Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank AG    DBK   DE0005140008

DEUTSCHE BANK AG

(DBK)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Bundesgerichtshof prüft Freisprüche für frühere Deutsche-Bank-Chefs

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
22.10.2019 | 05:51

KARLSRUHE/FRANKFURT (dpa-AFX) - Holt die Vergangenheit sie noch einmal ein? Wegen der Pleite des Medienkonzerns Kirch verhandelt der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag gegen drei frühere Vorstandschefs der Deutschen Bank. Die Staatsanwaltschaft wirft Rolf Breuer (81), Josef Ackermann und Jürgen Fitschen (beide 71) versuchten Betrug vor. Sie sollen in einem Zivilprozess um Schadenersatz in Absprache falsch ausgesagt haben, um die Bank vor hohen Zahlungen zu bewahren.

Das Landgericht München I hatte dafür allerdings keinerlei Beweise gesehen und die drei 2016 freigesprochen. Dagegen wehrt sich die Staatsanwaltschaft in Karlsruhe. Sie wollte für Breuer und Ackermann mehrjährige Haftstrafen, für Fitschen eine Bewährungsstrafe. Die Deutsche Bank sollte eine Geldbuße von einer Million Euro zahlen.

In München waren noch zwei weitere Ex-Top-Manager des Geldhauses angeklagt. Ihre Freisprüche sind bereits rechtskräftig.

Der 2011 gestorbene Medienunternehmer Leo Kirch hatte Breuer und die Deutsche Bank für den Zusammenbruch seines Konzerns im Jahr 2002 verantwortlich gemacht. Mittlerweile hat sich die Bank mit den Gläubigern und Erben verglichen und 925 Millionen Euro gezahlt.

Bestätigt der BGH die Freisprüche, werden sie rechtskräftig. Andernfalls müsste der Prozess möglicherweise zumindest in Teilen neu aufgerollt werden. Die Richter verkünden ihr Urteil entweder direkt oder setzen dafür einen Extra-Termin an. (Az. 1 StR 219/17)

Die Deutsche Bank würde das Thema Kirch mit allen Nebenschauplätzen zweifelsohne am liebsten endgültig ad acta legen. Jeder Prozess, der für negative Schlagzeilen rund um Deutschlands größtes Geldhaus taugt, ist einer zu viel. Der amtierende Konzernchef Christian Sewing will mit einem radikalen Umbau die Dauerkrise endlich beenden. Sein Kurs ist auch eine Abrechnung mit den Vorgängern. "In den letzten beiden Jahrzehnten ist uns unser innerer Kompass abhandengekommen", sagte Sewing Anfang Juli./sem/ben/DP/zb


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE BANK AG
12:35CREDITREFORM : Altersüberschuldung steigt dramatisch an
DP
11:09Zahl überschuldeter Verbraucher sinkt erstmals seit 2013
DP
10:07AKTIE IM FOKUS : Analystenempfehlungen treiben DWS auf Hoch seit Sommer
DP
08:51DEUTSCHE BANK : Grünes Licht für Kooperation mit BNP im Aktienhandel
DP
13.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax leidet unter Ungewissheit im Handelsstreit
AW
13.11.COMMERZBANK : KfW legt Grundstein für Förderkredite mit Negativzins
RE
13.11.AKTIEN IM FOKUS : Bankaktien leiden unter Handelssorgen und ABN-Amro-Zahlen
DP
13.11.Aktien Frankfurt: Unsicherheit über Zölle hält Dax in Schach
AW
13.11.Aktien Frankfurt: Unsichere Handelspolitik und schwacher Autosektor belasten
AW
13.11.Kampf gegen Geldwäsche drückt Gewinn von Bank ABN Amro
RE
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
12:47DEUTSCHE BANK : BNP Paribas and Deutsche Bank receive approvals on the agreement..
AQ
08:50BNP PARIBAS : Deutsche Bank Deal on Equities Businesses Gets Approval
DJ
13.11.DEUTSCHE BANK : Major shareholder piles pressure on Deutsche Bank's chairman
AQ
12.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
11.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
11.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
11.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
11.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
09.11.WHAT'S NEWS : Business & Finance -- WSJ
DJ
09.11.Court Convicts 13 Executives In Italian Banking Scandal -- WSJ
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 23 332 Mio
EBIT 2019 -238 Mio
Nettoergebnis 2019 -5 162 Mio
Liquide Mittel 2019 20 132 Mio
Div. Rendite 2019 0,24%
KGV 2019 -2,68x
KGV 2020 104x
Marktkap. / Umsatz2019 -0,27x
Marktkap. / Umsatz2020 -0,70x
Marktkap. 13 736 Mio
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 6,41  €
Letzter Schlusskurs 6,65  €
Abstand / Höchstes Kursziel 36,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,68%
Abstand / Niedrigsten Ziel -39,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr President
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Frank Kuhnke Chief Operations Officer
James von Moltke Chief Financial Officer
Branche und Wettbewerber