Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Metro AG
  6. News
  7. Übersicht
    B4B   DE000BFB0019   BFB001

METRO AG

(B4B)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Metro-Chef: Rund 30 Real-Märkte werden nach Verkauf geschlossen

13.02.2020 | 12:00

(Neu: Aussagen aus der Telefonkonferenz)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Rund 30 der noch bestehenden 276 Real-Märkte sollen nach dem bevorstehenden Verkauf der Supermarktkette an den Finanzinvestor SCP geschlossen werden. Das sagte der Chef des Real-Mutterkonzerns Metro, Olaf Koch, am Donnerstag in Düsseldorf bei einer Telefonkonferenz zu den Zahlen des ersten Quartals. Der Manager berichtete, die Verkaufsverhandlungen seien "sozusagen abgeschlossen". Es sei geplant, dass die Gremien beider Unternehmen noch am Donnerstag ihre Zustimmung zum ausgehandelten Vertrag geben.

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will sich künftig ganz auf sein Großhandelsgeschäft konzentrieren und suchte deshalb schon seit geraumer Zeit nach einem Käufer für seine schwächelnde Supermarkt-Sparte. Nach dem Verkauf soll die Supermarktkette mit aktuell rund 34 000 Beschäftigen zerschlagen werden. Zwar wollen die Käufer einen Kern von 50 Real-Märkten für mindestens 24 Monate weiter betreiben. Der größte Teil der Filialen soll jedoch an andere Händler wie Edeka oder Kaufland verkauft werden. Von den neuen Betreibern werde die Zusicherung erwartet, Real-Mitarbeiter weiter zu beschäftigen, sagte Koch. Filialen ohne Zukunftsperspektiven sollen geschlossen werden.

Auch im wichtigen Weihnachtsquartal erwies sich Real noch einmal als Sorgenkind der Metro. Weitere Wertberichtigungen kurz vor dem Verkauf sorgten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 für rote Zahlen beim Mutterkonzern. Unter dem Strich stand ein Verlust von 34 Millionen Euro, wie das Unternehmen bei der Präsentation der Quartalszahlen mitteilte. Die Wertberichtigungen auf Real bezifferte Metro auf 237 Millionen Euro.

Durch den Verkauf von Real erwartet die Metro einen Nettomittelzufluss von etwa 300 Millionen Euro. Das sind rund 200 Millionen Euro weniger als noch vor einigen Monaten erhofft. Hier mache sich unter anderem die Geschäftsentwicklung bei Real in den vergangenen Monaten bemerkbar, sagte Koch.

Im fortgeführten Geschäft - also ohne Real und ohne das ebenfalls vor einem Verkauf stehende chinesische Geschäft - sank der Gewinn des Handelsriesen in den drei Monaten per Ende Dezember um knapp 30 Prozent auf 121 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebitda) ohne Immobilienverkäufe nahm leicht um 0,6 Prozent auf 526 Millionen Euro ab. Die Jahresprognose wurde vom Unternehmen bestätigt. Am Aktienmarkt kehrten Investoren Metro den Rücken zu. die Aktie verlor am späten Vormittag mehr als 2 Prozent./rea/DP/nas


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten zu METRO AG
30.07.Barclays belässt Metro AG auf 'Equal Weight' - Ziel 9,50 Euro
DP
29.07.DZ Bank hebt Metro AG auf 'Halten' - Fairer Wert 11,40 Euro
DP
28.07.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 15.542 Pkt - Volkswagen moderat fester
DJ
28.07.GASTRO-COMEBACK : METRO mit starkem Umsatzwachstum und nahezu verdoppeltem EBITD..
PU
28.07.METRO : Quartalsmitteilung 9M/Q3 2020/21
PU
28.07.MÄRKTE EUROPA/Anleger vor Fed-Zinsentscheidung abwartend
DJ
28.07.MÄRKTE EUROPA/Zahlenflut vor Fed-Zinsentscheidung
DJ
28.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen starten gut behauptet - Zahlen im Blick
DJ
28.07.MÄRKTE EUROPA/Etwas festere Eröffnung vor Fed-Entscheidung erwartet
DJ
28.07.TAGESVORSCHAU : Termine am 28. Juli 2021
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
30.07.MARKET CHATTER : Chinese Retailer Wumart's Hong Kong Relisting Faces Delays Over..
MT
29.07.METRO : Q3 2020/21 Media Results Presentation
PU
28.07.HOSPITALITY COMEBACK : METRO shows strong sales growth as EBITDA nearly doubles
PU
28.07.METRO : Quarterly Statement 9M/Q3 2020/21
PU
27.07.METRO : raises outlook on business rebound since end of lockdowns
RE
27.07.METRO : raises outlook for financial year 2020/21
PU
27.07.DGAP-ADHOC : METRO AG raises outlook for FY 2020/21 following strong development..
DJ
27.07.Metro AG Reports Preliminary Sales Results for the Third Quarter and First Ni..
CI
27.07.METRO AG Provides Financial Guidance for Fiscal 2021
CI
21.07.Daimler nominates Olaf Koch, Helene Svahn for supervisory board
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 24 418 Mio 28 980 Mio 26 223 Mio
Nettoergebnis 2021 104 Mio 123 Mio 112 Mio
Nettoverschuldung 2021 3 180 Mio 3 774 Mio 3 415 Mio
KGV 2021 67,8x
Dividendenrendite 2021 5,12%
Marktkapitalisierung 3 970 Mio 4 710 Mio 4 264 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,30x
Mitarbeiterzahl 88 306
Streubesitz 35,9%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 10,93 €
Mittleres Kursziel 9,82 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -10,2%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Steffen Greubel Chief Executive Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Jürgen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Rafael Gasset Chief Operating Officer
Eric Poirier Co-Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
METRO AG18.86%4 710
WALMART INC.-1.11%399 446
SYSCO CORPORATION1.10%37 959
WOOLWORTHS GROUP LIMITED-1.40%36 062
AHOLD DELHAIZE N.V.13.35%32 016
THE KROGER CO.28.21%30 444