Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Siemens       DE0007236101

SIEMENS

ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Stimmung im deutschen Russland-Geschäft verschlechtert sich

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.12.2018 | 16:07

MOSKAU (awp international) - Sanktionen und der schwache Rubelkurs bremsen die Erwartungen deutscher Firmen an ihr Russland-Geschäft 2019. "Die deutschen Unternehmen erwarten eine Eintrübung der russischen Konjunktur im kommenden Jahr", sagte Matthias Schepp, Vorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK), am Dienstag in Moskau. Unter den Mitgliedsfirmen wachse die Furcht, von neuen Sanktionen der USA gegen Russland und den Iran, aber auch gegen deren Geschäftspartner beeinträchtigt zu werden.

In einer Umfrage zum Jahresende sahen sich 17 Prozent der Unternehmen in Russland direkt berührt (2017: 4 Prozent). 36 Prozent waren indirekt über Zulieferer oder Kunden betroffen (2017: 22 Prozent). Unter anderem droht die Regierung von US-Präsident Donald Trump mit Strafen gegen die Erdgaspipeline Nord Stream 2 durch die Ostsee, die vom russischen Gasriesen Gazprom und europäischen Firmen gebaut wird.

Daneben belasten die bereits 2014 von EU und den USA beschlossenen Sanktionen wegen der russischen Einmischung in der benachbarten Ukraine das Geschäft. Mit übergrosser Mehrheit forderten die AHK-Mitglieder daher, die Sanktionen schrittweise (52 Prozent) oder sofort (43 Prozent) aufzuheben.

"Die derzeitige aussenpolitische Situation schädigt die Wirtschaft massiv", sagte der Geschäftsführer des Ostausschusses der deutschen Wirtschaft, Michael Harms. Die Bundesregierung tue bereits viel, um im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zu vermitteln. "Wir würden uns mehr auch von Russland wünschen", fügte Harms hinzu.

Die Sanktionen verdrängten in der Umfrage die sonst üblichen Sorgen deutscher Firmenchefs in Russland wie Bürokratie, Protektionismus oder Korruption auf die hinteren Ränge. Als grössten Störfaktor nannten aber 65 Prozent der Befragten die Schwäche des Rubels. Sie mache deutsche Ausfuhren nach Russland teurer, erläuterte Harms. Deshalb habe sich das Wachstum des bilateralen Handels schon in diesem Jahr abgeschwächt. Der Anteil der deutschen Exporte daran stagniere oder sei sogar leicht rückläufig.

Trotz der weiterhin schwachen Konjunktur in Russland machte mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen im ablaufenden Jahr mehr Umsatz. "Die deutschen Unternehmen wachsen hier gegen den Markt", sagte AHK-Vorstand Schepp. Die Mehrzahl der Firmen sei zwar zurückhaltend bei Investitionen und Neueinstellungen. Wer aber im grössten Land der Erde investiere, tue dies mit hohen Summen./fko/DP/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CECONOMY -1.25%5.198 verzögerte Kurse.65.23%
CECONOMY AG 0.00%5.05 verzögerte Kurse.48.53%
GAZPROM PAO 0.00%verzögerte Kurse.0.00%
GAZPROM PAO Schlusskurs.
GAZPROM PAO (EDR) -0.86%7.116 verzögerte Kurse.62.07%
METRO 0.72%14.71 verzögerte Kurse.9.82%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SIEMENS
20.09.Barclays startet Siemens Healthineers mit 'Equal Weight'
DP
19.09.SIEMENS : BeAM und Siemens intensivieren Zusammenarbeit beim industriellen 3D-Dr..
PU
19.09.AKTIE IM FOKUS : Siemens Healthineers unter Druck nach JPMorgan-Abstufung
DP
19.09.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax kommt etwas auf die Beine
AW
19.09.JPMorgan senkt Siemens Healthineers auf 'Underweight'
DP
18.09.WDH/Siemens macht Busch zum Vizechef - Sen führt Energiesparte
DP
18.09.Siemens stellt Weichen für Nachfolge von Kaeser
RE
18.09.SIEMENS : Sen wird Chef der Energiesparte - Busch Stellvertreter von Konzernche..
AW
18.09.SIEMENS : Aufsichtsrat stellt personelle Weichen für die nächste Generation Siem..
PU
18.09.SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Siemens Aufsichtsrat stellt personelle Weichen für ..
DP
Mehr News
News auf Englisch zu SIEMENS
19.09.SIEMENS : partners with TIES, a Chinese R&D Center to develop new technologies f..
PU
19.09.SIEMENS : Supervisory Board makes personnel decisions to set course for next-gen..
AQ
18.09.MICHAEL SEN : Siemens Names Deputy CEO, Proposes Future Energy Business's Boss
DJ
18.09.SIEMENS : Supervisory Board makes personnel decisions to set course for next-gen..
PU
18.09.SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Siemens Supervisory Board makes personnel decisions..
PU
18.09.SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Siemens Supervisory Board makes personnel decisions..
EQ
18.09.France to host pilot plant for Franco-German battery consortium - source
RE
18.09.Huawei Suspended From Global Forum Aimed at Combating Cyber-Security Breaches
DJ
17.09.Nigeria's diesel-dependent economy braces for clean-fuel rules
RE
17.09.E.ON to tackle Npower after EU clears Innogy takeover
RE
Mehr News auf Englisch
Chart SIEMENS
Dauer : Zeitraum :
Siemens : Chartanalyse Siemens | MarketScreener
Vollbild-Chart
Unternehmensführung
NameTitel
Josef Kaeser President & Chief Executive Officer
Jim Hagemann Snabe Chairman-Supervisory Board
Roland Emil Busch Chief Operating & Technology Officer
Ralf Peter Thomas Chief Financial Officer
Helmuth Ludwig Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SIEMENS-2.16%85 140
HONEYWELL INTERNATIONAL26.23%119 992
3M COMPANY-12.32%96 112
SIEMENS AG0.09%85 140
GENERAL ELECTRIC COMPANY24.44%82 209
ILLINOIS TOOL WORKS23.03%50 421