Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. Public Joint Stock Company Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM

(GAZP)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Bundesregierung: Gasversorgung gesichert - Anbieter kündigt Verträge

24.09.2021 | 16:56

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung sieht derzeit keine Engpässe bei der Gasversorgung in Deutschland. Die Gasspeicher seien auch im internationalen Vergleich gut gefüllt, zum Beispiel viel mehr als in Großbritannien, sagte am Freitag eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums in Berlin.

Das Ministerium beobachte die Lage am Gasmarkt sehr genau. Mit Blick auf deutliche Preissteigerungen sagte die Sprecherin, es gebe einen Strauß an Ursachen. Sie verwies etwa auf das Wiederanziehen der Konjunktur in Asien. Der Markt reagiere bereits, so habe Norwegen das Fördervolumen erhöht.

Die Großhandelspreise für Gas waren in den vergangenen Monaten sehr stark gestiegen. Nach Angaben des Vergleichsportals Check24 liegt der Börsenpreis auf einem Allzeithoch. Für September sei bisher ein Preis von 44,03 Euro pro Megawattstunde ermittelt worden. Im September 2020 habe die Megawattstunde nur 7,99 Euro gekostet, das sei eine Steigerung von 451 Prozent.

Die großen Gasversorger kaufen allerdings langfristig ein, so dass Preissprünge an der Börse nicht unmittelbar durchschlagen. "Wir kaufen die benötigten Energiemengen langfristig und vorausschauend ein, um genau solche Preisspitzen, wie wir sie derzeit erleben, im Sinne unserer Kunden zu vermeiden", teilte der Energiekonzern Eon mit.

Nach der Preisexplosion an den Gasmärkten will ein kleiner Anbieter die Belieferung von Kunden mit Erdgas einstellen. Das Unternehmen Deutsche Energiepool (DEP) aus Salzbergen in Niedersachsen teilte auf seiner Internetseite mit, es sei "aufgrund wirtschaftlicher Unzumutbarkeit" gezwungen, viele der geschlossenen Verträge zu kündigen. Bis zum Tag des Wirksamwerdens der Kündigung werde die Deutsche Energiepool die Verträge erfüllen.

Das Unternehmen hat sich nach eigenen Angaben auf die Beschaffung von Erdgas für Industriekunden und Stadtwerke spezialisiert und beliefert seit dem Jahr 2021 auch Privatkunden. Für Nachfragen war es am Freitag nicht zu erreichen.

"Die Massenkündigung der Gaslieferverträge nach nur wenigen Monaten, Wochen oder sogar nur 14 Tagen Laufzeit vor Beginn der Heizperiode ist außergewöhnlich", sagte der Energieexperte der Verbraucherzentrale NRW, Udo Sieverding. Die Verbraucherzentrale erreichten derzeit auffällig viele Beschwerden von DEP-Kunden.

Auffällig sei auch die DEP-Tarifstruktur mit einem sehr hohen Grundpreis und gleichzeitig außergewöhnlich niedrigem Arbeitspreis, sagte Sieverding. Dies rechne sich für Verbraucher nur dann, wenn bei hohem Verbrauch während der heizintensiven Monate Gas geliefert werde. Nach den Kündigungen vor der Heizperiode bestehe ein krasses Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung. Die Bundesnetzagentur müsse als Aufsichtsbehörde wachsam sein.

Eine Sprecherin der Bundesnetzagentur teilte mit, eine Anzeige der Beendigung der Belieferung liege der Behörde bisher nicht vor. Grundsätzlich stehe es Energielieferanten frei, dieses Geschäftsfeld zu verlassen. Die Beendigung der Energielieferverträge richte sich nach den zivilrechtlichen Regelungen, insbesondere dem vertraglich vereinbarten Kündigungsrecht.

Privatkunden, denen der Liefervertrag durch das Unternehmen gekündigt wurde, haben Anspruch auf Belieferung durch den örtlichen Grundversorger. Das ist nach eigenen Angaben in vielen Teilen Deutschlands Eon. "Wir stellen sicher, dass es zu keiner Unterbrechung der Energieversorgung kommt", teilte Eon mit./hff/DP/jha


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 2.00%10.606 verzögerte Kurse.17.01%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM 0.53%367.62 Schlusskurs.72.84%
Alle Nachrichten zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
15.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Altmaier warnt Russland vor zu hohen Gas-Preisen
RE
14.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom und russische Regierung unterzeichneten eine Absichts..
PU
13.10.GASKRISE IN EU : Putin wirbt für Inbetriebnahme von Nord Stream 2
DP
12.10.Gazprom pumpt Vorratsreserven in die Ölpipeline, da sich die Gaspreiskrise verschärft
MT
12.10.ALTKANZLER SCHRÖDER : Hauptursache für steigende Gaspreise ist Nachfrage Chinas
DJ
11.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom baut die Zusammenarbeit mit russischer Hightech-Indus..
PU
08.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Dokumente auf dem Gebiet der Entwicklung des Marktes für Erdg..
PU
08.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom und International Gas Union unterstrichen die Rolle v..
PU
08.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom nimmt Gasbetankungsanlagen in fünf russischen Regione..
PU
08.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Dokumente zur Entwicklung der wissenschaftlich-technischen Zu..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
15.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : On issuer's Board of Directors meeting and agenda due on Octo..
PU
15.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : On issuer's Board of Directors meeting and agenda due on Octo..
PU
15.10.Gazprom Neft CEO says global oil consumption could return to pre-crisis levels by 2022
RE
15.10.EXPLAINER-GERMANY'S NORD STREAM 2 GA : the long road until gas flows
RE
14.10.ALEXANDER NOVAK : Russia to prioritise domestic gas market, says Novak
RE
13.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : EU unveils energy 'toolbox' as Putin denies manipulating gas ..
AQ
13.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom Neft Partners With Rusatom Overseas For Decarbonizati..
MT
13.10.PUTIN : Russia is not using gas as a weapon
AQ
13.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Russian Government Says Gazprom Already Delivering Maximum Le..
MT
12.10.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom Pumps Inventory Reserves In Oil Pipeline As Gas Price..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 136 Mrd. - 125 Mrd.
Nettoergebnis 2021 30 592 Mio - 28 211 Mio
Nettoverschuldung 2021 43 295 Mio - 39 926 Mio
KGV 2021 3,97x
Dividendenrendite 2021 12,0%
Marktkapitalisierung 123 Mrd. 123 Mrd. 113 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 1,22x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,14x
Mitarbeiterzahl 477 600
Streubesitz 50,5%
Chart PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Public Joint Stock Company Gazprom : Chartanalyse Public Joint Stock Company Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 5,18 $
Mittleres Kursziel 5,51 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,22%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM72.84%122 578
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY6.57%1 987 638
ROYAL DUTCH SHELL PLC44.21%189 456
PETROCHINA COMPANY LIMITED67.92%160 654
TOTALENERGIES SE25.93%136 163
EQUINOR ASA57.95%88 469