DOW JONES INDUSTRIAL

(DJI)
Realtime USA  -  23:45 01.07.2022
31097.26 PTS   +1.05%
Nachbörslich
 0.00%
31097.26 PTS
01.07.US-Aktien beginnen drittes Quartal höher, nachdem der S&P 500 in der ersten Jahreshälfte die schlechteste Performance seit Jahrzehnten gezeigt hat
MT
01.07.US-Aktien beginnen das dritte Quartal höher nach dem schlechtesten ersten Halbjahr seit Jahrzehnten
MT
01.07.S&P 500 fällt wöchentlich um 2,2%, US-Aktien beenden schlechtestes erstes Halbjahr seit 1970; Juli beginnt mit Gewinn, aber die Sorgen bleiben bestehen
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Anleger kehren nach Ausverkauf an Europas Börsen zurück

10.05.2022 | 14:52
ARCHIV: Die Frankfurter Skyline mit dem Bankenviertel im Hintergrund in Frankfurt, Deutschland, 22. September 2021. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Die jüngsten Kursverluste haben an Europas Börsen Schnäppchenjäger auf den Plan gerufen.

"Es gibt zwar nicht viele Mutige. Aber es gibt auch diesmal ein paar Mutige, die die günstigen Kurse zum Einstieg nutzen", sagte Thomas Altmann, Portfolio-Manager vom Vermögensverwalter QC Partners. Der Dax zog am Dienstag um bis zu 1,8 Prozent auf 13.626 Punkte an, nachem er am Montag um 2,1 Prozent auf den niedrigsten Wert seit zwei Monaten gefallen war. Der EuroStoxx legte in der Spitze gleich stark auf 3589 Zähler zu.

In den USA deuteten die US-Futures ebenfalls auf einen freundlichen Handelsstart hin. Technologielastige Nasdaq-Futures zogen 1,5 Prozent an. Der Anstieg sei eine natürliche Korrektur nach dem vorangegangenen Einbruch, sagte Peter McCallum, Stratege beim Finanzhaus Mizuho. Investoren könnten sich auch vor den anstehenden US-Inflationsdaten am Mittwoch in Stellung bringen. Enttäuschende Konjunkturdaten aus China und die Furcht vor schnell steigenden Zinsen hatten die US-Börsen zum Wochenauftakt schwer belastet und den Nasdaq-Index um mehr als vier Prozent einbrechen lassen.

"Aus taktischer Sicht könnten die Leute in der Delle kaufen, aber das bedeutet nicht, dass es attraktiv ist", sagte Sebastian Galy, Stratege bei Nordea Asset Management. Für etwas Rückenwind sorgte indes der ZEW-Index, der überraschend zulegte. Das Barometer für die Einschätzung zur deutschen Konjunktur in den nächsten sechs Monaten stieg im Mai um 6,7 auf minus 34,3 Punkte. Damit blicken Börsenprofis ungeachtet des anhaltenden russischen Krieges gegen die Ukraine nicht mehr ganz so pessimistisch auf die deutsche Wirtschaft.

ÖL BLEIBT UNTER DRUCK - BITCOIN ZIEHT AN

Dass die Konjunktursorgen angesichts der verschärften Corona-Restriktionen in China in den Köpfen der Investoren fest verankert sind, zeigte sich am Rohölmarkt. Nach dem Rückgang um rund fünf Prozent zum Wochenanfang gab der Preis für Rohöl der Sorte Brent erneut fast zwei Prozent auf 104 Dollar pro Barrel nach. In der Diskussion in der Europäischen Union über einen Importstopp für russisches Öl gibt es nach Angaben des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell noch immer einige Schwierigkeiten. Diese sollen spätestens beim Treffen der EU-Außenminister am 16. Mai beigelegt werden.

Der Dollar-Index zeigte sich wenig verändert, nachdem er am Montag ein 20-Jahres-Hoch erreicht hatte. Auch die Anleihe-Renditen entfernten sich nicht weit von ihren am Vortag erzielten Mehr-Jahres-Hochs.

Dagegen zog der Erholungskurs auch Kryptowährungen wieder nach oben. Nachdem der Preis für Bitcoin bis unter die 30.000-Dollar-Marke gefallen war, legte die Cyber-Devise um mehr als zwei Prozent auf 31.645 Dollar zu. "Es besteht kein Zweifel daran, dass der Bitcoin-Kurs extrem überverkauft ist", sagte Analyst Naeem Aslam von Avatrade.

SWEDISH-MATCH-ANLEGER SETZEN AUF PHILIP MORRIS

Bei den Einzelwerten zündeten Übernahmepläne des Zigarettenherstellers Philip Morris bei den Anlegern des umworbenen Rivalen Swedish Match. Die Aktien des vor allem auf rauchfreie Tabak-Produkte setzenden schwedischen Herstellers kletterten um 25 Prozent und waren damit auf dem Weg zum bislang größten Tagesgewinn. Dem "Wall Street Journal" zufolge könnte die Übernahme einen Wert von 15 Milliarden Dollar haben. Das entspricht laut den Analysten der Investmentbank Jefferies einem Aufschlag von etwa 25 Prozent auf den Schlusskurs vom Montag.

Mehrere Firmen überzeugten Anleger zudem mit ihrem Zahlenwerk. So kletterte Siltronic mit einem Kursplus von knapp sechs Prozent an die Spitze im MDax. Die gescheiterte Übernahme durch GlobalWafers bescherte dem Chip-Zulieferer im ersten Quartal einen Sonderertrag von 50 Millionen Euro. Das hohe Ergebnis dank der Kündigungsgebühr beflügele die Aktie, sagte ein Händler. Schaeffler habe ebenfalls deutlich bessere Zahlen zum Jahresauftakt vorgelegt als befürchtet. Die Anteilsscheine des Autozulieferers zogen mehr als acht Prozent an.


