MICROSOFT CORPORATION

(MSFT)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  27/05 22:00:01
273.24 USD   +2.76%
26.05.MICHAEL DELL : Chip-Hersteller Broadcom kauft Cloud-Service-Unternehmen VMware für 61 Milliarden Dollar
MR
26.05.WDH/Broadcom baut Software-Geschäft mit Milliardenkauf von VMware aus
DP
24.05.BeeKeeperAI arbeitet mit Microsoft zusammen, um KI-gestützte Innovationen im Gesundheitswesen zu beschleunigen
CI
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

AKTIE IM FOKUS 3: Microsoft trägt mit Kursgewinnen zur Tech-Stabilisierung bei

26.01.2022 | 22:49

(neu: Schlusskurs, Turbulenzen nach Fed-Entscheid)

NEW YORK (dpa-AFX) - Microsoft hat am Mittwoch mit starken Zahlen und einem Kurssprung zur Stabilisierung der US-Technologiewerte beigetragen. Die Titel des Softwarekonzerns setzten sich vom Start weg an die Spitze des Dow Jones Industrial, den sie auch nach dem Zinsentscheid der Fed anführten. Der US-Leitindex war allerdings nach Äußerungen des Notenbankchef Jerome Powell noch ins Minus gedreht.

Nach einem Spitzenanstieg um fast sieben Prozent konnten die Microsoft-Aktien trotz der Turbulenzen, die Powell auslöste, noch ein Plus von 2,9 Prozent über die Ziellinie retten. Unter Druck gerieten die Märkte aber wegen der Befürchtung, dass es 2022 insgesamt doch mehr als vier schon eingepreiste Zinsschritte geben könnte.

Mit den verteidigten Kursgewinnen trugen die Microsoft-Aktien am Mittwoch aber dennoch zur Stabilisierung des Technologiesektors bei, der in diesem Jahr bislang unter die Räder gekommen ist. Der von dieser Branche geprägte Nasdaq 100 konnte im Schlussakkord einen kleinen Gewinn retten. Nach einem Spitzenanstieg um mehr als drei Prozent legte er noch um 0,17 Prozent auf 14 172,76 Zähler zu.

Am Vortag hatten die Microsoft-Papiere im nachbörslichen Handel zunächst mit deutlichen Kursverlusten auf den Quartalsbericht reagiert. Einige Branchenbeobachter begründeten dies mit einem zuletzt etwas langsameren Wachstum im boomenden Cloud-Geschäft. In der Telefonkonferenz mit Analysten stellte Finanzchefin Amy Hood danach aber wieder ein höheres Wachstumstempo für das laufende Vierteljahr in Aussicht.

Karl Keirstead von UBS sprach am Mittwoch von einem "wilden Ritt", den die Aktien außerbörslich erlebt hätten. Den Tag gerettet habe der Ausblick auf die Geschäfte mit der Cloud-Plattform Azure im dritten Geschäftsjahresviertel. Im zurückliegenden zweiten Geschäftsquartal war der Umsatz in diesem Geschäft um 46 Prozent gestiegen. Anleger sind da allerdings Zuwächse von mehr als 50 Prozent gewohnt. Wegen der Wachstumsdynamik und der Zukunftsperspektive wird der Azure-Plattform besonders viel Beachtung geschenkt.

Die Erlöse auf Konzernebene legten im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um ein Fünftel zu, womit der Dow-Konzern die Erwartungen der Analysten übertraf. Unter dem Strich verdiente Microsoft 21 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei Analysten stießen diese Zahlen auf ein positives Echo. Microsoft habe hervorragend abgeschnitten, schrieb Analyst Ingo Wermann von der DZ Bank. "Alle Umsatz- und Gewinnwachstumsampeln stehen auf grün." Im Technologiesektor sind die Papiere für ihn ein defensives Basisinvestment.

Hohe Wachstumsraten, wie sie Microsoft nun ausgewiesen habe, seien eher bei neuen Unternehmen üblich, nicht aber bei etablierten und die Branche dominierenden Konzernen, sagte Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar vom Broker Robomarkets. Nun sei für Microsoft vor allem die Übernahme von Activision Blizzard und die Implementierung in den Konzern wichtig. Sollte dies gelingen, dürfte damit weiteres Kurspotenzial verbunden sein. Microsoft hatte den Kauf des Spiele-Entwicklers für fast 70 Milliarden Dollar in der vergangenen Woche angekündigt und will damit die eigene Gaming-Sparte stärken.

