1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Telekom AG
  6. News
  7. Übersicht
    DTE   DE0005557508   555750

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  20:09 15.08.2022
18.79 EUR   +0.55%
13:37Goldman hebt Ziel für Deutsche Telekom auf 23,50 Euro - 'Buy'
DP
05:48Deutsche Telekom verlängert Vertrag mit FC Bayern München bis 2027
MT
14.08.FC Bayern verlängert Millionenvertrag mit Hauptsponsor Telekom bis 2027
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

30.05.2022 | 07:06

Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

DEUTSCHE TELEKOM - Mehreren Insidern zufolge beschäftigt die Deutsche Telekom nach wie vor eine erhebliche Anzahl an IT-Experten an ihren russischen Standorten. Erst im nächsten Jahr sei mit einer vollständigen Abwicklung zu rechnen. Dies berichtet das Handelsblatt. Ein Teil der Mitarbeiter sei indes in Ferienhotels im türkischen Antalya gebracht worden. Ein Konzernsprecher ließ auf Anfrage offen, wann der Abzug aus Russland abgeschlossen werde. Er teilte lediglich mit, dass "die überwiegende Mehrheit der Dienstleistungen mittlerweile von außerhalb Russlands" erbracht werde. Die Telekom schließe ihre russischen Standorte. Das sei ein "komplexer Prozess", zu dem man sich nicht im Detail äußern wolle. (Handelsblatt)

VOLKSWAGEN - Der VW-Chef Herbert Diess fürchtet in China kein Rezessionsriskio. "Das sehe ich nicht. Aber auch wir gehen in China durch eine schwierige Zeit. Über tausend Expats mussten dort ausharren. Aber es gibt auch Lichtblicke", sagte er. Die VW-Fabriken liefen wieder und er rechne damit, dass auch die Ausgangsbeschränkungen zurückgefahren werden. Und er sei zuversichtlich, dass wir China in wenigen Wochen wieder hochlaufen sehen. Die chinesische Wirtschaft sei in der Lage, relativ schnell wieder Tritt zu fassen. "Die ersten zwei Monate vor den Covid-Beschränkungen waren für Volkswagen sehr gut. Wir haben viermal so viele Elektroautos verkauft wie im Jahr zuvor. Es besteht kein Grund für Pessimismus. Das Wachstum wird sich zwar etwas abkühlen, aber es besteht weiterhin großer Nachholbedarf. China ist gemessen am Pro-Kopf-Einkommen immer noch kein reiches Land", so der Manager weiter. (Handelsblatt)

STRABAG - Gegen die Sanktionen der EU wegen des Angriffskriegs Russlands gibt es erste Versuche einer Korrektur von Oligarchen. Der russische Großaktionär des führenden österreichischen Baukonzerns Strabag, Oleg Deripaska, wehrt sich gegen seine Entmachtung im Konzern. Deripaska hält über die von ihm kontrollierte Rasperia Trading Limited gut ein Viertel der Anteile an dem Konzern, der auch in Europa zur Riege der Branchengrößen gehört. Nun klagt Rasperia und verlangt, dass die Beschlüsse der außerordentlichen Hauptversammlung von Anfang Mai für nichtig erklärt werden. Konkret ist die Enthebung des Aufsichtsratsmitglieds Thomas Bull nach Auffassung von Rasperia als ungesetzlich rückgängig zu machen. Die Anfechtungsklage wurde beim Landesgericht Klagenfurt eingebracht, weil sich der offizielle Strabag-Sitz in Kärnten befindet. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

UBER - Der Uber-Vorstandsvorsitzende Dara Khosrowshahi strebt eine multifunktionale Mobilitätsplattform an, die profitabel und der Konkurrenz voraus sein soll. Die Nachfrage nach Mobilitätsdiensten wachse wieder. "Wir messen dies anhand der Suche nach Transportmitteln in unserer App", sagte er im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. "Wir sehen aber auch, dass die Nachfrage nach Dienstleistungen allgemein schneller zurückkommt als die Anzahl der Fahrer, die sich regelmäßig auf unserer Plattform anmelden. Die gute Nachricht ist, dass sich das Wachstum auf Fahrerseite beschleunigt und zuletzt sehr stark zugenommen hat. Dies war ein wichtiger Faktor für Investoren in Amerika, mit denen wir gerade sprachen", so der Manager weiter. Der Konzern zeigte, dass in den Vereinigten Staaten die Zahl der Fahrer auf der Plattform im April gegenüber dem Vorjahr um 70 Prozent gestiegen sei. Und die Zahl der Fahrer, die sich neu auf der Plattform registriert hätten, sei im Vergleich zum Vorjahr sogar um 121 Prozent gestiegen. "Das ist eine sehr signifikante Entwicklung". (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

