Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Switzerland  >  Euro Stoxx 50       EU0009658145

EURO STOXX 50

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa: Anleger nach kräftigen Gewinnen wieder vorsichtiger

17.11.2020 | 10:54

PARIS/LONDON (awp international) - Nach den jüngst kräftigen Kursgewinnen haben die europäischen Börsen am Dienstag geschwächelt. Selbst das Rekordhoch an der Wall Street am Vortag nach den positiven Impfstoff-Neuigkeiten von Moderna gab keinen weiteren Aufwärtsschub.

Die weiter steigenden Infektionszahlen in Europa und den USA seien das Hier und Jetzt, während die Erfolgsmeldungen aus der Impfstoff-Forschung die Zukunftsmusik seien, erklärte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets die neu erwachte Vorsicht der Anleger.

Der EuroStoxx 50 sank am späteren Vormittag um 0,20 Prozent auf 3459,18 Punkte, nachdem er tags zuvor auf den höchsten Stand seit Ende Februar geklettert war. Für den französischen Cac 40 ging es zuletzt um 0,13 Prozent auf 5464,55 Punkte abwärts. Der britische FTSE 100 ("Footsie") gab um 0,40 Prozent auf 6395,60 Zähler nach.

Unter den 19 Branchen litt der Reise- und Freizeitsektor nach der deutlichen Erholung nun unter Gewinnmitnahmen und gab als Schlusslicht in der Branchenübersicht um 1,3 Prozent nach. Der Billigflieger Easyjet stand mit endgültigen Zahlen im Blick. Wie erwartet schrieb er erstmals in seiner Geschichte einen Jahresverlust und dampft nun seinen Flugplan weiter ein. Die Aktie büsste in London 1,8 Prozent ein.

Die Nase vorn hatte mit plus 0,4 Prozent der Haushaltsgüter-Sektor . Angetrieben wurde er unter anderem von den Papieren des Tabakherstellers Imperial Brands , die um 3,0 Prozent stiegen. Da die Tabakpreise stark blieben und das E-Zigarettengeschäft seine Verluste verringerte, prognostizierte das Management die Rückkehr zum Gewinnwachstum in diesem Jahr.

Unter den Banken standen erneut die spanischen Banken BBVA und Sabadell im Fokus. Nachdem die Grossbank BBVA am Vortag ihre Pläne über den Verkauf ihres US-Geschäfts an den amerikanischen Finanzkonzern PNC bekannt gegeben hatte, waren prompt wieder Übernahmespekulationen aufgekommen. Am Dienstagmorgen wurden Gespräche der Bank über einen möglichen Erwerb von Banco de Sabadell bestätigt. Die Sabadell-Papiere, die am Vortag bereits etwas mehr als ein Viertel an Wert zugelegt hatten, gewannen nun weitere 3,5 Prozent. BBVA, die am Vortag um etwas mehr als 15 Prozent zugelegt hatten, gaben nun um 4,2 Prozent nach.

Santander gaben um 1,8 Prozent nach. Diese übernimmt wie erwartet das Kerngeschäft des insolventen Zahlungsabwicklers Wirecard ./ck/jha/


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANCO BILBAO VIZCAYA ARGENTARIA, S.A. 1.27%4.14 verzögerte Kurse.2.60%
BANCO DE SABADELL, S.A. 2.33%0.3902 verzögerte Kurse.10.23%
CAC 40 0.10%5617.27 Realtime Kurse.1.09%
CMC MARKETS PLC -1.17%422.5 verzögerte Kurse.8.06%
EURO STOXX 50 0.09%3602.67 verzögerte Kurse.1.32%
IMPERIAL BRANDS PLC -0.92%1619.5 verzögerte Kurse.5.47%
MODERNA, INC. -0.05%129.65 verzögerte Kurse.24.10%
STOXX 50 -0.68%3184.25 verzögerte Kurse.2.49%
WIRECARD AG -44.85%0.6 verzögerte Kurse.92.93%
Alle Nachrichten auf EURO STOXX 50
18.01.Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne nach Verlusten am Freitag
DP
18.01.Aktien Europa Schluss: Wenig verändert - Impulse von US-Börsen fehlen
AW
18.01.Aktien Europa Schluss: Nur wenig verändert - Impulse von den US-Börsen fehle..
DP
18.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax berappelt sich nach Kursrutsch vom Freitag
AW
18.01.Aktien Frankfurt: Dax legt nach Rücksetzer wieder zaghaft zu
AW
18.01.Aktien Frankfurt: Investoren bleiben vorsichtig - Lockdown-Unsicherheit
AW
18.01.Aktien Europa: Weitere Gewinnmitnahmen zum Wochenstart
AW
18.01.Börse Frankfurt-News: Wochenausblick: "Bloß kein Lockdown der Wirtschaft"
DP
18.01.AKTIE IM FOKUS : Stellantis entwickelt sich an erstem Handelstag positiv
DP
18.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: Investoren halten sich weiter zurück
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
19.01.KERING SA : Ex-Dividende Tag für Zwischendividende
FA
18.01.ALLIANZ : beschließt, zwei nachrangige Schuldverschreibungen zu kündigen
PU
18.01.ALLIANZ SE : Allianz SE beschließt Kündigung nachrangiger Anleihen zur Rückzahlu..
EQ
18.01.DGAP-ADHOC : Allianz SE: Allianz SE beschließt Kündigung nachrangiger Anleihen z..
DJ
18.01.ALLIANZ SE : Allianz SE beschließt Kündigung nachrangiger Anleihen zur Rückzahlu..
DP
18.01.Goldman belässt Danone auf 'Neutral' - Ziel 59 Euro
DP
18.01.BMW M GMBH SETZT WACHSTUMSKURS AUCH : Weltweit 144 218 Fahrzeuge ausgeliefert.
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
15.01.EUROPA : European stocks end four weeks of gains on lockdown, vaccine worries
RE
14.01.EUROPA : European stocks extend gains for third day, political woes hit Italy
RE
14.01.Bonds dip, Nikkei charges higher as stimulus hopes stoke gains
RE
13.01.AIR LIQUIDE : Voting Rights
DJ
13.01.EUROPA : European stocks inch higher as Carrefour, Telefonica surge on deal talk..
RE
12.01.EUROPA : European stocks flat despite rise in cyclicals
RE
08.01.EUROPA : European shares clock best week in nearly two months
RE
08.01.STREET COLOR : Morning Levels
MT
08.01.European Bourses Higher Midday on Biden Presidency Outlook, Germany's DAX Eye..
MT
08.01.Asian stocks soar to record highs on global recovery hopes
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
ADIDAS AG295.2 verzögerte Kurse.4.76%
DANONE S.A54.72 Realtime Kurse.2.05%
ING GROEP N.V.7.969 Realtime Kurse.1.57%
DEUTSCHE POST AG43.31 verzögerte Kurse.1.43%
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE499.65 Realtime Kurse.1.15%
AIRBUS SE91.19 Realtime Kurse.-1.47%
NOKIA OYJ3.3 verzögerte Kurse.-1.57%
LINDE PLC258.09 verzögerte Kurse.-2.12%
ENEL S.P.A.8.585 verzögerte Kurse.-3.09%
AHOLD DELHAIZE N.V.23.95 Realtime Kurse.-3.66%
Heatmap :