow, S&P 500 erreichen neue Rekordhöhen, da der Gewinnzyklus fortgesetzt wi..
MT
21.10.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (21.10.2021) +++
DJ
21.10.ANALYSE/Inflation nähert sich kritischem Punkt im Lebensmittelhandel
DJ
21.10.PROCTER & GAMBLE COMPANY : Ex-Dividende Tag
FA
20.10.UBS senkt EPS-Schätzung von Procter & Gamble für das Geschäftsjahr 2022 angesichts stei..
MT
19.10.US-Aktien setzen Rallye am Dienstag fort, Rohöl erreicht Sieben-Jahres-Hoch
MT
19.10.UPDATE ZUM BÖRSENSCHLUSS : US-Aktien legen am Dienstag zu, da sich die Risikostimmung aufg..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PROCTER & GAMBLE COMPANY
27.10.The Gillette Gaming Alliance Returns for its Fourth Consecutive Year
BU
26.10.INSIDER SELL : Procter & Gamble
MT
26.10.Dow, S&P 500 Clinch Fresh Record Highs as Consumer Confidence, New Home Sales Rise
MT
26.10.CLOSE UPDATE : Dow, S&P 500 Clinch Fresh Record Highs as Earnings Cycle Continues, Consume..
MT
26.10.Braun Releases World's Most Efficient Electric Shaver, the Series 9 Pro
BU
26.10.New Febreze Fabric Antimicrobial Helps Americans Kill Bacteria Living On Their Soft Sur..
BU
22.10.BAUSCH HEALTH : Announces Tom Vadaketh Will Join Bausch Pharma As Chief Financial Officer
AQ
21.10.PROCTER & GAMBLE : Head & Shoulders and Troy Polamalu Are Always Working to Keep Fans 100%..
BU
21.10.PROCTER & GAMBLE : NESTLE BITES THE BISCUIT Consumer ...
AQ
20.10.PROCTER & GAMBLE : Fiscal 2022 EPS Estimate Cut by UBS Amid Mounting Costs
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PROCTER & GAMBLE COMPANY
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 79 388 Mio - 72 782 Mio
Nettoergebnis 2022 15 057 Mio - 13 804 Mio
Nettoverschuldung 2022 22 506 Mio - 20 633 Mio
KGV 2022 23,9x
Dividendenrendite 2022 2,46%
Marktkapitalisierung 343 Mrd. 343 Mrd. 315 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2022 4,61x
Marktkap. / Umsatz 2023 4,43x
Mitarbeiterzahl 101 000
Streubesitz 60,2%
Chart PROCTER & GAMBLE COMPANY
Dauer : Zeitraum :
Procter & Gamble Company : Chartanalyse Procter & Gamble Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PROCTER & GAMBLE COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 141,83 $
Mittleres Kursziel 152,35 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,42%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
David S. Taylor Chairman, President & Chief Executive Officer
Andre Schulten Chief Financial Officer
Vittorio Cretella Chief Information Officer
Victor Aguilar Chief Research, Development & Innovation Officer
Shailesh G. Jejurikar Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PROCTER & GAMBLE COMPANY1.93%343 221
UNILEVER PLC-11.36%137 388
THE ESTÉE LAUDER COMPANIES INC.22.23%117 509
HINDUSTAN UNILEVER LIMITED0.14%75 086
COLGATE-PALMOLIVE COMPANY-11.24%64 023
RECKITT BENCKISER GROUP PLC-10.85%57 194