Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  USA  >  DJ Industrial    DJI

DJ INDUSTRIAL

(DJI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York: Anleger in Kauflaune trotz offenen Wahlausgangs

05.11.2020 | 17:18

NEW YORK (awp international) - Trotz des weiterhin offenen Ausgangs der US-Präsidentschaftswahl haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag ihren Erholungskurs fortgesetzt. Neben der Wahl-Hängepartie dürften im späteren Handel die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed im Anlegerfokus stehen. Ökonomen rechnen jedoch mit keinen Änderungen, da die Fed schon eine extrem lockere Geldpolitik betreibt und die Konjunkturdaten zuletzt robust waren. Frische Wirtschaftsdaten vor Handelsstart hatten kaum Einfluss auf die vorbörslichen Notierungen.

Der Dow Jones Industrial stieg zuletzt um 2,03 Prozent auf 28 411,68 Punkte. Damit summiert sich das Plus in dieser Woche nun bereits auf mehr als 7 Prozent, womit der Leitindex seinen 6,5-prozentigen Verlust aus der Vorwoche mehr als wettmachte. Der marktbreite S&P 500 gewann am Donnerstag 2,18 Prozent auf 3518,41 Punkte. Der Nasdaq 100 rückte um 2,40 Prozent auf 12 060,01 Zähler vor.

Die Produktivität der US-Wirtschaft ist im dritten Quartal schwächer gestiegen als prognostiziert. Das Verhältnis von Produktion und Arbeitszeit legte auf das Jahr hochgerechnet um 4,9 Prozent zu. Analysten hatten im Schnitt einen Zuwachs um 5,6 Prozent erwartet. In der vergangenen Woche betrug die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe 751 000, rund 7000 weniger als in der Vorwoche. Experten hatten lediglich mit 735 000 neuen Anträgen gerechnet.

Präsident Donald Trumps demokratischem Herausforderer Joe Biden fehlen zwar nur noch wenige Wahlmänner-Stimmen für einen Einzug ins Weisse Haus. Allerdings schickte der Amtsinhaber schon seine Anwälte mit Klagen gegen die weitere Stimmenauszählung in mehreren Bundesstaaten los, um eine Niederlage auf juristischem Weg zu verhindern. Zudem mehren sich die Anzeichen, dass im parteipolitisch gespaltenen Kongress alles beim Alten bleibt: Einer republikanischen Senatsmehrheit dürfte auch zukünftig ein demokratisch dominiertes Repräsentantenhaus gegenüber stehen.

Damit sänke nicht nur die Wahrscheinlichkeit für ein neues, Billionen US-Dollar schweres Konjunkturprogramm gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Biden wäre es auch kaum möglich, etwas an der Steuerpolitik seines Vorgängers zu ändern oder eine schärfere Regulierung der heimischen Technologieriesen durchzusetzen.

Davon profitierten die Titel des Online-Händlers Amazon , die um 3,0 Prozent stiegen. Aktien des iPhone-Herstellers Apple legten in einer ähnlichen Grössenordnung zu. Anteilscheine der Google-Mutter Alphabet hingegen blieben mit einem Aufschlag von 0,9 Prozent etwas zurück.

Dagegen büssten die in New York gelisteten Titel des chinesischen Amazon-Rivalen Alibaba 2,3 Prozent ein. Dieser konnte sich zwar im dritten Quartal deutlich von den zeitweisen Folgen der Corona-Krise erholen. Doch im Trubel um den geplatzten Börsengang des Finanzablegers Ant Group sorgte ein Bericht der "Financial Times", wonach sich der IPO um mindestens ein halbes Jahr verzögern dürfte, für Moll-Stimmung.

Derweil sprangen die Anteilscheine von Qualcomm dank starker Quartalszahlen um 13,1 Prozent hoch. Der Chipkonzern profitierte im vergangenen Quartal stark vom aufkommenden Geschäft mit dem superschnellen 5G-Mobilfunk. Qualcomm ist unter anderem der wichtigste Anbieter von 5G-Funkmodems - und konnte sich einen Platz in Apples neuen iPhones sichern, obwohl die Firmen lange in einen Patentstreit verwickelt waren.

Der Autobauer General Motors (GM) erholt sich dank boomender SUV- und Pick-up-Verkäufe schneller als erwartet vom Corona-Schock: Er verdiente im dritten Quartal schon wieder glänzend. Die Aktien stiegen um 5,0 Prozent.

Merck & Co legten um 0,6 Prozent zu. Der Pharmakonzern baut sein Krebsgeschäft mit dem Kauf der nicht börsennotierten Biotech-Firma Velosbio für 2,75 Milliarden Dollar aus./edh/he


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED 0.20%243.46 verzögerte Kurse.4.61%
ALPHABET INC. -0.19%1727.62 verzögerte Kurse.-1.43%
ALTEN -2.22%94.55 Realtime Kurse.2.05%
APPLE INC. -1.37%127.14 verzögerte Kurse.-2.85%
DJ INDUSTRIAL -0.57%30814.26 verzögerte Kurse.1.26%
GENERAL MOTORS COMPANY -3.03%49.97 verzögerte Kurse.20.00%
NASDAQ 100 -0.73%12803.932503 verzögerte Kurse.-0.65%
NASDAQ COMP. -0.87%12998.502287 verzögerte Kurse.0.86%
QUALCOMM INCORPORATED -2.34%157.09 verzögerte Kurse.5.59%
S&P 500 -0.72%3768.25 verzögerte Kurse.0.32%
Alle Nachrichten auf DJ INDUSTRIAL
15.01.Aktien New York Schluss: Weitere Gewinnmitnahmen vor langem Wochenende
DP
15.01.Aktien New York: Indizes dämmen Verluste wieder ein
AW
15.01.Aktien Frankfurt Schluss: Späte Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende
DP
15.01.Aktien New York: Kurse rutschen ab - Schwache Daten, mässige Bankenzahlen
AW
15.01.BÖRSE WALL STREET : Pharmawerte ziehen Schweizer Börse ins Plus
RE
15.01.INDEX-FLASH: Dax und EuroStoxx weiten Verluste mit US-Börsen aus
DP
15.01.Aktien New York: Kurse rutschen ab - Bankenzahlen und Daten enttäuschen
AW
15.01.Aktien New York Ausblick: Leichte Verluste zum Start der Berichtssaison erwar..
AW
15.01.Börse Frankfurt-News: Optimismus überwiegt (Zertifikate-Trends)
DP
15.01.INTEL IM FOKUS : Mit neuem Chef zu frischem Schwung?
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
15.01.Epic legt Beschwerde gegen Apple auch in Grossbritannien ein
AW
15.01.JPMorgan überrascht mit Gewinnsprung im Schlussquartal
AW
15.01.SAP-Chef - Erster Handelstag von Qualtrics in Kürze
RE
15.01.JPMorgan überrascht mit Gewinnsprung Ende 2020 - Aktie legt zu
AW
15.01.SAP bestätigt - Vorstandsmitglied Fox-Martin verlässt den Konzern
RE
15.01.JPMorgan überrascht mit Gewinnsprung Ende 2020 - Weniger Sorgen um Kredite
DP
15.01.JPMORGAN CHASE : UPDATE/JP Morgan macht über 12 Milliarden US-Dollar Gewinn
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
10:28Earnings season to test surge in regional banks stocks
RE
15.01.Bank earnings, Biden plan lead stocks lower
RE
15.01.Data, lockdowns weigh on stocks and oil; dollar rises
RE
15.01.Wall Street closes lower as banks, energy shares tumble
RE
15.01.Equities End Lower as Biden Unveils $1.9 Trillion Stimulus Plan, Retail Sales..
MT
15.01.S&P 500 Posts 1.5% Weekly Decline, Led by Communication Services, Technology;..
MT
15.01.December Retail Sales Decline on Stricter Health Measures, Industrial Output ..
MT
15.01.BÖRSE WALL STREET : Stocks Close Lower After Joe Biden Plan, Weak Retail Sales
DJ
15.01.STREET COLOR : Market Close: US Treasury and Equity Closing Levels
MT
15.01.Wall Street closes lower as banks, energy shares tumble
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
THE HOME DEPOT, INC.275.59 verzögerte Kurse.2.70%
AMGEN INC.245.49 verzögerte Kurse.1.58%
MERCK & CO., INC.83.38 verzögerte Kurse.1.47%
MCDONALD'S CORPORATION209.91 verzögerte Kurse.0.68%
THE TRAVELERS COMPANIES143.24 verzögerte Kurse.0.65%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC.301.01 verzögerte Kurse.-2.23%
THE BOEING COMPANY204.32 verzögerte Kurse.-2.66%
INTEL CORPORATION57.58 verzögerte Kurse.-2.82%
CHEVRON CORPORATION92.09 verzögerte Kurse.-3.56%
DOW INC.57.31 verzögerte Kurse.-3.92%
Heatmap :