Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Switzerland  >  Euro Stoxx 50       EU0009658145

EURO STOXX 50

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa: Deutliche Gewinne - US-Vorgabe stützt erneuten Erholungsversuch

28.09.2020 | 12:18

PARIS/LONDON (awp international) - Europas Börsen haben am Montag erneut Anlauf für eine Erholung genommen. Ob dieser letztlich von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt aber abzuwarten - in der vergangenen Woche waren entsprechende Versuche verpufft. Im Kielwasser der Kursgewinne an der Wall Street zog der EuroStoxx 50 gegen Mittag um 2,03 Prozent auf 3200,66 Punkte an. Für den französischen Cac 40 ging es um 1,86 Prozent auf 4817,43 Punkte hoch und der britische FTSE 100 gewann 1,37 Prozent auf 5922,95 Zähler.

Im Branchentableau des marktbreiten Stoxx Europe 600 gab es zu Wochenbeginn nur Gewinner. Ganz vorne lag der Bankenindex mit einem Plus von über viereinhalb Prozent - er hatte in der vergangenen Woche eine wichtige Unterstützung nur mit Mühe verteidigt, nachdem er zwischenzeitlich unter das Corona-Tief vom März gerutscht war. Ihm gab nun vor allem ein fast zweistelliger Kurssprung der HSBC Auftrieb. Die zuletzt gebeutelten Aktien profitierten von der Nachricht, dass der chinesische Versicherer und Finanzdienstleister Ping An seine Beteiligung ausgebaut hat.

Für den Index der konjunktursensiblen Autoindustrie ging es um mehr als drei Prozent hoch. Ihn stützten sowohl erfreuliche Nachrichten aus China, wo die Nachfrage anzieht, als auch der Kursgewinn von fünfeinhalb Prozent beim französischen Branchenvertreter Renault . Dessen japanischer Partner Nissan hatte für 2021 die Rückkehr zur Profitabilität in Aussicht gestellt, falls die derzeitige positive Dynamik anhalte.

Die Aktien des Stahlkonzerns ArcelorMittal gewannen nach der Ankündigung, sein Geschäft in den Vereinigten Staaten an den US-Konkurrenten Cleveland-Cliffs verkaufen zu wollen, mehr als neun Prozent. Dieser will dafür rund 1,4 Milliarden US-Dollar auf den Tisch legen. Der Kaufpreis werde in eigenen Aktien und Bargeld bezahlt, teilte Cleveland-Cliffs mit. Inklusive der Übernahme von Pensionsverpflichtungen und anderen Posten liege der Wert des übernommenen Unternehmens bei rund 3,3 Milliarden Dollar.

Dagegen notierten die Indizes der Telekomkonzerne, der Medizinunternehmen und der Konsumgüterhersteller mit Gewinnen von 0,8 bis 1,2 Prozent ganz unten im Stoxx-Tableau. Diese als defensiv geltenden Branchen spielen ihre relative Stärke eher in einem negativen Marktumfeld aus.

Bei Diageo konnten sich die Aktionäre über einen Kursanstieg von sechseinhalb Prozent freuen. Der Schnaps- und Bierkonzern startete dank einer Erholung des US-Geschäfts gut in das laufende Geschäftsjahr. Die Aussichten auf das bis Ende Dezember laufende erste Halbjahr hätten sich verbessert, erklärte Diageo. Im Vergleich zum zweiten Geschäftshalbjahr 2019/2020 (Ende Juni) dürften sich der Umsatz und der operative Gewinn verbessert haben.

Dagegen sackten Papiere von William Hill um gut zehneinhalb Prozent auf 279 Pence ab. Am Freitag hatte ein Bericht, wonach der Finanzinvestor Apollo am britischen Wettenanbieter interessiert ist, den Aktienkurs bis auf 313 Pence nach oben katapultiert. Doch nun sorgte der US-Konkurrent und Joint-Venture-Partner Caesars Entertainment mit einer Offerte von 2,9 Milliarden Pfund beziehungsweise 272 Pence je Aktie für eine kalte Dusche.

