Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI nimmt 12'500er Marke ins Visier

07.12.2021 | 11:31

Zürich (awp) - Auch am Schweizer Aktienmarkt hat die Corona-Variante Omikron klar an Schrecken verloren. Entsprechend zieht der Leitindex SMI weiter an und nimmt nun die Marke von 12'500 Punkten wieder ins Visier. "Die Anleger scheinen die Angst vor der Mutante Omikron abgelegt zu haben und decken sich unmittelbar vor dem Jahresendrally mit Aktien ein", meint ein Händler. Immerhin wolle kein Marktteilnehmer den möglicherweise wieder Fahrt aufnehmenden Börsenzug verpassen. Besonders stark ist die Nachfrage dabei nach zyklischen Aktien.

"Die Marktteilnehmer schauen derzeit doch wieder in die Zukunft mit Fokus auf die Post-Corona-Aera und positionieren sich entsprechend", ergänzt ein weiterer Händler. Während wichtige gelpolitische Schritte des Fed, der EZB und auch der SNB erst in der kommenden Woche anstehen, hat die Entscheidung der chinesischen Zentralbank, die Mindestreserveanforderung für Banken um 50 Basispunkte zu senken, die heutige Marktstimmung zu stützen. Gleichzeitig wägen Investoren mit Blick auf die US-Notenbank derzeit ab, ob diese womöglich in der kommenden Woche ihre pandemische Lockerungspolitik schneller aufgibt und die Zinsen früher als erwartet erhöht. Sie würde damit der anhaltend hohen Inflation Rechnung tragen. Auch die Nachrichtenlage um den kriselnden chinesischen Bauträger Evergrande vermag aktuell keine neue Verkaufswelle auszulösen. Berichten zufolge spitzt sich die Schieflage allerdings zu.

Der SMI gewinnt gegen 11.05 Uhr 0,85 Prozent hinzu auf 12'479,31 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 1,37 Prozent auf 2019,33 und der breite um 1,01 Prozent auf 15'940,71 Zähler. Im SLI gewinnen alle 30 Titel bis auf Novartis hinzu.

Die grössten Gewinne verzeichnen überwiegend jene Werte, die im bisherigen Jahresverlauf bereits stark zugelegt haben. So gewinnen Partners Group aktuell 4,4 Prozent hinzu. Werte wie Straumann, Richemont oder auch Sonova gewinnen allesamt ebenfalls mehr als 3 Prozent hinzu. Sie alle haben seit Jahresbeginn mindestens 40 Prozent hinzugewonnen.

Unter den grössten Gewinnern sind aktuell auch Swatch (+3,6%) zu finden. Zusammen mit Richemont profitiert der Uhrenhersteller von den Aussenhandelsdaten aus China, heisst es am Markt.

Aber auch Technologiewerte wie Temenos, AMS und Logitech gehören mit Aufschlägen zwischen 4,0 und 2,1 Prozent zu den grössten Gewinnern. Sie hinken dem starken Markt aktuell noch hinterher, so dass Investoren die Kurse derzeit als günstige Einstiegsgelegenheit sehen. Auch europaweit gehören Technologietitel zu den grössten Gewinnern.

An sich greifen die Anleger auch bei den übrigen zyklischen Vertretern wie Kühne+Nagel, Schindler, Holcim oder Geberit zu, wie die Avancen zwischen 3,4 und 1,6 Prozent zeigen.

Während Partners Group der Top-Performer am Vormittag sind, fallen die Gewinne bei den Branchenkollegen Julius Bär, UBS, Swiss Re, Zurich, CS und Swiss Life vergleichsweise verhalten aus. Sie verteuern sich zwischen 1,4 Prozent und 0,1 Prozent.

Dass der SMI seinen europäischen Pendants hinterherhinkt, ist aber vor allem den drei Schwergewichten zuzuschreiben. Während Novartis sogar 0,4 Prozent verlieren, hemmen Roche und Nestlé mit jeweils +0,1 Prozent eine dynamischere Aufwärtsbewegung.

In den hinteren Reihen sind Feintool (+6,6%) sehr gefragt. Händler verweisen auf die Übernahmepläne des Unternehmens, mit denen es neues Wachstum generieren will. Beim Pharmazulieferer Siegfried (+4,8%) und dem Laborausrüster Tecan (+4,4%) sorgen Analysten mit positiven Kommentaren für gute Stimmung.

Dagegen nehmen die Anteilsscheine des Flughafens Zürich (-0,7%) nicht an der allgemeinen Erholung der Reisebranche teil. Noch stärkere Abgaben verzeichnen Pennystocks wie Igea Pharma (-13%) und Achiko (-5,3%).

hr/kw


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI -1.63%12355.54 verzögerte Kurse.-2.45%
SPI -1.63%15666.1 verzögerte Kurse.-3.16%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.90%1974.54 verzögerte Kurse.-2.72%
Alle Nachrichten zu SMI
21.01.Europäische Aktienmärkte brechen am Freitag ein, da das Verbrauchervertrauen sinkt und ..
MT
21.01.Aktien Schweiz Schluss: Talfahrt zum Wochenende noch beschleunigt
AW
21.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Zinsängste und Unternehmensnachrichten belasten
DJ
21.01.Aktien Schweiz gehen vor dem Wochenende in die Knie
DJ
21.01.BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Börse sackt auf breiter Front ab
RE
21.01.Aktien Schweiz: Erneute Kursverluste schicken SMI in Richtung Wochenminus
AW
21.01.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI mit Auftaktverlusten Richtung Wochenminus
AW
21.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
21.01.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI mit deutlichen Auftaktverlusten erwartet
AW
20.01.Europäische Aktien schließen inmitten steigender Inflation allgemein höher
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
21.01.SWISSCOM : In der Schweiz werden tiefere Frequenzbänder genutzt
PU
21.01.Berenberg hebt Ziel für Zurich auf 500,40 Franken - 'Buy'
DP
21.01.Deutsche Bank hebt Ziel für Richemont auf 155 Franken - 'Buy'
DP
21.01.Barclays hebt Ziel für Richemont auf 165 Franken - 'Overweight'
DP
21.01.FT : Ex-CS-Präsident soll während Quarantäneverstoss auch EM-Finale besucht haben
AW
21.01.Die britische Tochtergesellschaft von Zurich Insurance agiert als Vermittler für MetLif..
MT
21.01.UBS bittet Londoner Gericht, die 500-Millionen-Dollar-Klage eines chinesischen Anlegers..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SMI
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.OECD Urges Switzerland to Pull State Aid When Possible After Economic Resilience During..
MT
20.01.European Stocks Close Broadly Higher Amid Rising Inflation
MT
20.01.Swiss Financial Watchdog To Launch Stress Test For Private Insurers In 2022
MT
20.01.Brunswick, Länsförsäkringar Launch Swedish Property Investor Bohild Fastigheter
MT
20.01.Invesco Digital Lists Bitcoin ETP On SIX Swiss Exchange
MT
20.01.21Shares Lists Cosmos Crypto ETP on Swiss Bourse
MT
20.01.Switzerland Extends COVID-19 Quarantine, Remote Working Rules to February-End
MT
20.01.Swiss Medical Researchers to Test Potential COVID-19 Vaccine via Arm Patch
MT
19.01.European Stocks End Largely Higher Even as UK Inflation Jumps to 30-Year High in Decemb..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Heatmap :