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN (BTC/EUR) -0.11%18448.4 Schlusskurs.-56.11%
BITCOIN (BTC/USD) -0.13%19224.8 Schlusskurs.-59.73%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.54%1.2094 verzögerte Kurse.-10.12%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.09%0.7756 verzögerte Kurse.-1.85%
DAX 0.23%12813.03 verzögerte Kurse.-19.34%
DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX 0.30%12942.26 Realtime Kurse.6.41%
DOW JONES INDUSTRIAL 1.05%31097.26 Realtime Kurse.-14.42%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.48%1.0428 verzögerte Kurse.-7.84%
EURO STOXX 50 -0.19%3448.31 verzögerte Kurse.-19.78%
GLOBALWAFERS CO., LTD. -3.64%436.5 Schlusskurs.-50.84%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.04%0.012671 verzögerte Kurse.-5.68%
LONDON BRENT OIL 1.74%111.38 verzögerte Kurse.43.00%
MDAX 0.05%25837.25 verzögerte Kurse.-26.44%
NASDAQ COMPOSITE 0.90%11127.85 Realtime Kurse.-28.87%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.50%0.6206 verzögerte Kurse.-8.73%
NORDEA BANK ABP 1.16%91.04 verzögerte Kurse.-17.61%
PHILIP MORRIS INTERNATIONAL, INC. 0.99%99.72 verzögerte Kurse.3.94%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 2.52%594.2671 Realtime Kurse.44.17%
SCHAEFFLER AG 0.09%5.405 verzögerte Kurse.-25.86%
SILTRONIC AG -4.44%67.75 verzögerte Kurse.-52.10%
SWEDISH MATCH AB 0.34%104.55 verzögerte Kurse.45.17%
WTI 2.10%108.483 verzögerte Kurse.40.93%
Alle Nachrichten zu DOW JONES INDUSTRIAL
01.07.US-Aktien beginnen drittes Quartal höher, nachdem der S&P 500 in der ersten Jahreshälft..
MT
01.07.US-Aktien beginnen das dritte Quartal höher nach dem schlechtesten ersten Halbjahr seit..
MT
01.07.S&P 500 fällt wöchentlich um 2,2%, US-Aktien beenden schlechtestes erstes Halbjahr seit..
MT
01.07.Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 1. Juli
MT
01.07.Laut Baker Hughes steigt die Zahl der US-Ölbohrinseln diese Woche um eine
MT
01.07.Aktien New York: Wenig bewegt vor langem Wochenende - Wochenbilanz klar negativ
AW
01.07.Bauinvestitionen fallen im Mai unerwartet
MT
01.07.ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe erreicht Zweijahrestief - Aktien fallen am Mitt..
MT
01.07.MITTAGSBERICHT : US-Aktienindizes fallen mit Treasury-Renditen, ISM-Index für das verarbei..
MT
01.07.ISM : Auftragsrückgang in der US-Industrie im Juni stärker als erwartet
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DOW JONES INDUSTRIAL
01.07.THE HOME DEPOT, INC. : Bewertung von Wolfe Research zum Kaufen erhalten
MM
01.07.CHEVRON CORPORATION : Cowen bleibt bei seiner Kaufempfehlung
MM
01.07.WALGREENS BOOTS ALLIANCE, INC. : Truist Securities bleibt neutral
MM
01.07.WALGREENS BOOTS ALLIANCE, INC. : UBS bekräftigt seine neutrale Bewertung
MM
01.07.VISA, INC. : Mizuho Securities bekräftigt seine neutrale Bewertung
MM
01.07.JPMORGAN CHASE & CO. : Wells Fargo Securities bekräftigt seine neutrale Bewertung
MM
01.07.THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. : Bewertung von Wells Fargo Securities zum Kaufen erhalten
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DOW JONES INDUSTRIAL
02.07.Stocks end first day of third quarter with rebound
RE
01.07.US Stocks Begin Third Quarter Higher Following Worst S&P 500 First-Half Performance in ..
MT
01.07.US Stocks Begin Third Quarter Higher Following Worst First Half in Decades
MT
01.07.S&P 500 Posts 2.2% Weekly Drop as US Stocks Conclude Worst First Half Since 1970; July ..
MT
01.07.US Stocks Begin Third Quarter Higher Following Worst First Half in Decades
MT
01.07.Top Cryptocurrencies Advance; Bitcoin Nearing $19,500 Level
MT
01.07.Daily Roundup of Key US Economic Data for July 1
MT
01.07.US Oil Rig Count Rises by One This Week, Baker Hughes Says
MT
01.07.Construction Spending Unexpectedly Falls in May
MT
01.07.Top Midday Decliners
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DOW JONES INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
Dow Jones Industrial : Chartanalyse Dow Jones Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DOW JONES INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Top / Flop DOW JONES INDUSTRIAL
MCDONALD'S CORPORATION252.96 verzögerte Kurse.2.46%
THE COCA-COLA COMPANY64.38 verzögerte Kurse.2.34%
THE BOEING COMPANY139.84 verzögerte Kurse.2.28%
SALESFORCE.COM, INC.168.2 verzögerte Kurse.1.91%
WALT DISNEY COMPANY (THE)96.14 verzögerte Kurse.1.84%
CISCO SYSTEMS, INC.42.6 verzögerte Kurse.-0.09%
CATERPILLAR INC.178.29 verzögerte Kurse.-0.26%
3M COMPANY128.49 verzögerte Kurse.-0.71%
NIKE, INC.101.18 verzögerte Kurse.-1.00%
INTEL CORPORATION36.34 verzögerte Kurse.-2.86%
Heatmap :