Wegen des Einflusses von Caesars über das Gemeinschaftsunternehmen seien konkurrierende Angebote unwahrscheinlich, sagte ein Analyst. Das Caesars-Gebot liegt aber immer noch 25 Prozent über dem Bewertungsniveau von William Hill, bevor die Übernahmeinteressenten auf den Plan getreten waren. Caesars hatte gewarnt, die Koperation mit William Hill im Falle einer Bieter-Niederlage auf den Prüfstand zu stellen - damit würden die Briten den Zugang zum wichtigen US-Markt verlieren./gl/zb


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ARCELORMITTAL -2.04%18.642 Realtime Kurse.-1.26%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) 0.04%1.77451 verzögerte Kurse.-0.36%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) 0.03%1.74247 verzögerte Kurse.-0.08%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) 0.03%142.026 verzögerte Kurse.0.72%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) 0.11%1.9051 verzögerte Kurse.0.08%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.01%1.211 verzögerte Kurse.0.53%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.02%1.3682 verzögerte Kurse.0.39%
CAC 40 -0.56%5559.57 Realtime Kurse.0.15%
CLEVELAND-CLIFFS INC. 0.49%16.4 verzögerte Kurse.12.64%
DIAGEO PLC -0.02%2908.5 verzögerte Kurse.1.06%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.02%0.88934 verzögerte Kurse.-0.82%
EURO STOXX 50 -0.44%3602.41 verzögerte Kurse.1.40%
HSBC HOLDINGS PLC -1.51%407.35 verzögerte Kurse.7.52%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD, UHD) -0.69%1069.389 Realtime Kurse.4.45%
RENAULT -2.35%34.42 Realtime Kurse.-3.75%
STOXX EUROPE 600 -0.57%408.54 verzögerte Kurse.2.38%
STOXX EUROPE 600 NR -0.57%900.98 verzögerte Kurse.2.43%
WILLIAM HILL 0.00%269.9 verzögerte Kurse.-0.07%
Alle Nachrichten auf EURO STOXX 50
22.01.Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich mit Verlusten in das Wochenende
DP
22.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax reduziert Minus - Siemens und VW stützen
AW
22.01.Aktien Europa Schluss: Trister Wochenausklang wegen Wachstumsschwäche
AW
22.01.Aktien Europa Schluss: Wachstumsschwäche sorgt für tristen Wochenausklang
DP
22.01.Aktien Frankfurt: Anleger agieren vor dem Wochenende vorsichtig
AW
22.01.Aktien Frankfurt: Verluste vor dem Wochenende - Corona-Lage bleibt angespannt
AW
22.01.Aktien Europa: Trüber Wochenausklang - Daten und Lockdown-Ängste belasten
AW
22.01.ASML IM FOKUS : Motor für die digitale Zukunft
DP
22.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: Stimmung trübt sich ein
AW
22.01.Aktien Frankfurt: Leichte Verluste vor dem Wochenende
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
16:54AIRBUS : Rund 500 Mitarbeiter von Airbus in Hamburg in Quarantäne
DJ
15:55Corona-Ausbruch bei Airbus - Quarantäne für rund 500 Mitarbeiter
DP
11:09VW prüft Schadenersatz gegen Bosch und Conti wegen Chip-Mangel
DJ
09:13Volkswagen macht Zulieferer für Chip-Probleme verantwortlich
DJ
23.01.AIRBUS : Der Zukunft auf der Spur
PU
22.01.Jefferies belässt BASF auf 'Buy' - Ziel 80 Euro
DP
22.01.Bernstein belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 124 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
22.01.EUROPA : European stocks sapped by weak economic data, travel curbs
RE
22.01.DGAP-ADHOC : VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG announces preliminary figures for the ..
DJ
21.01.EUROPA : European stocks run out of steam after ECB; energy shares weigh
RE
20.01.EUROPA : Wall Street bounce, upbeat earnings lift European stocks
RE
19.01.EUROPA : European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
15.01.EUROPA : European stocks end four weeks of gains on lockdown, vaccine worries
RE
14.01.EUROPA : European stocks extend gains for third day, political woes hit Italy
RE
14.01.Bonds dip, Nikkei charges higher as stimulus hopes stoke gains
RE
13.01.AIR LIQUIDE : Voting Rights
DJ
13.01.EUROPA : European stocks inch higher as Carrefour, Telefonica surge on deal talk..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
SIEMENS AG132.8 verzögerte Kurse.7.27%
VOLKSWAGEN AG165.08 verzögerte Kurse.1.88%
PROSUS N.V.99.16 Realtime Kurse.1.81%
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE511.5 Realtime Kurse.0.77%
AIR LIQUIDE132.05 Realtime Kurse.0.69%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG228.5 verzögerte Kurse.-1.89%
DEUTSCHE BÖRSE AG132.9 verzögerte Kurse.-1.99%
BANCO SANTANDER, S.A.2.581 verzögerte Kurse.-2.23%
ADIDAS AG278 verzögerte Kurse.-2.49%
BNP PARIBAS43.085 Realtime Kurse.-2.83%
Heatmap :