Der Software-Konzern befindet sich am Markt in einer kleinen Runde mit Unternehmen, deren Börsenbewertung 13-stellig ist. Trotz des hohen Kursverlusts von aktuell fast zwölf Prozent seit Jahresanfang beläuft sich die Marktkapitalisierung auf rund 2,2 Billionen Dollar. Die Furcht am Markt vor steigenden Zinsen hatte die hoch bewerteten Technologiewerte zuletzt schon stark belastet. Am Montag erst waren die Microsoft-Titel mit 276 Dollar auf den tiefsten Stand seit Juli 2021 gerutscht./ajx/ck/mis/tih/he


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ACTIVISION BLIZZARD, INC. 0.27%78.2 verzögerte Kurse.17.23%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.87%0.716 verzögerte Kurse.-2.35%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.09%1.26275 verzögerte Kurse.-6.98%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.33%0.7853 verzögerte Kurse.-1.39%
DJ INDUSTRIAL 1.76%33212.96 Realtime Kurse.-10.19%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.01%1.07317 verzögerte Kurse.-6.01%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.05%0.012886 verzögerte Kurse.-3.94%
MICROSOFT CORPORATION 2.76%273.24 verzögerte Kurse.-20.94%
NASDAQ 100 3.30%12681.42 Realtime Kurse.-24.77%
NASDAQ COMP. 3.33%12131.13 Realtime Kurse.-24.96%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.83%0.6534 verzögerte Kurse.-5.22%
Alle Nachrichten zu MICROSOFT CORPORATION
26.05.MICHAEL DELL : Chip-Hersteller Broadcom kauft Cloud-Service-Unternehmen VMware für 61 Mill..
MR
26.05.WDH/Broadcom baut Software-Geschäft mit Milliardenkauf von VMware aus
DP
24.05.BeeKeeperAI arbeitet mit Microsoft zusammen, um KI-gestützte Innovationen im Gesundheit..
CI
24.05.Exklusiv-Oracle erhält bedingungslose Zustimmung der EU zum 28,3 Milliarden Dollar schw..
MR
24.05.'Spannungsfeld' Energieversorgung und Klima dominiert Hannover Messe
DP
24.05.MARKETMIND : Ich weiß, was Sie diesen Sommer tun werden
MR
24.05.Zoom Video wächst so langsam wie zuletzt zum Börsengang
RE
23.05.Zoom erhöht Gewinnprognose für das Gesamtjahr dank starker Unternehmensnachfrage
MR
23.05.Videospiele-Publisher Activision bedroht illegal Mitarbeiter, sagt die US-Behörde
MR
23.05.MICROSOFT CORPORATION : Jefferies & Co. bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu MICROSOFT CORPORATION
27.05.Wall Street surges, on course to snap longest weekly losing streak in decades
RE
27.05.MICROSOFT : celebrates suppliers' bold ambitions empowering communities
PU
26.05.MICHAEL DELL : Chipmaker Broadcom to buy VMware in $61 billion deal
RE
26.05.ZOOM VIDEO COMMUNICATIONS, INC. : An attempt to reconnect
25.05.Qualcomm CEO sees growth in high-end phones even if economy slows
RE
25.05.MICROSOFT : Meta selects Azure as strategic cloud provider to advance AI innovation and de..
PU
25.05.TRANSCRIPT : Microsoft Corporation Presents at J.P. Morgan’s 50th Annual Global Techn..
CI
25.05.Judge Albright Finds Transfer Of Microsoft Case Appropriate Considering Facts Of This C..
AQ
25.05.Amazon.com faces record challenges at shareholder meeting
RE
25.05.S.Korean Naver's robotics ambitions challenged by 5G on-the-ground realities
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MICROSOFT CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 199 Mrd. - 190 Mrd.
Nettoergebnis 2022 73 246 Mio - 70 045 Mio
Nettoliquidität 2022 63 054 Mio - 60 299 Mio
KGV 2022 27,3x
Dividendenrendite 2022 0,92%
Marktwert 1 989 Mrd. 1 989 Mrd. 1 902 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 9,67x
Marktwert / Umsatz 2023 8,33x
Mitarbeiterzahl 181 000
Streubesitz 99,7%
Chart MICROSOFT CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Microsoft Corporation : Chartanalyse Microsoft Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MICROSOFT CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 48
Letzter Schlusskurs 265,90 $
Mittleres Kursziel 361,47 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 35,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Satya Nadella Chairman & Chief Executive Officer
Bradford L. Smith President & Chief Legal Officer
Amy E. Hood Chief Financial Officer & Executive Vice President
James Kevin Scott Chief Technology Officer & Executive VP
Matthias Troyer Partner Research Manager
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MICROSOFT CORPORATION-20.94%1 988 675
DASSAULT SYSTÈMES SE-27.01%53 680
SYNOPSYS INC.-16.93%46 864
ATLASSIAN CORPORATION PLC-54.06%44 534
SEA LIMITED-64.44%44 527
CADENCE DESIGN SYSTEMS, INC.-20.22%40 997