Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz Vorbörse: Erholungsversuch nach schwacher Vorwoche

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
28.09.2020 | 08:46

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt dürfte am Montag mit einem Erholungsversuch nach der schwachen Vorwoche starten. Darauf deuten zumindest die vorbörslichen Notierungen, die von starken Vorgaben aus den USA vom Freitag gestützt werden. Der Dow Jones hatte insbesondere im späten Handel kräftig zugelegt, getrieben einmal mehr von den Technologieaktien.

Bei der Credit Suisse heisst es in einem Kommentar dazu, dass die neutrale Gewichtung der US-Aktien aufgrund der Unsicherheiten im Zusammenhang mit den Präsidentschaftswahlen beibehalten werde. Wegen der Unterstützung durch die Notenbanken mit der sehr lockeren Geldpolitik sei auf einen Zeithorizont von sechs Monaten gesehen aber dennoch mit attraktiven Gewinnchancen zu rechnen.

Vorbörslich gewinnt der von der Bank Julius Bär berechnete SMI gegen 8.15 Uhr 0,93 Prozent auf 10'311,27 Punkte. Von den vorbörslich gehandelten Aktien stehen alle im Plus.

Im Wochenverlauf rücken neue Verhandlungen zum Ausstieg Grossbritanniens in den Fokus sowie gegen Ende der Woche der Arbeitsmarktbericht aus den USA. Auf Unternehmensseite dürfte ein Investorentag von Sika am Mittwoch einer der Höhepunkte darstellen.

Im Mittelpunkt stehen zum Wochenauftakt Sonova (+3,5%), welche nach einer Anhebung der Guidance für das laufende Geschäftsjahr klar gesucht sind. Der Hörsystem-Hersteller erholt sich rascher vom Einbruch der Corona-Krise als bisher angenommen. Die Erholung des globalen Marktes für Hörlösungen von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie habe zu dieser Verbesserung beigetragen, hiess es dazu. In ersten Kommentaren wird die Entwicklung bei Sonova als positiv bezeichnet.

Eine Mehrheit der Blue Chips wird im Bereich von +1,0 bis +1,3 Prozent höher gestellt, etwas geringer sind die Avancen tendenziell bei defensiven Werten wie Nestlé, Geberit oder Swisscom.

Aus dem breiten Markt fallen Basilea (+2,5%) etwas auf. Das Pharmaunternehmen hat den Beginn einer neuen Studie mit einem Wirkstoff gegen Magenkrebs angekündigt.

cf/ra


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CREDIT SUISSE GROUP AG 2.72%9.878 verzögerte Kurse.-26.62%
GEBERIT AG 0.11%543.4 verzögerte Kurse.-0.07%
SIKA AG -1.28%231.2 verzögerte Kurse.28.79%
SMI 0.25%10023.9 verzögerte Kurse.-5.82%
SONOVA HOLDING AG -0.67%236.2 verzögerte Kurse.7.36%
SPI 0.18%12507.62 verzögerte Kurse.-2.75%
SWISSCOM AG 0.30%469.8 verzögerte Kurse.-8.62%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.30%1553.82 verzögerte Kurse.-5.14%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
23.10.Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung - Gezerre um Hilfspaket
AW
23.10.Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung - Gezerre um Hilfspaket verunsichert
DP
23.10.Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - In Budapest wegen Feiertag kein Handel
DP
23.10.Aktien Europa Schluss: Gute Konjunkturdaten versöhnen die Anleger etwas
AW
23.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax bäumt sich nach schwacher Woche auf
AW
23.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI hält sich knapp über 10'000 Punkten
AW
23.10.Aktien Europa Schluss: Erfreuliche Konjunkturdaten versöhnen die Anleger etwas
DP
23.10.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Starke Banken ziehen ATX nach oben
DP
23.10.Dax : Finanzwerte und Daimler-Ausblick stützen Dax & Co
RE
23.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax bäumt sich nach schwacher Börsenwoche auf
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"