Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Nestlé S.A.
  6. News
  7. Übersicht
    NESN   CH0038863350

NESTLÉ S.A.

(NESN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ANALYSE/Leere Plastikflaschen mausern sich von Müll zu begehrter Ware

09.11.2021 | 15:14

Von Carol Ryan

NEW YORK (Dow Jones)--Gebrauchte Plastikflaschen haben einen notorischen Ruf. Sie sind bekannt dafür, die Weltmeere zu verschmutzen. Zugleich sind sie aber überraschend knapp, da die Verbrauchermarken um die Einhaltung von Recyclingzielen konkurrieren.

Daten von S&P Global Platts zufolge haben sich die Spotpreise für sogenannte recycelte PET-Flakes, die aus Plastikflaschenabfällen hergestellt werden, in Europa seit Anfang des Jahres fast verdoppelt. Auch in den USA, wo die Umweltvorschriften für Verpackungen weniger streng sind, legten die Preise deutlich zu, allerdings nicht so stark. Nach Angaben der National Association for PET Container Resources (Napcor) sind die Kosten für recyceltes PET in Lebensmittelqualität von 0,64 US-Dollar vor der Pandemie auf inzwischen 1 Dollar pro Pfund emporgeschossen.

   Großkonzerne setzen sich ehrgeizige Ziele 

Grund für diesen Anstieg ist die sprunghaft hochkatapultierte Nachfrage nach recyceltem Kunststoff von Haushaltsmarken, die sich freiwillige Ziele gesetzt haben, um die Menge an ölintensivem Neuplastik zu reduzieren, das sie für ihre Verpackungen verwenden. Nestlé, der größte Lebensmittelkonzern der Welt, will bis 2025 die Verwendung von Neukunststoff um ein Drittel reduzieren. Coca-Cola möchte bis zum Ende des Jahrzehnts mindestens 50 Prozent recyceltes Material verwenden.

Sie stehen in einem harten Wettbewerb um Ressourcen mit anderen Branchen. Plastikflaschen werden schon seit Jahren zu Produkten wie Teppichen und Essenskartons recycelt. Jetzt wetteifern auch Bekleidungsmarken um sie. Die Modeindustrie hat noch nicht herausgefunden, wie sie Kleidungsstücke auf Kunststoffbasis, wie zum Beispiel Polyester, in großem Umfang zu neuer Kleidung recyceln kann, und ist daher auf die Flaschenabfälle der Softdrink-Giganten angewiesen. Nur so kann sie Stoffe herstellen, die sie für neue nachhaltige Bekleidungskollektionen benötigt.

   Umweltpolitiker machen Druck 

Die Verschärfung der Umweltgesetze bedeutet, dass sich die Krise wahrscheinlich noch zuspitzt. Bis 2025 müssen Unternehmen in der EU bei neuen PET-Getränkeflaschen einen Recyclinganteil von 25 Prozent verwenden, und auch für andere Verpackungsarten sollen Mindestquoten festgelegt werden. Nach Angaben von KPMG bestehen nur etwa 5 Prozent der Verpackungen in Europa aus recycelten Materialien. In den USA haben Kalifornien und der Bundesstaat Washington verbindliche Quoten für den Anteil an recyceltem Material für bestimmte Arten von Kunststoffverpackungen eingeführt. Recyceltes PET wurde vor etwa 18 Monaten teurer als neues PET und wird nun mit einem Preisaufschlag von 20 Prozent gehandelt, da die Nachfrage steigt, so Napcor.

Für US-Verbrauchermarken könnte es besonders schwierig sein, ihre Ziele zu erreichen. Die für die Sammlung von Kunststoffabfällen erforderliche Infrastruktur ist in den USA weniger entwickelt, wo die Recyclingquote für PET-Flaschen im Durchschnitt bei etwa 30 Prozent liegt. In Europa sind es laut einer Schätzung der Independent Commodity Intelligence Services 64 Prozent. Um diese Quoten zu verbessern, sind umfangreiche Investitionen in Haushaltssammelstellen und Recyclinganlagen erforderlich.

   Den Unternehmen geht recycelter Kunststoff aus 

Große Kunststoffhersteller könnten von höheren Preisen profitieren, müssen aber auch recycelte Produkte anbieten, um die geringere Nachfrage nach neuem Material in Zukunft auszugleichen. Indorama Ventures, der weltweit größte Hersteller von PET, will bis 2025 jährlich 50 Milliarden PET-Flaschen recyceln. Die Aktien des in Bangkok ansässigen Unternehmens sind in den vergangenen zwölf Monaten um 70 Prozent hochgeschossen. Es bahnt sich ein teurer Kampf um die knappen Vorräte an recyceltem Kunststoff an. Die großen Unternehmen, die sich daran beteiligen, versuchen vor allem, ihren CO2-Fußabdruck zu verkleinern, aber ein zusätzlicher Umweltnutzen könnte in saubereren Ozeanen bestehen.

Kontakt zur Autorin: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/axw/sha

(END) Dow Jones Newswires

November 09, 2021 09:13 ET (14:13 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NESTLÉ S.A. 0.87%121.2 verzögerte Kurse.-5.71%
THE COCA-COLA COMPANY 0.30%61.23 verzögerte Kurse.3.02%
Alle Nachrichten zu NESTLÉ S.A.
17:00++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (20.01.2022) +++
DJ
16:01ANALYSE/Bei verhärteter Inflation könnten Zutatenhersteller verblüffen
DJ
13:47Berenberg hebt Ziel für Nestle auf 140 Franken - 'Buy'
DP
18.01.Aktien Schweiz geben Vortagesgewinne wieder ab
DJ
17.01.ANALYSE/Unilever-Vorstoß bei Glaxo ist das falsche Mittel
DJ
14.01.Goldman belässt Nestle auf 'Buy' - Ziel 140 Franken
DP
10.01.Aktien Schweiz: SMI gibt nach - Nestlé bremst
AW
05.01.MÄRKTE EUROPA/DAX und Stoxx-600 verfehlen ihr Rekordhoch knapp
DJ
05.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst gehalten - schwache Nestlé belasten
AW
05.01.Aktien Schweiz treten auf der Stelle - Nestle-Minus bremst SMI aus
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu NESTLÉ S.A.
19.01.NESTLE S A : Nestlé Marketing Communication to Children Policy
PU
17.01.Big brands call for global pact to cut plastic production
RE
05.01.Carmakers put European stocks on road to record-high close
RE
04.01.Nestle terminates existing share buyback program, will start new share buyback program ..
AQ
2021Nestle terminates existing share buyback program, will start new share buyback program ..
AQ
2021Nestle Ends Current Buyback; Will Launch New One of Up to CHF20 Billion
DJ
2021Nestlé Wraps Up $14.3 Billion Share Repurchase Program
MT
2021NESTLE S A : Nestlé terminates existing share buyback program, will start new share buybac..
PU
2021Analysis - Shipping costs - another danger for inflation-watchers to navigate
RE
2021Consumer goods and e-commerce boost cardboard maker DS Smith
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu NESTLÉ S.A.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 86 962 Mio 95 057 Mio -
Nettoergebnis 2021 12 118 Mio 13 246 Mio -
Nettoverschuldung 2021 33 577 Mio 36 702 Mio -
KGV 2021 27,8x
Dividendenrendite 2021 2,38%
Marktkapitalisierung 330 Mrd. 361 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 4,19x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,03x
Mitarbeiterzahl 273 000
Streubesitz -
Chart NESTLÉ S.A.
Dauer : Zeitraum :
Nestlé S.A. : Chartanalyse Nestlé S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NESTLÉ S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Letzter Schlusskurs 120,16 CHF
Mittleres Kursziel 127,76 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,32%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ulf Mark Schneider Chief Executive Officer & Director
François-Xavier Michel Marie Roger Chief Financial Officer & Executive Vice President
Paul Bulcke Chairman
Stefan Palzer Chief Technology Officer & Executive VP
Magdi Batato Head-Operations & Executive Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NESTLÉ S.A.-5.71%361 047
MONDELEZ INTERNATIONAL, INC.1.95%94 300
YIHAI KERRY ARAWANA HOLDINGS CO., LTD-1.62%52 899
THE KRAFT HEINZ COMPANY3.68%45 559
DANONE4.71%42 223
GENERAL MILLS, INC.2.63%41 712