Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  UBS Group AG    UBSG   CH0244767585

UBS GROUP AG

(UBSG)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Schweizer Bank Julius Bär muss DDR-Vermögen zurückzahlen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.09.2020 | 09:30

(neu: Details)

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizer Bank Julius Bär muss auf Schweizer Konten gelandetes einstiges DDR-Vermögen zurückzahlen. Das entschied das Bundesgericht nach einem jahrelangen Rechtsstreit, wie die Bank am Freitag mitteilte. Es geht um Vermögen und Zinsen von insgesamt 150 Millionen Franken (knapp 140 Mio Euro). Die Bank habe dafür 2019 bereits eine Rückstellung gemacht.

Das Geld stammte nach Angaben der Bank von einer Außenhandelsgesellschaft der DDR und war zwischen 1990 und 1992 auf Konten der Gesellschaft bei der Schweizer Bank Cantrade gelandet, die Julius Bär 2005 übernommen hatte.

Geklagt hatte die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS), die Nachfolgerin der Treuhandanstalt, die sich unter anderem um Gelder kümmert, die Mitglieder des SED-Regimes nach der Wende beiseite geschafft hatten. Die BvS war am Freitag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Das Verfahren gegen die Bank Julius Bär war der letzte noch offene Rechtsstreit zur Rückführung von Vermögen der Parteien und Massenorganisationen der ehemaligen DDR, wie das Finanzministerium im Mai 2019 auf FDP-Anfrage mitgeteilt hatte. Der Gesamtwert dieser Vermögen sei Ende 2017 auf knapp zwei Milliarden Euro beziffert worden. Zwischen 2008 und 2018 seien zurückgeführte Gelder nach einem Schlüssel an die begünstigten Länder überwiesen worden, der die Einwohnerzahl Ende 1991 berücksichtigte. Der mit Abstand größte Teil floss in den Freistaat Sachsen, gefolgt von Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin.

Die problematischen Zahlungen seien bei der Übernahme der Bank bekannt gewesen, teilte Julius Bär mit. Sie werde sie deshalb von der Verkäuferin zurückfordern. Das war seinerzeit die Großbank UBS.

Die BvS hat zum 1. Januar 2001 ihre operative Tätigkeit eingestellt. Seitdem besteht sie nur noch als Rechts- und Vermögensträgerin fort. Die Treuhandanstalt war zum treuhänderischen Verwalter des Vermögens der Partei- und Massenorganisationen bestimmt worden./oe/DP/nas

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
JULIUS BÄR GRUPPE AG -5.23%40.44 verzögerte Kurse.-15.02%
UBS GROUP AG -4.44%10.585 verzögerte Kurse.-9.73%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf UBS GROUP AG
28.10.Aktien Frankfurt: Ausverkaufswelle rollt
AW
28.10.AUSBLICK CREDIT SUISSE : Q3-Gewinn von 620 Millionen Franken erwartet
AW
28.10.Aktien Schweiz: Abwärtstrend hält an - Finanzwerte und Zykliker unter Druck
AW
28.10.UBS belässt BP auf 'Buy' - Ziel 340 Pence
DP
28.10.UBS hebt Ziel für HSBC auf 330 Pence - 'Neutral'
DP
28.10.UBS senkt Ziel für Intesa Sanpaolo auf 2,35 Euro - 'Buy'
DP
28.10.Aktien Schweiz Eröffnung: Abwärtstrend setzt sich fort - SMI auf 5-Monatstief
AW
28.10.UBS : key4 erweitert Angebot und geht neue Partnerschaft mit Homegate ein
PU
28.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Abwärtstrend dürfte sich fortsetzen
AW
28.10.UBS belässt Microsoft auf 'Buy' - Ziel 243 Dollar
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu UBS GROUP AG
28.10.NOVAVAX : U.S. dollar gains on surge in COVID-19 cases, lockdowns in Europe
RE
28.10.New Oriental Seeks to Raise Up to US$1.54 Billion in Hong Kong Offering
DJ
28.10.BP : UBS reiterates its Buy rating
MD
28.10.HSBC HLDGS : UBS gives a Neutral rating
MD
28.10.VALEO : UBS gives a Buy rating
MD
28.10.INTESA SANPAOLO S.P.A. : UBS keeps its Buy rating
MD
28.10.UBS : key4 expands its offering and enters into new partnership with Homegate
PU
28.10.MICROSOFT CORP : Receives a Buy rating from UBS
MD
27.10.Australia's Afterpay Q1 sales more than double on U.S. growth
RE
27.10.Stock Investors' Bets Eye a Biden Victory, Robust Stimulus -- Update
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 28 999 Mio 31 844 Mio -
Nettoergebnis 2020 5 214 Mio 5 726 Mio -
Nettoliquidität 2020 7 751 Mio 8 511 Mio -
KGV 2020 7,53x
Dividendenrendite 2020 3,56%
Marktkapitalisierung 37 978 Mio 41 751 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,04x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,08x
Mitarbeiterzahl 71 230
Streubesitz 92,9%
Chart UBS GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
UBS Group AG : Chartanalyse UBS Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse UBS GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 12,99 CHF
Letzter Schlusskurs 10,59 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 52,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -21,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Sergio P. Ermotti Group Chief Executive Officer
Axel A. Weber Chairman
Sabine Keller-Busse Group Chief Operating Officer
Kirt Gardner Group Chief Financial Officer
Mike Dargan Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
UBS GROUP AG-9.73%43 686
BLACKROCK, INC.18.82%93 714
T. ROWE PRICE GROUP INC.16.79%32 300
BANK OF NEW YORK MELLON CORPORATION (THE)-32.17%31 511
STATE STREET CORPORATION-24.87%21 750
AMERIPRISE FINANCIAL INC.-5.44%19 530