Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Post AG    DPW   DE0005552004

DEUTSCHE POST AG

(DPW)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Deutsche Post : Durch Handel zu Wohlstand - Deutsche Post DHL Group und Bundesentwicklungsministerium fördern E-Commerce in Entwicklungs- und Schwellenländern

14.10.2020 | 14:39

Pressemitteilung

Durch Handel zu Wohlstand - Deutsche Post DHL Group und Bundesentwicklungsministerium fördern E-Commerce in Entwicklungs- und Schwellenländern

Bonn/Berlin, 14. Oktober 2020: Kleinen und mittleren Unternehmen aus Entwicklungsländern Zugang zu globalen Märkten verschaffen - das ist das Ziel einer Kooperation des Bundesentwicklungsministeriums mit dem Logistikkonzern Deutsche Post DHL Group.

Die Partner wollen in den nächsten Jahren 30 Millionen Euro in die Digitalisierung von Zoll- und Handelsprozessen, die Förderung des E-Commerce sowie in emissionsarme Logistik in Städten investieren. Schwerpunkt der Kooperation ist Afrika. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und dem Vorstandsvorsitzenden von Deutsche Post DHL Group, Frank Appel, unterzeichnet.

Entwicklungsminister Gerd Müller: "Durch die Corona-Krise und den Lockdown sind in Entwicklungsländern Liefer- und Versorgungsketten unterbrochen. Millionen Unternehmen kämpfen ums Überleben. Gerade jetzt müssen wir Wirtschaftskreisläufe am Laufen halten. Bürokratische Zollabwicklungen und Korruption erschweren aber den innerafrikanischen Handel. Hier setzen wir gemeinsam mit der Deutsche Post DHL Group an: Mit einem neuen digitalen System helfen wir mittelständischen afrikanischen Unternehmen den Zoll vollständig digital abzuwickeln. Wir starten in Marokko, Ruanda, Kenia, Ghana und der Elfenbeinküste. Über neue E- Commerce-Plattformen schaffen wir zudem neue Absatzmärkte weltweit. Das alles beschleunigt den Handel, schafft Transparenz und ermöglicht enorme Entwicklungssprünge. Wir legen dabei einen besonderen Schwerpunkt auf Schulung sowie die Förderung von Frauen als Unternehmerinnen. Und wir setzen bewusst auf Digitalisierung. Denn nirgendwo schreitet die Digitalisierung schneller voran als in Afrika. Schon jetzt sind einige afrikanische Länder weiter als Europa - zum Beispiel beim bargeldlosen Bezahlen über das Smartphone."

Deutsche Post DHL Group CEO Frank Appel: "Grenzüberschreitender Handel schafft Wohlstand, verbessert das Leben und verbindet Menschen, doch in vielen Regionen gibt es noch immer große Hürden. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung arbeiten wir entschlossen daran diese Hürden zu beseitigen. Händler, die ihre Waren bislang regional vertreiben, erhalten Zugang zu Kunden in aller Welt. Dazu haben wir auch unser neues Nachhaltigkeitsprogramm GoTrade ins Leben gerufen. Das Programm richtet sich vor allem an Entwicklungsländer, die bislang noch nicht so stark wie andere von der Globalisierung profitiert haben".

Ein Abbau von Handelshemmnissen durch den Einsatz digitaler Lösungen soll zunächst in Marokko, Ruanda, Kenia, Ghana und der Elfenbeinküste angegangen werden. Handelshürden, wie

Seite 1 von 3

Deutsche Post DHL Group

Telefon

+49 228 182-9944

E-Mail

pressestelle@dpdhl.com

Charles-de-Gaulle-Str. 20

Telefax

+49 228 182-9880

E-POST

pressestelle.konzern@dpdhl.epost.de

53113 Bonn

Twitter

twitter.com/DeutschePostDHL

Deutschland

dpdhl.com

Pressemitteilung

bürokratische, intransparente - und damit oft korruptionsanfällige - Zollverfahren, treffen Entwicklungsländer besonders hart und erschweren ihnen den Zugang zum Welthandel. BMZ und DPDHL Group werden zudem ihren Austausch zu Projekten zu grünem Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen fortsetzen.

Umgesetzt werden soll die Partnerschaft maßgeblich im Rahmen von Maßnahmen des develoPPP.de Programms, mit dem das BMZ unternehmerische Initiativen in Entwicklungs- und Schwellenländern fördert, die zu einer nachhaltigen Entwicklung vor Ort beitragen. DPDHL Group wird mindestens zwei Drittel der Kosten aller Maßnahmen tragen.

GoTrade erschließt das Potenzial der Globalisierung in Entwicklungs- und Schwellenländern

Die heute unterzeichnete Vereinbarung ist Teil des neuen, konzernweiten Nachhaltigkeitsprogramms "GoTrade" von DPDHL Group. Das Programm nutzt dazu das Logistik- Knowhow von DHL, um kleinen und mittleren Unternehmen beim grenzüberschreitenden Handel zu helfen. In Zusammenarbeit mit Partnern aus dem öffentlichen Sektor, wie nationalen Regierungen und multinationalen Organisationen, werden zudem Projekte initiiert, die dazu beitragen, die Zollabfertigung zu beschleunigen, Verzögerungen an den Grenzen zu verringern und allgemein die Kosten für grenzüberschreitenden Handel zu verringern.

Ziel der Initiative ist es, nachhaltiges Wirtschaftswachstum in den Ländern zu fördern. Damit leistet Deutsche Post DHL Group einen wichtigen Beitrag zu Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen.

Viertes Go-Nachhaltigkeitsprogramm von Deutsche Post DHL Group

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiativen setzt sich Deutsche Post DHL Group umfassend für die Erreichung der SDGs ein - mit den "Go-Programmen" des Konzerns sowie mit dem Purpose, Menschen zu verbinden und Leben zu verbessern. GoTrade ist das vierte und jüngste Mitglied der Go-Programme nach GoTeach (Berufschancen junger Menschen), GoHelp (Katastrophenmanagement) und GoGreen (Klimaschutz). Diese Programme sind Teil der Nachhaltigkeitsagenda des Konzerns mit den Schwerpunkten Umwelt, soziale Verantwortung und verantwortungsvolle Unternehmensführung.

- Ende -

Seite 2 von 3

Pressemitteilung

Medienkontakt

Deutsche Post DHL Group

Media Relations

Christina Neuffer/Tobias Ender

Tel.: +49 228 182-9944

E-Mail: pressestelle@dpdhl.com

Im Internet: dpdhl.de/presse

Folgen Sie uns: twitter.com/DeutschePostDHL

Deutsche Post DHL Group ist der weltweit führende Logistikanbieter. Der Konzern verbindet Menschen und Märkte und ermöglicht den globalen Handel. Er verfolgt die strategischen Ziele, weltweit erste Wahl für Kunden, Arbeitnehmer und Investoren zu sein. Dazu konzentriert sich Deutsche Post DHL Group auf Wachstum in seinen profitablen Logistik-Kerngeschäften und die Beschleunigung der digitalen Transformation in allen Unternehmensbereichen. Mit nachhaltigem, unternehmerischen Handeln sowie dem Engagement für Gesellschaft und Umwelt leistet der Konzern einen positiven Beitrag für die Welt. Bis 2050 strebt Deutsche Post DHL Group die Null- Emissionen-Logistik an.

Der Konzern vereint zwei starke Marken: DHL bietet ein umfangreiches Serviceportfolio aus Paketversand, internationalem Expressversand, Frachttransport, Supply-Chain-Management und E-Commerce-Lösungen; Deutsche Post ist Europas führender Post- und Paketdienstleister. Deutsche Post DHL Group beschäftigt rund 550.000 Mitarbeiter*innen in über 220 Ländern und Territorien der Welt. Im Jahr 2019 erzielte der Konzern einen Umsatz von mehr als 63 Milliarden Euro.

THElogistics company for the world.

Seite 3 von 3

Deutsche Post AG veröffentlichte diesen Inhalt am 14 Oktober 2020 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 14 Oktober 2020 12:38:04 UTC.

Originaldokument


© Publicnow 2020
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE POST AG
13:04MÄRKTE EUROPA/Börsen holen Verluste weitgehend auf
DJ
13:01DEUTSCHE POST : DHL Group setzt Ausbildungsengagement in der Corona-Pandemie une..
PU
09:58MÄRKTE EUROPA/Anfangsverluste aufgeholt - Siltronic im Fokus
DJ
07:56MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen beenden Rally - Siltronic im Blick
DJ
06:06WOCHENVORSCHAU : Termine bis 11. Dezember 2020
DP
29.11.DEUTSCHE POST : erwartet Paketrekord in der Vorweihnachtszeit - Zeitung
DJ
27.11.FRANK APPEL : Post stellt schon im November Paket-Rekord ein - Appell an Kunden
RE
27.11.1,6 MILLIARDEN PAKETE : DHL knackt schon jetzt den Vorjahreswert
AW
25.11.Boom im Online-Handel kommt bei Paketzustellern nur wenig an
DP
20.11.20 JAHRE NACH DEM BÖRSENGANG : Deutsche Post DHL Group steht in den Startlöchern..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE POST AG
15:12Christmas, coronavirus and fear of no-deal Brexit push Europe's warehouses to..
RE
14:31Christmas, coronavirus and fear of no-deal Brexit push Europe's warehouses to..
RE
09:41DEUTSCHE POST : CEO Virtual Roadshow (Europe), 26 November 2020
PU
27.11.DEUTSCHE POST : German Parcel Traffic Exceeds 2019 Levels Five Weeks Before Year..
DJ
25.11.Retailers already fear U.S. holiday 'shipageddon'; now here come vaccines
RE
24.11.South Korean delivery workers say coronavirus boom means relentless toil
RE
23.11.DEUTSCHE POST : DHL's Warehouse Management Business Makes It Easier to Onboard R..
DJ
18.11.Airlines scramble to prepare for ultra-cold COVID-19 vaccine distribution
RE
12.11.DEUTSCHE POST AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
12.11.DEUTSCHE POST AG : Warburg Research reiterates its Neutral rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 65 558 Mio 78 514 Mio 71 071 Mio
Nettoergebnis 2020 2 726 Mio 3 265 Mio 2 955 Mio
Nettoverschuldung 2020 13 927 Mio 16 679 Mio 15 098 Mio
KGV 2020 18,7x
Dividendenrendite 2020 3,05%
Marktkapitalisierung 50 281 Mio 60 116 Mio 54 509 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,98x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,94x
Mitarbeiterzahl 550 051
Streubesitz 79,5%
Chart DEUTSCHE POST AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Post AG : Chartanalyse Deutsche Post AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE POST AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 45,27 €
Letzter Schlusskurs 40,58 €
Abstand / Höchstes Kursziel 33,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel -23,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Frank Appel CEO & Head-Global Business Services
Nikolaus von Bomhard Chairman-Supervisory Board
Melanie Kreis Head-Finance
Kenneth Allen Director
Werner Gatzer Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE POST AG19.32%60 116
UNITED PARCEL SERVICE, INC.44.28%145 988
FEDEX CORPORATION90.07%75 472
SG HOLDINGS CO.,LTD.142.93%18 687
EXPEDITORS INTERNATIONAL OF WASHINGTON INC.14.02%15 058
YAMATO HOLDINGS CO., LTD.46.81%9 077