Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: Pharmaschwergewichte setzen SMI unter Druck

23.06.2021 | 18:15

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat den Handel am Mittwoch mit ziemlich deutlichen Verlusten abgeschlossen. Nachdem der Leitindex SMI die in der ersten Handelshälfte erlittenen Abgaben bis am frühen Nachmittag noch eingrenzen konnte, drückten ihn gegen Börsenschluss vor allem die Gewinnmitnahmen der Pharmaschwergewichte Roche und Novartis ins Minus. Dabei konnte der Index die Marke von 11'900 Punkten knapp nicht verteidigen.

In dem an Impulsen äusserst armen Handel war allgemein von einer Konsolidierung auf hohem Niveau die Rede. Nicht nur die Pharmawerte, sondern auch andere Titel zollten der starken Entwicklung der vergangenen Wochen Tribut. Zudem seien die Worte, mit denen US-Notenbankchef Jerome Powell an den Börsen noch für steigende Kurse gesorgt habe, verpufft, hiess es. Laut Powell bleibt Inflation nur ein vorübergehendes Phänomen und das Fed werde die Zinsen nicht präventiv aus Angst vor steigenden Preisen erhöhen.

Der SMI schloss das Geschäft zur Wochenmitte mit einem Abschlag von 0,70 Prozent auf 11'898,62 Punkten ab. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, ermässigte sich um 0,52 Prozent auf 1925,81 und der breite SPI um 0,63 Prozent auf 15'286,73 Punkte. Von den 30 SLI-Aktien legten lediglich sieben zu und 21 gaben nach. Temenos und Logitech beendeten den Handel zum Vortag unverändert.

Auf den SMI drückten vor allem die Abgaben der Index-Schwergewichte: Die Roche-Genussscheine etwa büssten 1,4 Prozent auf 340,50 Franken ein und reihten sich am Ende der Blue Chips-Tabelle ein. Anfang Woche kletterten die Titel noch auf über 350 Franken und erreichten ein neues 52-Wochen-Hoch.

Nicht ganz so deutlich wie Roche verloren Novartis (-1,0%) an Wert. Dabei stützte am Ende auch die Nachricht kaum mehr, dass Novartis in seiner Anlage in Stein AG im laufenden Jahr mehr als 50 Millionen Dosen des Covid-19-Impfstoffs von Biontech/Pfizer herstellen will. Zudem wollen die Basler mit Hewlett Packard Enterprise (HPE) bei der Nutzung von Daten und digitalen Technologien zusammenarbeiten.

Zu den Verlierern zählten auch das dritte Schwergewicht Nestlé (-0,5%) sowie die ebenfalls als defensiv geltenden Swisscom-Aktien (-1,3%). Knapp hinter dem Telekomkonzern folgten Zykliker wie der Logistiker Kühne+Nagel (-1,2%), der Chemiekonzern Clariant (-1,1%) und der Personalvermittler Adecco (-1,0%). Auch sie allesamt ohne marktbewegende News.

Richemont verloren 0,7 Prozent. Die Papiere des Luxusgüterkonzerns litten nicht nur unter Gewinnmitnahmen, sondern auch unter einer Ratingsenkung auf "Hold" von "Buy" durch HSBC. Die Titel des Branchennachbarn Swatch rückten dagegen um 0,3 Prozent vor.

Angeführt wurden die wenigen Gewinner aber vom Dentaltechniker Straumann, dessen Aktien um 1,2 Prozent zulegten. Gesucht waren auch die Partizipationsscheine des Lift- und Rolltreppenkonzerns Schindler (+0,8%) oder die Papiere des Sensorenherstellers AMS (+0,6%). Und die Banken Credit Suisse (+0,3%) und UBS (+0,1%) gewannen entgegen dem allgemeinen Markttrend ebenfalls leicht an Wert.

Im breiten Markt verloren die Aktien von Klingelnberg deutliche 6,8 Prozent. Der Maschinenbauer hatte den Jahresverlust trotz Umsatzrückgang eingedämmt. Die Aktionäre sollen aber dennoch keine Dividende erhalten, was an der Börse nicht gut ankam. Swissquote (-4,4%) litten derweil unter Gewinnmitnahmen und Meldungen zu Insiderverkäufen.

Positive News hatte der Messebetreiber MCH (+1,7%) zu vermelden. Die eigentlich totgesagte Uhren- und Schmuckmesse Baselworld soll im nächsten Frühling in einem neuen Kleid wiederauferstehen. Santhera (-1,1%) gaben trotz ermutigenden Daten aus einer Langzeitstudie mit dem Medikament Raxone nach.

