Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Dax : SAP-Rally schiebt Dax & Co an - Ölpreise schwächer

13.10.2021 | 15:38
ARCHIV: DAX-Logo auf dem Handelsparkett der Deutschen Börse in Frankfurt, Deutschland, 29. Dezember 2017. REUTERS/Ralph Orlowski

Frankfurt (Reuters) - Rosige Aussichten vom Softwarekonzern SAP haben die Stimmung an den europäischen Börsen zur Wochenmitte aufgehellt.

Aktienanleger ließen sich auch von einer etwas stärker als erwartet ausgefallenen US-Inflation nicht beirren. Der Dax stand am Nachmittag 0,6 Prozent im Plus bei 15.236 Punkten, der EuroStoxx50 lag 0,4 Prozent höher bei 4073 Zählern. An den US-Börsen fanden die Indizes zunächst keine klare Richtung.

Der ohnehin starke Preisauftrieb in den USA beschleunigte sich im September überraschend. Waren und Dienstleistungen kosteten 5,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Experten hatten damit gerechnet, dass die Inflationsrate auf dem August-Niveau von 5,3 Prozent verharrt. Besonders Energie kostete erheblich mehr. Die US-Notenbank, die Vollbeschäftigung und stabile Preise anstrebt, fasst ein Herunterfahren ihrer Krisenhilfen ins Auge. "Eine starke Inflation wird nur die Erwartung verstärken, dass die Fed ihre Anleihekäufe bis nächsten Monat zurückfahren wird, was bereits eingepreist ist", sagte Analystin Ipek Ozkardeskaya von der Swissquote Bank. Zuletzt mehrten sich die Zeichen, dass die Drosselung der monatlichen Anleihekäufe im November beginnen könnte. Hinweise auf Zeitpunkt und Tempo des sogenannten Tapering versprachen sich Investoren von den Protokollen der jüngsten Notenbank-Beratungen, die am Abend veröffentlicht werden.

In den kommenden Tagen dürfte sich der Blick der Investoren vor allem auf die USA richten, wo die Großbanken den Bilanzreigen zum dritten Quartal eröffnen. Den Startschuss gab am Mittwoch JP Morgan: florierende Geschäfte mit Fusionen und Übernahmen verhalfen der größten US-Bank im dritten Quartal zu steigenden Gewinnen. Am Donnerstag folgen Bank of America, Citigroup und Morgan Stanley mit Zahlen.

NACHFRAGESORGEN LASTEN AUF ÖLPREISEN

Konjunktursorgen trieben Anleger am Ölmarkt um. Die Nordseesorte Brent verbilligte sich um 0,8 Prozent auf 82,74 Dollar je Barrel. Investoren befürchten, dass die mit Lieferengpässen und einer steigenden Inflation kämpfenden großen Volkswirtschaften langsamer wachsen als gedacht. Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) senkte ihre Nachfrageprognose für das laufende Jahr, behielt sie für 2022 aber bei. Der Anstieg der Energiepreise könne hingegen den Markt für Ölprodukte stützen, hieß es von der Opec. "Es gibt wachsende Erwartungen, dass die hohen Preise für Gas und Kraftwerkskohle wahrscheinlich die Nachfrage nach alternativen Brennstoffen wie Diesel und Heizöl ankurbeln werden", sagten Analysten von ANZ Research.

SAP UND LVMH GLÄNZEN - JUST-EAT-ANLEGER ENTTÄUSCHT

Am deutschen Aktienmarkt ging es mehr als vier Prozent aufwärts für SAP, nachdem der Softwarekonzern zum dritten Mal innerhalb weniger Monate seine Ziele angehoben hat. Ein Umsatzanstieg im Quartal schob auch die Titel von LVMH an. Die Aktien des französischen Luxusmarken-Herstellers kletterten in Paris um 2,2 Prozent auf 647,70 Euro.