BLACKROCK - Die US-Investmentgesellschaft Blackrock bemüht sich um "absolute Transparenz" bei den Gebühren für den Privatmarkt, da die britische Regierung Pensionsfonds dazu drängt, Gelder in nicht börsennotierte britische Anlagen zu investieren. "Wir sind der Meinung, dass wir absolute Transparenz brauchen und darauf hinarbeiten müssen", sagte Armit Bhambra, Leiter der Abteilung für betriebliche Altersversorgung bei Blackrock. Im Vereinigten Königreich wurden Vermögensverwalter, darunter Blackrock aufgefordert, standardisierte Gebührenvorlagen einzuführen, damit die Kunden von Pensionsfonds wissen, was sie zahlen. (Financial Times)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cbr/sha

(END) Dow Jones Newswires

May 30, 2022 01:05 ET (05:05 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BLACKROCK CAPITAL ALLOCATION TRUST 0.48%15.737 verzögerte Kurse.-19.54%
BLACKROCK, INC. 0.46%755.165 verzögerte Kurse.-17.88%
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.40%18.758 verzögerte Kurse.14.63%
STRABAG SE -0.12%40.7 verzögerte Kurse.11.19%
UBER TECHNOLOGIES, INC. 0.03%32.48 verzögerte Kurse.-22.56%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -1.22%60.75 verzögerte Kurse.-17.87%
VOLKSWAGEN AG 1.15%150.02 verzögerte Kurse.-16.43%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE TELEKOM AG
13:37Goldman hebt Ziel für Deutsche Telekom auf 23,50 Euro - 'Buy'
DP
05:48Deutsche Telekom verlängert Vertrag mit FC Bayern München bis 2027
MT
14.08.FC Bayern verlängert Millionenvertrag mit Hauptsponsor Telekom bis 2027
DP
12.08.CS Group hebt Deutsche-Telekom-Ziel auf 23 Euro - 'Outperform'
DP
12.08.Freenet erhöht Gewinnprognose - Aktie legt zu
DP
11.08.MÄRKTE EUROPA/Ruhiges Fahrwasser - Berichtssaison im Blick
DJ
11.08.XETRA-SCHLUSS/DAX legt Nullnummer hin - Ströer sehr fest
DJ
11.08.MÄRKTE EUROPA/Ruhiges Fahrwasser - Berichtsunternehmen im Blick
DJ
11.08.MARKUS KREBBER : UNTERNEHMEN vom 11.08.2022 - 15.15 Uhr
DP
11.08.US-Zugpferd T-Mobile führt Telekom zu höherer Prognose
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
05:48Deutsche Telekom Prolongs Tie-up with FC Bayern Munich to 2027
MT
12.08.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Shares Edge Higher as Inflation Fears Ease
DJ
12.08.EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Struggle as Investors Weigh Inflation and Fed Paths
DJ
12.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
11.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Walt Disney, Bank of America, Sonos, ABB, Roche...
MS
11.08.Deutsche Telekom eyes full control of T-Mobile
RE
11.08.TRANSCRIPT : Deutsche Telekom AG, Q2 2022 Earnings Call, Aug 11, 2022
CI
11.08.Deutsche Telekom Mulls T-Mobile US Majority Stake Acquisition, CEO Says
MT
11.08.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Stumble as Energy Fears Mount
DJ
11.08.Deutsche Telekom lifts profit view, aims for T-Mobile majority soon
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE TELEKOM AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 115 Mrd. 118 Mrd. 111 Mrd.
Nettoergebnis 2022 7 475 Mio 7 611 Mio 7 192 Mio
Nettoverschuldung 2022 141 Mrd. 144 Mrd. 136 Mrd.
KGV 2022 14,7x
Dividendenrendite 2022 3,73%
Marktwert 92 896 Mio 94 589 Mio 89 379 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 2,03x
Marktwert / Umsatz 2023 1,90x
Mitarbeiterzahl 216 528
Streubesitz 81,4%
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 18,68 €
Mittleres Kursziel 24,54 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 31,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Frank Appel Chairman-Supervisory Board
Claudia Nemat Chief Technology & Innovation Officer
Lothar Schröder Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber