Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

FORD MOTOR COMPANY

(F)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ANALYSE/Ford holt dank cleverer Strategie zu GM auf

27.05.2021 | 11:20

Von Stephen Wilmot

NEW YORK (Dow Jones)-Ford-Chef Jim Farley besticht durch strategische Klarheit. Sie dürfte von unschätzbarem Wert sein, wenn die Autoindustrie in den kommenden Jahren seismische Veränderungen erfährt. Farley, der den Chefposten im Oktober übernommen hat, präsentierte den zweitgrößten Detroiter Autohersteller auf seiner ersten großen Investorenveranstaltung als technologiegetriebenes Wachstumsunternehmen. Die Strategie baut auf dem Wall-Street-freundlichen Ansatz auf, den General Motors unter CEO Mary Barra fährt, jedoch mit einem schärferen Fokus auf gewerbliche Kunden, um Fords Dominanz bei kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht zu gefährden.

Die aufsehenerregendsten Aspekte der Strategie drehen sich um Elektrofahrzeuge. Ford plant nun, bis 2025 mehr als 30 Milliarden US-Dollar für E-Autos auszugeben und erwartet, dass sie bis 2030 rund 40 Prozent seiner weltweiten Verkäufe ausmachen. Die Puzzleteile der Elektrifizierungsstrategie haben sich diesen Monat glänzend zusammengefügt. Das Unternehmen schloss einen Vertrag über die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien mit dem südkoreanischen Zulieferer SK Innovation, hat in das Startup-Unternehmen Solid Power investiert und die vollelektrische Version seines Bestsellers F-150 vorgestellt.

   Konzentration auf E-Mobilität und Software 

Die auffälligsten Elemente des Plans waren die Schaffung einer eigenen Nutzfahrzeugabteilung, die sowohl E-Fahrzeuge als auch herkömmliche Fahrzeuge an Unternehmen verkaufen soll, und die Konzentration auf spezielle Software-Updates. Beide sind miteinander verbunden. Geschäftskunden könnten früher als andere Verbraucher bereit sein, für neue Dienste zu zahlen, die auf die Datenverbindungen der Fahrzeuge angewiesen sind. Ford sieht einen 20-Milliarden-Dollar-Markt für solche Dienste bis 2030.

Solche Prognosen sind hochgradig spekulativ - der Markt existiert noch kaum -, aber sie sind ein entscheidender Teil der Wachstumsgeschichte, die den großen Autoaktien in letzter Zeit neuen Auftrieb gegeben hat. Wenn Fahrzeuge sich zu einer sich ständig weiterentwickelnden digitalen Verkaufsplattform mausern, ähnlich wie heute das Smartphone, dann können Unternehmen wie Ford die Investoren mit der Zeit wohl davon überzeugen, dass sie nicht nur Hardware-Unternehmen sind. Tesla und Apple gelang das mit spektakulärem Erfolg.

   Höhere Margen dank Software 

Software könnte auch helfen, die Margen der Fahrzeughersteller zu verbessern. Bei Ford wie auch anderswo in der Autoindustrie werden E-Autos aufgrund der hohen Kosten für die Batterien anfangs geringere Gewinnspannen aufweisen als herkömmliche Modelle. Der Konzern hofft, dass die Skalierung, kombiniert mit den regelmäßigen Software-Updates, neue Einnahmequellen und geringere Kosten mit sich bringt. "Das sind keine Elektrofahrzeuge, das sind digitale Fahrzeuge", stellt Farley klar, der seinen Plan "Ford+" nennt.

Die Vision mag sich als sehr optimistisch erweisen, aber was auch immer passiert, Software wird wahrscheinlich eine viel größere Rolle in der Zukunft der Autoindustrie spielen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für die Hersteller, um sich mit den Auswirkungen der Umwandlung von Autos in rollende personalisierte Geräte auseinanderzusetzen.

   Ford-Aktie mit prächtigen Kursgewinnen 

Die Aktie von Ford kletterte zuletzt um 7 Prozent und liegt in diesem Monat 19 Prozent im Plus - ein Zeichen dafür, dass sich die Investoren in der Autoindustrie weiterhin stark auf die Technologie von morgen konzentrieren und nicht auf die operativen Probleme von heute. So stört offenbar nicht sonderlich, dass Ford von der Chip-Knappheit stärker betroffen ist als andere Unternehmen.

Die gute Nachricht für Investoren lautet, dass die Aktie im Verhältnis zu den voraussichtlichen Umsätzen von Ford und noch mehr zu denen von GM - einem Unternehmen, dem Ford immer ähnlicher wird - immer noch angemessen bewertet ist. Farleys kühne Vision muss nicht perfekt aufgehen, damit die Aktionäre weitere Gewinne erzielen können.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/axw/smh

(END) Dow Jones Newswires

May 27, 2021 05:19 ET (09:19 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -0.23%145.52 verzögerte Kurse.9.93%
DJ INDUSTRIAL -0.28%34838.16 verzögerte Kurse.14.14%
FORD MOTOR COMPANY -0.29%13.91 verzögerte Kurse.58.70%
GENERAL MOTORS COMPANY 0.33%57.03 verzögerte Kurse.36.50%
S&P 500 -0.18%4387.16 verzögerte Kurse.17.02%
SK INNOVATION CO., LTD. 1.19%256000 Schlusskurs.34.74%
TESLA, INC. 3.27%709.67 verzögerte Kurse.-2.62%
Alle Nachrichten zu FORD MOTOR COMPANY
01.08.Chipmangel bremst weiterhin den deutschen Markt für Neuwagen
DP
30.07.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (30.07.2021) +++
DJ
30.07.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
30.07.ANALYSE/Wie Ford und VW an gute alte Zeiten anknüpfen könnten
DJ
29.07.MÄRKTE USA/Börsen mit Aufschlägen - BIP-Daten belasten nicht
DJ
29.07.MÄRKTE USA/Börsen mit Aufschlägen - Schwächeres BIP belastet nicht
DJ
29.07.MÄRKTE USA/Etwas fester - Schwächeres BIP spricht für längere Stimuli
DJ
29.07.MÄRKTE USA/Uneinheitlich - BIP weniger stark als erhofft
DJ
29.07.MARKT USA/Wall Street leicht im Plus erwartet - Warten auf BIP
DJ
28.07.Ford hebt Jahresziele nach überraschendem Quartalsgewinn an
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FORD MOTOR COMPANY
02.08.FORD MOTOR : Henry Ford Museum's new exhibit celebrates motorsports
AQ
02.08.STREET COLOR : Ford COO: Company Will Spend More on EV Development in 2023 Than ..
MT
02.08.MARKET CHATTER : UK Ministers In Talks With Rivian Automotive To Build Car Plant
MT
31.07.Amazon-backed Rivian in talks with ministers over UK factory -Sky News
RE
29.07.Industrials Up After Mixed GDP Data -- Industrials Roundup
DJ
29.07.Wall Street roars to record peak on rosy earnings, dollar wilts
RE
29.07.Ford, Qualcomm rise; Citrix Systems, PayPal fall
AQ
29.07.FORD MOTOR : Alex Purdy to Discuss Ford Connected Services Growth At Jefferies V..
BU
29.07.STELLANTIS N : Biden wants U.S automakers to pledge 40% electric vehicles by 203..
RE
29.07.GLOBAL MARKETS LIVE : Earnings reports please investors
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 133 Mrd. - 121 Mrd.
Nettoergebnis 2021 5 082 Mio - 4 599 Mio
Nettoliquidität 2021 6 246 Mio - 5 654 Mio
KGV 2021 11,1x
Dividendenrendite 2021 0,12%
Marktkapitalisierung 55 567 Mio 55 567 Mio 50 294 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,37x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 186 000
Streubesitz 97,9%
Chart FORD MOTOR COMPANY
Dauer : Zeitraum :
Ford Motor Company : Chartanalyse Ford Motor Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FORD MOTOR COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 13,91 $
Mittleres Kursziel 16,14 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
James D. Farley President, Chief Executive Officer & Director
John T. Lawler Chief Financial Officer & Vice President
William Clay Ford Executive Chairman
Hau Thai-Tang Chief Operations & Product Platform Officer
Beth A. Rose Chief Compliance, Ethics & Integrity Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
FORD MOTOR COMPANY58.70%55 727
TOYOTA MOTOR CORPORATION26.05%249 571
VOLKSWAGEN AG34.82%148 280
DAIMLER AG30.26%95 537
GENERAL MOTORS COMPANY36.50%82 456
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED42.11%72 238