An der Amsterdamer Börse warfen die Anleger die Aktien von Just Eat Takeaway.Com nach enttäuschenden Auftragszahlen aus ihren Depots. Die Bestellungen im dritten Quartal blieben mit einem Plus von 25 Prozent hinter den Erwartungen zurück. Die Titel des Essenslieferdienstes fielen um bis zu 5,8 Prozent auf 61,22 Euro und markierten den tiefsten Stand seit eineinhalb Jahren. Die Aktien des Konkurrenten Delivery Hero rutschten im Dax zeitweise 3,6 Prozent ab.


© Reuters 2021
Alle Nachrichten zu DAX
14:01EUROPA : Schwache China-Daten machen Europas Börsen zu schaffen
RE
13:37Europäische Börsen fallen am Mittag wegen Ölpreisen und Wirtschaftsbericht aus China
MT
12:53MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Verluste aus - Philips senkt Ausblick
DJ
12:01Aktien Frankfurt: Konjunkturdaten aus China beenden Dax-Erholung
AW
11:59VONOVIA SE : Serielle Sanierung: Vonovia startet Energiesprong-Pilotprojekt in Bochum
DJ
11:49CHINA EVERGRANDE : Chinas Wachstumsmotor gerät ins Stottern - Sorge um Weltkonjunktur
RE
11:18AKTIEN IM FOKUS : Inflationssorgen und Renditen treiben Bankentitel weiter an
DP
10:35Börse Frankfurt-News: Robust trotz vieler Stolperfallen (Wochenausblick)
DP
10:25Börse Frankfurt-News: Kursgewinne im Wachstumssegment (Nebenwerte)
DP
09:42Aktien Frankfurt Eröffnung: Konjunkturdaten aus China belasten Dax
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
16:06SARTORIUS IM FOKUS : Dax-Neuling mit starkem Wachstum
DP
15:26Flutkatastrophe könnte für Versicherer noch teurer werden
DP
15:22CONTINENTAL : Neuer Geschwindigkeitsrekord auf Sportreifen von Continental
PU
15:11HANNOVER RÜCK : Kfz-Versicherer werden Kasko-Tarife erhöhen
DP
14:59Skoda von Volkswagen setzt Produktion in den Werken in der Tschechischen Republik vorüb..
MT
14:09BASF-CHEF : Wollen grosser Spieler auf Batteriematerialien-Markt werden
AW
14:05Skoda unterbricht Produktion für zwei Wochen wegen Chipmangels
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
15:27Wall Street Set for Positive Open as Earnings-Heavy Week Kicks Off; China GDP Growth Sl..
MT
13:37STOXX EUROPE 600 : European Bourses Track Lower Midday on Oil Prices, China Economy Report
MT
11:59PRESS RELEASE : Vonovia SE: Serial makeover: Vonovia launches Energiesprong pilot project ..
DJ
15.10.European Stocks Close Higher, Powered by Strong Earnings Amid Inflation Concerns
MT
15.10.DAX Ends the Week 2.51% Higher at 15587.36 -- Data Talk
DJ
15.10.Wall Street Set for Higher Open, US Retail Sales Unexpectedly Rise in September
MT
15.10.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Extending Higher Midday as Banks and Energy Rise
MT
15.10.PRESS RELEASE : DIC Asset AG sells properties in Bochum for c. EUR 73 Million
DJ
14.10.European Bourses End Higher as Earnings Season Gathers Steam
MT
14.10.DAX Ends 1.40% Higher at 15462.72 -- Data Talk
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop DAX
HELLOFRESH SE82.03 Realtime Estimate-Kurse.1.32%
INFINEON TECHNOLOGIES AG37.333 Realtime Estimate-Kurse.0.71%
DEUTSCHE BANK AG11.487 Realtime Estimate-Kurse.0.66%
QIAGEN N.V.51.89 Realtime Estimate-Kurse.0.48%
VONOVIA SE53.59 Realtime Estimate-Kurse.0.43%
DAIMLER AG81.815 Realtime Estimate-Kurse.-2.19%
BAYER AG46.658 Realtime Estimate-Kurse.-2.56%
COVESTRO AG56.39 Realtime Estimate-Kurse.-3.24%
VOLKSWAGEN AG192.17 Realtime Estimate-Kurse.-3.27%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE87.19 Realtime Estimate-Kurse.-3.38%
Heatmap :