Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Siemens AG    SIE   DE0007236101

SIEMENS AG

(SIE)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Altmaier fordert Maßnahmen gegen Wettbewerbsverzerrungen in der EU

11.11.2019 | 14:42

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat eine Verschärfung des EU-Wettbewerbsrechts gefordert. In einem Brief an EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager schreibt der CDU-Politiker: "Die Europäische Kommission sollte der Verzerrung des Wettbewerbs im Binnenmarkt durch staatlich kontrollierte und subventionierte Unternehmen aus Drittstaaten entgegenwirken."

In Fusionskontrollverfahren müsse die globale Konkurrenzsituation unter Beachtung der Belange des Mittelstandes besser berücksichtigt werden. Außerdem hält Altmaier eine verschärfte Missbrauchsaufsicht für notwendig, um den Wettbewerb aufrechtzuerhalten. "Marktbeherrschenden Online-Plattformen sollten spezifische Verhaltensregeln auferlegt werden", heißt es in dem Schreiben, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Altmaier hatte sich bereits gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen Bruno Le Maire für eine Reform des EU-Wettbewerbsrechts stark gemacht. Hintergrund der Pläne ist die zunehmende Konkurrenz vor allem chinesischer Konzerne. Auch die gescheiterte Fusion der Zugsparten von Siemens und dem französischen Konkurrenten Alstom wegen Bedenken der EU-Wettbewerbshüter ist ein Grund.

Die wirtschaftliche Stärke Europas werde in den kommenden Jahrzehnten stark davon abhängen, eine Industriemacht zu bleiben, hatte es in einem deutsch-französischen Papier geheißen. Dafür sei eine Industriestrategie mit klaren Zielen bis 2030 nötig. Es müsse verstärkt in Forschung und Entwicklung neuer Technologien investiert werden.

Altmaier plädiert in dem Brief an Vestager zudem für eine Reform des EU-Beihilferechts. Es solle ein neues Instrument geschaffen werden, um den Strukturwandel bewältigen zu können, der durch den Verzicht auf klimaschädliche Wertschöpfungsketten herbeigeführt werde. Deutschland will bis 2030 schrittweise aus der Kohle aussteigen. Beihilferechtliche Verfahren sollten zudem schneller werden./hoe/DP/jha


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALSTOM 4.08%45.19 Realtime Kurse.15.40%
BOUYGUES 0.90%33.78 Realtime Kurse.-10.82%
SIEMENS AG 1.19%112.68 verzögerte Kurse.-3.31%
Alle Nachrichten auf SIEMENS AG
15:17STUDIE : Frauenquote für Topetage von Firmen macht grossen Unterschied
AW
14:17Presseschau vom Wochenende 48 (28./29. November)
AW
27.11.WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger bauen auf Prinzip Hoffnung und Konjunkturdaten
DP
27.11.Erster klimaneutraler Frachtflug startet von Frankfurt
DP
27.11.RBC streicht Siemens von 'Recovery Ideas List' - 'Outperform'
DP
26.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 11. Dezember 2020
DP
26.11.SIEMENS : Emissionsfreie Doppeldeckerbusse in London laden mit Siemens-Technolog..
PU
26.11.IG Metall will in Tarifrunde Löhne und Jobs sichern
RE
26.11.NordLB belässt Siemens Energy auf 'Halten' - Ziel 24 Euro
DP
26.11.SIEMENS : und Merck treiben modulare Produktion in der Industrie voran
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SIEMENS AG
27.11.SIEMENS AG : Buy rating from Credit Suisse
MD
27.11.Siemens and Merck drive forward modular production in industry
AQ
27.11.SEALINK TRAVEL : Siemens powers zero-emission double decker buses in London
AQ
27.11.SIEMENS AG : RBC reiterates its Buy rating
MD
27.11.SIEMENS : Mindsphere application "Predictive Service Assistance" uses artificial..
PU
26.11.SIEMENS : Gamesa Rattlesnake 130 MW wind farm project underlines case for subsid..
AQ
26.11.SIEMENS : Mobility conducts innovative research into the safety of automated rai..
AQ
26.11.SIEMENS ENERGY : NorldLB reiterates its Neutral rating
MD
26.11.MERCK : Partners With Siemens on New Plant
DJ
26.11.SIEMENS : and Merck drive forward modular production in industry
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 57 232 Mio 68 466 Mio 61 905 Mio
Nettoergebnis 2020 3 905 Mio 4 672 Mio 4 224 Mio
Nettoverschuldung 2020 30 003 Mio 35 892 Mio 32 453 Mio
KGV 2020 24,2x
Dividendenrendite 2020 3,39%
Marktkapitalisierung 89 521 Mio 107 Mrd. 96 831 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 2,09x
Marktkap. / Umsatz 2021 2,04x
Mitarbeiterzahl 293 000
Streubesitz 89,6%
Chart SIEMENS AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens AG : Chartanalyse Siemens AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SIEMENS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 126,47 €
Letzter Schlusskurs 112,68 €
Abstand / Höchstes Kursziel 33,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -26,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Josef Kaeser President & Chief Executive Officer
Jim Hagemann Snabe Chairman-Supervisory Board
Roland Emil Busch Deputy CEO, COO, CTO & Labour Director
Ralf Peter Thomas Chief Financial Officer
Hanna Hennig Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SIEMENS AG-3.31%107 031
HONEYWELL INTERNATIONAL INC.18.31%146 940
ILLINOIS TOOL WORKS INC.18.15%67 175
KEPPEL CORPORATION LIMITED-22.75%7 120
TURKIYE SISE VE CAM FABRIKALARI A.S.--.--%2 694
MITSUBISHI MATERIALS CORPORATION-31.58%2 617