Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Frankreich
  4. Euronext Paris
  5. Airbus SE
  6. News
  7. Übersicht
    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE

(AIR)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Airbus : Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat mit Airbus einen Vertrag für den Bau des dritten Europäischen ...

26.05.2020 | 11:37

Airbus erhält ESA-Auftrag zum Bau des dritten Europäischen Service-Moduls für das NASA-Raumschiff Orion

Europa ermöglicht Landung auf dem Mond Servicemodul wird bei Airbus in Bremen gebaut Zehn Europäische Nationen am Programm beteiligt

@NASA @Nasa_Orion @ESA @LockheedMartin #spacematters #Artemis #OrionESM @AirbusSpace

Bremen, 26. Mai 2020 - Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat mit Airbus einen Vertrag für den Bau des dritten Europäischen Service-Moduls (ESM) für das amerikanische bemannte Raumfahrzeug Orion unterzeichnet. Der Vertrag hat ein Volumen von rund 250 Millionen Euro.

Mit der Beauftragung dieses weiteren Servicemoduls sorgt die ESA für die nötige Kontinuität im Artemis-Programm der NASA. Mit dem dritten Europäischen Servicemodul (Mission Artemis III) werden 2024 wieder Astronauten zum Mond fliegen, die ersten seit der mehr als 50 Jahre zurück liegenden Misson von Apollo 17.

"Wir helfen mit unserem Know-how und unseren Kompetenzen auch künftige Mondmissionen in internationaler Partnerschaft zu realisieren", sagte Andreas Hammer, Leiter Space Exploration bei Airbus. "Gemeinsam mit unseren Kunden ESA und NASA sowie unserem Industriepartner Lockheed Martin haben wir nun eine verlässliche Planungsgrundlage für die ersten drei Mond-Missionen. Dieser Auftrag unterstreicht unser gemeinsames Bestreben, die besten Raumfahrttechnologien Europas und der USA zu vereinen."

David Parker, Leiter Human & Robotic Exploration der ESA, sagte: "Wir zeigen mit unserer Vereinbarung erneut, dass Europa ein starker und verlässlicher Partner des Artemis- Programms ist. Das Europäische Servicemodul stellt einen entscheidenden Beitrag dazu dar und ermöglicht wissenschaftliche Forschung, Entwicklung von Schlüsseltechnologien und internationale Zusammenarbeit - inspirierende Missionen, die die Präsenz der Menschheit über die Erdumlaufbahn hinaus erweitern."

Der erste Orion-Testflug mit einem ESMModul (Artemis I) wird 2021 noch ohne Besatzung stattfinden. Die ersten Astronauten werden im Rahmen der Folgemission Artemis II um den Mond und wieder zurück zur Erde fliegen.

Das ESM liefert Antrieb, Energieversorgung, Luft und Wasser für die Astronauten und sorgt für die Thermalkontrolle des neuen Raumschiffs der NASA.

In jedem ESM werden mehr als 20.000 Bauteile und Komponenten verwendet, von elektrischer Ausrüstung bis zu Triebwerken, Solarpaneelen, Treibstofftanks und

Airbus Defence and Space

Email: media.airbusdefenceandspace@airbus.com

81663 - Munich

Web: airbus.com

Germany

Follow us on twitter: @AirbusSpace

Page | 1

Lebenserhaltungsmaterial für die Astronauten sowie rund 12 Kilometer Kabel. Das erste Servicemodul wurde im November 2018 an die NASA geliefert und bereits mit dem Crew- Modul zusammengebaut. Das vollintegrierte Raumschiff hat bereits den Thermal-Vakuum- Test am NASA-Standort in Ohio, USA, absolviert und wurde zum Kennedy Space Center nach Florida zurück gebracht Das zweite Servicemodul wird zurzeit bei Airbus in Bremen integriert und getestet. Die Auslieferung soll in der ersten Hälfte 2021 erfolgen.

In die Entwicklung und den Bau des ESM bringt Airbus seine Erfahrungen als Hauptauftragnehmer für das unbemannte Versorgungsfahrzeug ATV (Automated Transfer Vehicle) der ESA ein, das die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS regelmäßig mit Versuchsanlagen, Ersatzteilen, Nahrungsmitteln, Luft und Wasser sowie Treibstoff versorgte.

Das ESM ist ein Zylinder mit einer Höhe und einem Durchmesser von etwa vier Metern. Es verfügt vier Solargeneratoren (mit 19 Metern Spannweite nach Entfaltung), die genug Energie liefern, um zwei Haushalte mit Strom zu versorgen. Die 8,6 Tonnen Treibstoff des Servicemoduls versorgen ein Haupttriebwerk und 32 kleinere Antriebe. Das ESM hat ein Gesamtgewicht von etwas mehr als 13 Tonnen. Zusätzlich zu seiner Funktion als Hauptantrieb des Orion-Raumfahrzeugs wird das ESM für Orbitmanöver und Lageregelung zuständig sein. Zudem stellt es die wichtigsten Elemente des Lebenserhaltungssystems wie Wasser und Sauerstoff für die Crew bereit und übernimmt die Thermalkontrolle, während es am Crewmodul angedockt ist.

Weitere Informationen unter https://www.airbus.com/newsroom/events/virtual-comms.html

* * *

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 70 Mrd. im Jahr 2019, die Anzahl der Mitarbeiter rund 135.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-,Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Kontakt

Mathias PIKELJ

mathias.pikelj@airbus.com

+49 (0)162 29 49 666

Diese und weitere Pressemitteilungen sowie Fotos in hoher Auflösung finden Sie hier: AirbusMedia

Airbus Defence and Space

Email: media.airbusdefenceandspace@airbus.com

81663 - Munich

Web: airbus.com

Germany

Follow us on twitter: @AirbusSpace

Page | 2

Airbus SE veröffentlichte diesen Inhalt am 26 Mai 2020 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 26 Mai 2020 09:36:07 UTC.


© Publicnow 2020
Alle Nachrichten zu AIRBUS SE
08:33Airbus bestätigt erhöhte Produktionsziele
DJ
07:36Airbus und Air France beenden ersten Demonstrationsflug für Energieeffizienz-Initiative
MT
21.09.AIRBUS : Boeing - Europas Billigflieger schieben bis 2040 Jet-Nachfrage an
RE
21.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
21.09.RYANAIR-CEO : Boeings Preiserhöhung könnte Nachfrage nach Airbus A320-Jets erhöhen
MT
21.09.Airbus, Vinci und Air Liquide entwickeln Infrastruktur für Wasserstoff-Flugzeuge
DP
21.09.7 ERKENNTNISSE über die DAX-Aufsichtsräte
DJ
21.09.Ryanair sagt, Boeing riskiert, den europäischen Low-Cost-Markt an Airbus zu verlieren
MR
21.09.Airbus, Air Liquide und VINCI Airports kooperieren bei der Förderung der Wasserstoffnut..
MT
20.09.Aktien Frankfurt Schluss: Evergrande-Sorgen verhageln Dax 40 das Debüt
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AIRBUS SE
07:36AIRBUS : Air France Finish First Demonstration Flight For Energy Efficiency Initiative
MT
06:12Airbus Confident in Raised Production Targets, CCO Says
DJ
05:12AIRBUS : Helicopters, in partnership with the French Civil Aviation Authority DGAC, has st..
PU
05:12AIRBUS : has announced plans for a new CityAirbus at the Company's first #AirbusSummit on ..
PU
01:48Airbus in talks on sales of A350 freighter -exec
RE
21.09.AIRBUS : E-commerce tech Mirakl says raises $555 million in funding
RE
21.09.AIRBUS : On the road to decarbonising industrial activities
PU
21.09.AIRBUS : Helicopters starts flight tests with engine back-up system
PU
21.09.AIRBUS : reveals the next generation of CityAirbus
PU
21.09.MICRO-HYBRIDISATION : the next frontier to electrify flight?
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu AIRBUS SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 52 867 Mio 61 990 Mio 57 265 Mio
Nettoergebnis 2021 2 818 Mio 3 305 Mio 3 053 Mio
Nettoliquidität 2021 5 820 Mio 6 824 Mio 6 304 Mio
KGV 2021 29,4x
Dividendenrendite 2021 0,74%
Marktkapitalisierung 89 013 Mio 104 Mrd. 96 419 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,57x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,37x
Mitarbeiterzahl 126 050
Streubesitz 74,1%
Chart AIRBUS SE
Dauer : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 113,28 €
Mittleres Kursziel 138,09 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,9%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Guillaume Faury Chief Executive Officer
Dominik Asam Chief Financial Officer
René Richard Obermann Chairman
Sabine Klauke Chief Technical Officer
Alberto Jose Gutierrez Moreno Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber