Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayer AG    BAYN   DE000BAY0017

BAYER AG

(BAYN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bayer : Agentur - Bayer schlägt Glyphosat-Vergleich vor

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.08.2019 | 11:50
FILE PHOTO: Historic facade of Bayer AG headquarters of German pharmaceutical and chemical maker in Leverkusen

London/Düsseldorf (Reuters) - Der Bayer-Konzern will nach einem Agenturbericht mit einem acht Milliarden Dollar schweren Vergleich die juristischen Auseinandersetzungen um den angeblich krebserregenden Unkrautvernichter Glyphosat in den USA beenden.

Bayer schlage vor, bis zu acht Milliarden Dollar für eine Beilegung der über 18.000 Klagen in den USA zu zahlen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag. Ein Konzern-Sprecher wollte dies nicht kommentieren. An der Börse schossen die Bayer-Aktien zeitweise um bis zu elf Prozent in die Höhe. Einem Insider zufolge ist der Leverkusener Agrarchemie- und Pharmakonzern in Verhandlungen mit den Kläger-Anwälten in Übersee eingestiegen.

Bayer-Chef Werner Baumann hatte erst Ende Juli öffentlich einen Vergleich in Betracht gezogen, um der Klagewelle im Zusammenhang mit dem angeblich krebserregenden Unkrautvernichter Herr zu werden. Dafür hatte er in einer Telefonkonferenz mit Analysten allerdings zwei Bedingungen genannt. Einen Vergleich werde das Unternehmen nur in Betracht ziehen, wenn sich dieser in einem vernünftigen finanziellen Rahmen bewege und damit der gesamte Rechtsstreit endgültig beigelegt werden könne. Man sei aber weiter entschlossen, sich entschieden zu Wehr zu setzen.

Bayer sieht sich in den USA mit etwa 18.400 Klägern wegen der angeblich krebserregenden Wirkung des Unkrautvernichters seiner Tochter Monsanto konfrontiert. Die Klagewelle, die sich Bayer mit der 63 Milliarden Dollar teuren Übernahme des Glyphosat-Entwicklers Monsanto ins Haus geholt hat, belastet das Unternehmen schwer. Die Aktien hatten mehr als ein Drittel an Wert verloren - rund 30 Milliarden Euro - nachdem vor einem Jahr in einem Prozess um einen an Krebs erkrankten Mann in Kalifornien eine Jury zu dem Ergebnis kam, dass Monsanto vor Risiken im Zusammenhang mit seinen Unkrautvernichtern hätte warnen müssen. Bayer hatte nun einen eigenen Ausschuss im Aufsichtsrat eingerichtet, der einen Weg finden soll, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Auch ein externer Top-Anwalt wurde angeheuert. Bayer hat die Vorwürfe gegen Glyphosat stets zurückgewiesen und darauf verwiesen, dass Zulassungsbehörden weltweit das Herbizid bei sachgemäßer Anwendung als sicher bewerteten. Die bisherigen Prozesse gingen gleichwohl nicht gut für Bayer aus: In drei Verfahren wurde das Unternehmen bereits zu Schadenersatz verurteilt.

Viele Experten rechnen letztlich mit einem milliardenschweren Vergleich. Dabei bekommt das Management auch Druck vom Hedgefonds Elliott, der rund zwei Prozent an Bayer hält. Insidern zufolge pocht Elliott auf einen Vergleich in den USA.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYER AG
22.08.MIT GOTTES SEGEN, MUT UND HENNES : Köln stellt BVB vor Charaktertest
DP
22.08.BAYER : Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff auf Unternehmensbesuch
PU
21.08.NordLB hebt Ziel für Bayer auf 64 Euro - 'Halten'
DP
21.08.ZU VIEL NITRAT UND DÜNGER :  Bund und Länder ringen um neue Regeln
DP
20.08.Aktien New York Schluss: Anleger gehen nach Gewinnserie in Deckung
AW
20.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 20.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
20.08.BAYER : Milliarden-Deal mit Elanco
MA
20.08.Bayer verkauft Tiermedizin für 7,6 Milliarden Dollar
RE
20.08.Aktien New York Ausblick: Kaum verändert nach jüngster Erholung
AW
20.08.AKTIE IM FOKUS 2 : Tiermedizin-Verkauf bringt Bayer-Aktie nicht in Gang
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BAYER AG
22.08.EXPLAINER : What are the obstacles to Bayer settling Roundup lawsuits?
RE
21.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
21.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
21.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
21.08.Bayer Sells Pet-Health Unit for $7.6 Billion -- WSJ
DJ
20.08.Health Care Lower as Litigation, Deal Risks Linger -- Health Care Roundup
DJ
20.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
20.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
20.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
20.08.ELANCO ANIMAL HEALTH : Bayer to sell its Animal Health business unit to Elanco f..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 46 207 Mio
EBIT 2019 8 344 Mio
Nettoergebnis 2019 3 161 Mio
Schulden 2019 37 472 Mio
Div. Rendite 2019 4,30%
KGV 2019 20,2x
KGV 2020 14,1x
Marktkap. / Umsatz2019 2,15x
Marktkap. / Umsatz2020 2,02x
Marktkap. 61 893 Mio
Chart BAYER AG
Dauer : Zeitraum :
Bayer AG : Chartanalyse Bayer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 78,57  €
Letzter Schlusskurs 66,37  €
Abstand / Höchstes Kursziel 85,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,4%
Abstand / Niedrigsten Ziel -41,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Werner Baumann Chairman-Management Board
Werner Wenning Chairman-Supervisory Board
Wolfgang U. Nickl Chief Financial Officer
Katharina Jansen Head-Science & Research
Hartmut Klusik Head-Human Resources, Technology & Sustainability
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYER AG9.96%68 947
JOHNSON & JOHNSON-1.02%337 101
ROCHE HOLDING LTD.11.71%237 836
MERCK AND COMPANY11.16%217 478
NOVARTIS18.13%204 739
PFIZER-19.63%189 936