mk/tp


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -0.73%47.35 verzögerte Kurse.-19.37%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.86%0.7474 verzögerte Kurse.-3.52%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.41%1.37921 verzögerte Kurse.0.63%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.09%0.80874 verzögerte Kurse.2.87%
CLARIANT AG 0.50%17.96 verzögerte Kurse.-5.05%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA 0.18%109 verzögerte Kurse.35.86%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.16%1.163 verzögerte Kurse.-5.06%
HEWLETT PACKARD ENTERPRISE COMPANY 1.72%15.37 verzögerte Kurse.27.51%
HSBC HOLDINGS PLC -0.16%432.1 verzögerte Kurse.14.24%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.11%0.013315 verzögerte Kurse.-2.64%
KLINGELNBERG AG -0.31%16.2 verzögerte Kurse.-25.69%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. 0.51%83.22 verzögerte Kurse.-3.63%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.91%0.7151 verzögerte Kurse.-1.34%
NOVARTIS AG 0.48%76.69 verzögerte Kurse.-8.76%
SCHINDLER HOLDING AG 0.40%249 verzögerte Kurse.4.03%
SMI -0.21%11942.74 verzögerte Kurse.11.81%
SPI -0.23%15406.49 verzögerte Kurse.15.87%
STRAUMANN HOLDING AG 2.50%1862.5 verzögerte Kurse.76.15%
SWISSCOM AG -0.66%539.4 verzögerte Kurse.13.81%
SWISSQUOTE GROUP HOLDING LTD 0.42%189.2 verzögerte Kurse.119.32%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.34%1941.53 verzögerte Kurse.15.03%
TEMENOS AG 2.14%121.55 verzögerte Kurse.-3.76%
THE SWATCH GROUP SA -0.81%246 verzögerte Kurse.2.69%
Alle Nachrichten zu SMI
19.10.Europäische Aktien schließen uneinheitlich inmitten von Unternehmensgewinnen und steige..
MT
19.10.Aktien Schweiz Schluss: Defensive Schwergewichte sorgen für SMI-Minus
AW
19.10.Aktien Schweiz knapp behauptet - Nestle und Roche belasten SMI
DJ
19.10.AUSBLICK ROCHE : Umsatz von 46,5 Mrd Franken nach 9 Monaten erwartet
AW
19.10.Nestlé-Aktien vor Quartalszahlen unter Druck
AW
19.10.AUSBLICK NESTLÉ : Organisches Wachstum im Q3 bei 3,8 Prozent erwartet
AW
19.10.Aktien Schweiz: Auf Konsolidierungskurs - Defensive Werte bremsen
AW
19.10.Aktien Schweiz Eröffnung: Defensive schwächer - Technologiewerte gefragt
AW
19.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Etwas fester erwartet
AW
19.10.Schweizer Handelsbilanzüberschuss wächst im 3. Quartal auf 13,7 Milliarden Dollar
MT
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
19.10.FINMA : Schwere Aufsichtsrechtsverletzungen der CS in Beschattungsaffäre
AW
19.10.CS legt Korruptionsskandal in Mosambik für 547 Mio USD bei - Auflagen der Finma
AW
19.10.Credit Suisse zahlt 475 Millionen Dollar wegen Korruptionsskandals
DP
19.10.CREDIT SUISSE : Die Credit Suisse Group vermeldet Vergleiche bei Rechtsstreitigkeiten aus ..
PU
19.10.Credit Suisse kündigt Vergleiche für Altlasten in Bezug auf Mosambik an und löst den Fa..
MR
19.10.CS muss in Mosambik-Affäre fast 475 Millionen Dollar zahlen - Auflagen der Finma
AW
19.10.Die britische FCA verurteilt die Credit Suisse zu einer Geldstrafe in Höhe von 200.664...
MR
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
19.10.European Stocks Close Mixed Amid Corporate Earnings, Rising COVID-19 Cases in UK
MT
19.10.SMI : Swiss Q3 Trade Surplus Grows To $13.7 Billion
MT
19.10.SMI : Switzerland, Georgia Sign Climate Protection Agreement
MT
18.10.European Bourses Close Largely in Red Amid Speculation Around Potential UK Interest Rat..
MT
18.10.SMI : Skan Sets Price Range For Swiss IPO
MT
18.10.SMI : Large Swiss Firms to Pay More Taxes Following Global Tax Reform
MT
18.10.SMI : Switzerland To Tighten Audit Of UAE Gold Over Illicit African Bullions
MT
18.10.SMI : Switzerland Cautions Industrial Firms To Lower Power Consumption In Winter
MT
15.10.European Stocks Close Higher, Powered by Strong Earnings Amid Inflation Concerns
MT
15.10.SMI : Swiss Vehicle Registrations Slide 7.3% in September
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
ALCON INC.74.68 verzögerte Kurse.3.64%
HOLCIM LTD45.21 verzögerte Kurse.1.87%
SWISS RE LTD82.08 verzögerte Kurse.1.28%
CREDIT SUISSE GROUP AG9.786 verzögerte Kurse.1.14%
ABB LTD31.88 verzögerte Kurse.1.05%
LONZA GROUP AG722.8 verzögerte Kurse.-0.17%
SWISSCOM AG539.4 verzögerte Kurse.-0.66%
THE SWATCH GROUP SA246 verzögerte Kurse.-0.81%
ROCHE HOLDING AG357.95 verzögerte Kurse.-1.65%
NESTLÉ S.A.112.96 verzögerte Kurse.-1.77%
Heatmap :