Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Agrarchemie-Firmen wollen in Europa langfristig Glyphosat verkaufen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.12.2019 | 15:54

BRÜSSEL/BERLIN (dpa-AFX) - Bayer und andere Glyphosat-Hersteller haben ein Zulassungsverfahren gestartet, um das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel auch nach 2023 in der EU zu verkaufen. Ein entsprechender Antrag sei bereits am Donnerstag bei der EU-Kommission und anderen EU-Institutionen eingereicht worden, heißt es auf der Webseite einer Firmengruppe, die sich für das Produkt starkmacht - die "Glyphosate Renewal Group". Zu ihr gehören neben dem Leverkusener Agrarchemiekonzern unter anderem Syngenta aus der Schweiz, Albaugh aus den USA und Nufarm aus Australien.

Das Bundeskabinett hatte erst im September ein Agrarpaket auf den Weg gebracht, das ein Verbot von Glyphosat bis Ende 2023 vorsieht. Ab 2020 soll bereits mit einer "systematischen Minderungsstrategie" die Anwendung deutlich eingeschränkt werden. Geplant sind etwa Verbote für Haus- und Kleingärten, öffentliche Flächen wie Parks sowie Einschränkungen für Bauern, darunter ein Verbot der Anwendung vor der Ernte. Das soll etwa drei Viertel der Einsatzmenge vermeiden.

Glyphosat ist noch bis Ende 2022 in der EU zugelassen. Würde dies nicht verlängert, könnte der Unkrautvernichter noch in einer Übergangszeit bis Ende 2023 weiterbenutzt werden. Trotz der Haltung der Bundesregierung zeigte sich ein Bayer-Sprecher zuversichtlich, 2022 erneut grünes Licht aus Brüssel zu bekommen: "Wir sind davon überzeugt, eine starke wissenschaftlich fundierte Begründung für eine Verlängerung der Zulassung von Glyphosat über das Jahr 2022 hinaus zu haben."

Die Frist für die Antragstellung läuft noch bis zu diesem Sonntag, das Schreiben wurde also rechtzeitig eingereicht. Nun haben die neun Firmen ein halbes Jahr Zeit, um ihre Antrag inhaltlich zu begründen und dabei wissenschaftliche Erkenntnisse heranzuziehen. Glyphosat steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Die Hersteller betonen allerdings, dass die sachgemäße Anwendung sicher sei.

Die Grünen quittierten den Schritt der Firmen mit Kopfschütteln. Der Antrag dürfe auf keinen Fall Erfolg haben, warnte ihr Agrarexperte Harald Ebner. "Bayer entlarvt mit dem verbissenen Festhalten am Allround-Pflanzenvernichter Glyphosat, wie wenig hinter 'Wir haben verstanden' und anderen Nachhaltigkeits-Sprüchen des Konzerns steckt." Aus seiner Sicht zeigt Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) keinen Einsatz, um ein Glyphosat-Verbot voranzutreiben und die Landwirte beim schrittweisen Ausstieg richtig zu unterstützen.

An der vorigen Zulassungsverlängerung 2017 war Deutschland maßgeblich beteiligt - die Pro-Glyphosat-Stimme Berlins war entscheidend für eine Mehrheit. Für den Alleingang musste der damalige Agrarminister Christian Schmidt (CSU) scharfe Kritik vom Koalitionspartner SPD und eine Rüge von Kanzlerin Angela Merkel einstecken - eigentlich hätte er sich enthalten müssen./wdw/sam/DP/eas

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYER AG 1.55%75.25 verzögerte Kurse.3.35%
NUFARM LIMITED -0.53%5.64 Schlusskurs.-2.07%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYER AG
24.01.WDH : Wichtiger Glyphosat-Prozess gegen Bayer verschoben
DP
24.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax tütet Wochenplus ein - Rekordhoch im Blick
DP
24.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 24.01.2020 - 15.15 Uhr
DP
24.01.Aktien Frankfurt: Dax hält Rekordhoch im Blick
AW
24.01.BAYER : steht weiteres Glyphosat-Verfahren ins Haus
RE
24.01.Warburg Research belässt Bayer auf 'Hold' - Ziel 61 Euro
DP
24.01.Aktien Frankfurt: Dax dreht Richtung Rekordhoch
AW
24.01.MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX wieder im Rallye-Modus, Daimler unter Verkaufsdruck
MA
24.01.KREISE : Bayer könnte Glyphosat-Streit für 10 Milliarden Dollar beilegen
AW
24.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt Schwung aus Übersee mit
AW
Mehr News
News auf Englisch zu BAYER AG
24.01.Bayer faces fourth U.S. Roundup cancer trial in Monsanto's hometown
RE
24.01.BAYER : Latest Roundup Weedkiller Trial Postponed Amid Settlement Talks--Update
DJ
24.01.Hunt For Yield Boosts Corporate Bond Sales and Prices--Update
DJ
24.01.BAYER : Latest Roundup Weedkiller Trial Postponed Amid Settlement Talks
DJ
24.01.Bayer Roundup cancer trial postponed to continue settlement talks
RE
24.01.Hunt For Yield Boosts Corporate Bond Sales and Prices
DJ
24.01.EUROPA : European shares jump as positive PMI paints rosier picture
RE
24.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
24.01.BAYER : appoints Bijoy Sagar as new Chief Information Technology and Digital Tra..
AQ
24.01.BAYER : submits application to European Medicines Agency for pre-filled syringe ..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 43 974 Mio
EBIT 2019 7 853 Mio
Nettoergebnis 2019 3 106 Mio
Schulden 2019 35 649 Mio
Div. Rendite 2019 3,78%
KGV 2019 24,5x
KGV 2020 15,9x
Marktkap. / Umsatz2019 2,49x
Marktkap. / Umsatz2020 2,28x
Marktkap. 73 927 Mio
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 81,28  €
Letzter Schlusskurs 75,25  €
Abstand / Höchstes Kursziel 63,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,02%
Abstand / Niedrigsten Ziel -48,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Werner Wenning Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Katharina Jansen Head-Science & Research
Florian Schwalbach Head-Information Technology & Business Services
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYER AG3.35%80 368
JOHNSON & JOHNSON1.82%390 912
ROCHE HOLDING AG4.27%288 339
MERCK AND COMPANY-1.43%225 472
PFIZER3.91%225 294
NOVARTIS-0.09%214 482