Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Europa Schluss: Börsen nehmen weiter Fahrt auf

16.08.2022 | 18:17

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag erneut zugelegt und ihren Aufwärtstrend fortgesetzt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss mit einem Plus von 0,41 Prozent bei 3805,22 Punkten und baute damit seine Erfolgsserie seit Mitte Juli auf knapp 13 Prozent aus. Der französische Cac 40 gewann am Dienstag 0,34 Prozent auf 6592,58 Punkte. Der britische FTSE 100 legte um 0,36 Prozent auf 7536,06 Punkte zu.

Die positive Grundstimmung wurde Händlern zufolge von der Erwartung gestützt, dass die chinesische Regierung weitere Konjunkturmaßnahmen ergreifen wird, um das nachlassende Wirtschaftswachstum anzukurbeln.

An der Spitze der Branchenwertung standen die Rohstoffwerte. Hier glänzten BHP mit einem Gewinn von 5,5 Prozent. Der Bergbaukonzern hatte im vergangenen Geschäftsjahr (Ende Juni) dank Rekordpreisen für Rohstoffe so viel verdient wie noch nie zuvor. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn stieg im Jahresvergleich um fast 40 Prozent. Entsprechend stark zeigten sich auch die Wettbewerberaktien von Rio Tinto und Glencore mit Kursgewinnen von jeweils knapp vier Prozent.

Gefragt waren auch Philips. Bei dem zuletzt schwächelnden Medizintechnikkonzern gab es einen Führungswechsel. Roy Jakobs soll mit Wirkung zum 15. Oktober die Nachfolge von Frans van Houten als Präsident und Unternehmenschef antreten. Das weckte offensichtlich Hoffnungen, dass sich die Dingen zum Besseren wenden werden. Philips zogen um zwei Prozent an.

Weniger gut kamen Nachrichten zu zwei anderen Medizintechnikunternehmen an. Die Aktien von Straumann brachen um 8,3 Prozent ein. Der Dentalimplantatehersteller hatte im ersten Halbjahr die Erwartungen übertroffen, die Jahresziele aber nicht angehoben. Das stieß Anlegern sauer auf. Auch die Entwicklung von Sonova ließ aufhorchen. Die Gewinnwarnung des schweizerischen Hörgeräteherstellers drückte die Papiere um fast 16 Prozent ins Minus./edh/he


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -1.46%5680.4 Realtime Kurse.-19.56%
EURO STOXX 50 -1.12%3298.09 verzögerte Kurse.-22.56%
FTSE 100 -1.47%6902.08 verzögerte Kurse.-5.42%
GLENCORE PLC -1.61%473.2 verzögerte Kurse.28.22%
RIO TINTO PLC -2.25%4742 verzögerte Kurse.-0.78%
SONOVA HOLDING AG -1.80%212.6 verzögerte Kurse.-39.49%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
09:20Der europäische STOXX 600 fällt vor den deutschen Inflationsdaten um 1%
MR
09:12Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierungsversuch wankt - Porsche-Börsengang
DP
09:04Aktien Asien/Pazifik: Verhaltene Erholung - US-Futures bremsen
AW
08:53Südafrikanischer Rand schwächt sich ab, da der Dollar wieder ansteigt
MR
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: SMI-Stabilisierung wackelt
AW
08:45Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
08:42Australische Aktien markieren dank Rohstoffboom den besten Tag seit drei Monaten
MR
08:37EUREX/DAX-Future im Verlauf bereits wieder deutlicher im Minus
DJ
08:32TRENDUMFRAGE/DAX zum Handelsende etwas niedriger erwartet
DJ
08:29MÄRKTE EUROPA/Knapp behauptet - Preisdaten und Porsche-Debüt im Fokus
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"