Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  The Swatch Group SA    UHR   CH0012255151

THE SWATCH GROUP SA

(UHR)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

LVMH findet ein entscheidendes Puzzlestück

23.01.2020 | 06:14

Die „Financial Times“ berichtete, dass US-Investorenlegende Warren Buffett und seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026) kein Interesse an einer ihnen angebotenen Übernahme des US-Edel-Juweliers Tiffany & Co gehabt hätten. Stattdessen greift LVMH (WKN: 853292 / ISIN: FR0000121014) zu. Die Franzosen legen rund 14,7 Mrd. Euro für Tiffany hin und weiten damit ihr boomendes Luxusgüter-Imperium aus.

Der anhaltende Boom fällt derzeit umso überraschender aus, da die Vorzeichen zuletzt in einigen Märkten alles andere als ideal zu sein schienen. Die regierungskritischen Proteste in Hongkong hätten die Geschäfte in der chinesischen Sonderverwaltungszone stören können. Dies war jedoch nicht so.

Auch der Handelsstreit zwischen China und den USA stellte keinen allzu großen Belastungsfaktor dar. Dies hatte LVMH bereits mit den Umsatzzahlen zum dritten Quartal 2019 gezeigt. Auch der Schweizer Konkurrent Richemont (WKN: A1W5CV / ISIN: CH0210483332) konnte nun gute Zahlen präsentieren, vor allem für die wichtige Weihnachtszeit.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass die LVMH-Aktie zuletzt auf neue Rekordstände klettern konnte. Das Jahr 2019 beendete das Papier mit einem satten Kursplus von rund 60 Prozent. Auch im noch jungen Börsenjahr 2020 liegt der CAC40-Wert in der Gewinnzone. Anleger dürften dabei vor allem den Ergebnissen zum Geschäftsjahr 2019 entgegenfiebern. Diese sollen am Dienstag, den 28. Januar veröffentlicht werden.

Den Zahlen gilt besondere Aufmerksamkeit, nicht nur weil sie Einblick in das wichtige Weihnachtsgeschäft gewähren, sondern auch weil das Unternehmen, das für Marken wie Louis Vuitton, Christian Dior oder Bulgari bekannt ist, das Umsatzwachstum im Verlauf des Jahres 2019 trotz verschiedener Marktunsicherheiten steigern konnte. Investoren wollen wissen, ob sich dieser Trend fortgesetzt hat.

Den verschiedenen Unsicherheiten kann LVMH unter anderem dank der schieren Größe des Unternehmens trotzen. Mit 75 Marken und fast 4.600 Einzelhandelsgeschäften weltweit gibt LVMH im Luxusgüterbereich den Ton an. Zumal die vielen Marken mit lokalem Fokus für einen hohen Grad an Diversifikation sorgen. Und nun kommt mit Tiffany & Co ein wichtiges Puzzlestück hinzu.

Die Franzosen schlagen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits wird das Geschäft mit Uhren und Schmuck gestärkt, gleichzeitig baut das Unternehmen seine Präsenz in den USA aus. Die Transaktion soll Mitte 2020 abgeschlossen werden. Profitieren sollte LVMH von dem Deal auch lange Zeit danach.

Anleger, die von der Stärke von LVMH überzeugt sind, können mit einem Faktorzertifikat Long (WKN: MC4521 / ISIN: DE000MC45219) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Bildquelle: markteinblicke.de


© Markteinblicke.de 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BERKSHIRE HATHAWAY INC. 0.23%346689.99 verzögerte Kurse.1.85%
CAC 40 -0.15%5574.36 Realtime Kurse.-6.61%
CHRISTIAN DIOR SE 1.20%438 Realtime Kurse.-4.12%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.38%74.24 verzögerte Kurse.-2.02%
EDEL SE & CO. KGAA -1.04%1.9 verzögerte Kurse.6.67%
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE 0.03%498 Realtime Kurse.20.23%
THE SWATCH GROUP SA 0.27%225.1 verzögerte Kurse.-16.85%
Alle Nachrichten auf THE SWATCH GROUP SA
03.12.Aktien Zürich Schluss: SMI mit Verlusten - Dollar-Schwäche zum Franken belast..
DP
03.12.Aktien Schweiz schließen den vierten Tag in Folge schwächer
DJ
03.12.Aktien Schweiz: SMI baut Verluste etwas aus und rutscht unter 10'400er Marke
AW
03.12.Schweiz bleibt laut Studie Weltmarktführer bei Uhren und Schmuck
AW
01.12.Aktien Schweiz schließen etwas leichter - Defensive Werte drücken
DJ
30.11.Aktien Schweiz Schuss: SMI mit verhaltenem Wochenauftakt - Starkes Novemberpl..
AW
30.11.Aktien Schweiz schließen knapp behauptet - Lonza vorn
DJ
30.11.Aktien Schweiz: Anfangsverluste wettgemacht
AW
27.11.Aktien Schweiz Schluss: Kaum Impulse am "Black Friday"
AW
27.11.Aktien Schweiz weiterhin lust- und Impulslos
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THE SWATCH GROUP SA
26.11.SWATCH : Defeat For World Champion
AQ
17.11.Geneva watch fair cancelled in 2021 due to COVID-19, replaced by online event
RE
06.11.EUROPA : European stocks end strong week with mild losses
RE
23.10.SWATCH : Oceana and Blancpain Announce Exclusive Partnership
PU
09.10.Watch brand Frederique Constant expects 25% drop in sales this year
RE
05.10.Swiss watch parts maker Acrotec being readied for 2021 sale - sources
RE
29.09.SWATCH : shuts down some technology systems after cyberattack
RE
18.09.SWATCH : Watchmaker Maurice de Mauriac has a mechanism to avoid supply crunch
RE
07.09.Kering Swiss watch brands cut staff by 25% after pandemic hits sales
RE
27.08.Hurricane Laura slams Louisiana, kills six, but less damage than forecast
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch