Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI startet neue Woche mit Verlusten

19.07.2021 | 11:46

Zürich (awp) - Am Schweizer Aktienmarkt geht zum Wochenstart die Nervosität der Investoren rauf und die Kurse runter. Der Leitindex SMI ist im Verlauf des Vormittags denn auch kurzzeitig unter die 11'900er Marke gefallen, hat diese aber umgehend zurückerobert. Die Volatilität ist zeitgleich nach oben geschnellt - der VSMI notiert so hoch wie zuletzt vor einem Monat. Dabei ist der Wochenauftakt noch vergleichsweise ruhig. An Unternehmen meldete sich nur SGS mit Zahlen. Erst ab dem morgigen Dienstag startet die Berichtssaison voll durch.

Wie ein Händler erklärt, haben sich die Märkte in den letzten Wochen als sehr robust erwiesen und allen negativen Vorzeichen recht erfolgreich getrotzt. "Nun kommt der Druck von allen Seiten und viele wichtige fundamentale Unterstützungen brechen Weg." Die weltweit steigenden Infektionszahlen und das Dauerbrenner-Thema Inflation liessen gerade unter den Investoren Zweifel aufkommen, wie stark sich die wirtschaftliche Erholung im zweiten Halbjahr noch fortsetzen lasse. Die Europäische Zentralbank könnte in dieser Woche zumindest zur Beruhigung der Märkte beitragen, sollte sie das Signal einer weiterhin lockeren Geldpolitik geben.

Der SMI verliert gegen 11.10 Uhr 0,91 Prozent auf 11'916,83 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, fällt um 1,11 Prozent auf 1917,04 und der breite SPI um 0,92 Prozent auf 15'317,85 Zähler. Bis auf Nestlé und Givaudan fallen alle 30 SLI-Werte zurück.

Dass die Nerven der Investoren etwas stärker als zuletzt angespannt sind, zeigt auch der sprunghafte Anstieg des VSMI um mittlerweile 18 Prozent. Der Volatilitätsindex quantifiziert das erwartete Risiko am Schweizer Aktienmarkt.

Besonders stark fallen die Abgaben bei den beiden Uhrenherstellern Swatch (-2,8%) und Richemont (-2,6%) aus. Beide hatten in der Vorwoche zwar mit guten Zahlen positiv überrascht, die sich ausbreitende Delta-Variante des Coronavirus speziell in Asien stimme Anleger aber vorsichtig, heisst es im Handel.

Daneben müssen auch die Versicherer erneut Federn lassen. Swiss Re verlieren mittlerweile 2,9 Prozent und auch Swiss Life fallen mit -2,4 Prozent deutlich zurück. Zurich geben um 1,7 Prozent nach. Die jüngsten Unwetterkatastrophen speziell in Deutschland setzen der Branche zu. Bei der Swiss Re hat sich zudem die Commerzbank zurückhaltend über die Gewinnentwicklung in den kommenden zwei Jahren geäussert.

Aber nicht nur die Versicherer haben einen schweren Stand. Auch Bankaktien werden aus den Depots entfernt. Allen voran fallen Julius Bär um 2,7 Prozent, gefolgt von der UBS (-2,2%) und der CS (-1,8%). Die UBS wird am morgigen Dienstag über den Geschäftsverlauf im zweiten Quartal berichten. Im Vorfeld steige die Nervosität.

Einzig Partners Group (-0,7%) halten sich etwas besser als der Rest. Vergangene Woche hatte der Vermögensverwalter mit starken Zahlen gepunktet und sorgt aktuell mit verschiedenen Transaktionen für einen steten Nachrichtenfluss.

Beim Warenprüfkonzern SGS (-1,6%) werden die vorgelegten Zahlen zwar als grundsätzlich gut gesehen, Überraschungen habe der Halbjahresbericht aber eben auch keine geliefert, wird am Markt das Kursminus erklärt.

Die zunehmende Sorge, die Wirtschaft könnte womöglich beim Wachstum bereits ihren Zenit erreicht haben, schlägt sich auch bei den Zyklikern negativ nieder. Neben Adecco (-2,1%) bekommen dies Holcim (-1,9%) oder auch ABB (-1,5%) zu spüren.

Einzige Gewinner sind die Anteilscheine von Nestlé mit +0,4% und Givaudan (+0,2%). Besser als der Markt halten sich zudem noch Swisscom, die ebenfalls als wenig konjunktursensibel erachtet werden.

Im breiten Markt brechen One Swiss Bank nach schwachen Zahlen zweistellig ein um 12,5 Prozent. Auch andere Finanzwerte wie EFG, Leonteq oder die Helvetia fallen um 4,4 bis 3,2 Prozent überdurchschnittlich stark.

An der Spitze der Kurstafel sind unterdessen IGEA Pharma mit +5,1 Prozent zu finden. Es folgen Calida, Klingelnberg und Hochdorf mit Kursgewinnen zwischen 2,1 und 1,5 Prozent.

hr/ra


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -0.33%48.11 verzögerte Kurse.-18.68%
CALIDA HOLDING AG -3.77%46 verzögerte Kurse.44.20%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -3.16%96.34 verzögerte Kurse.20.30%
GIVAUDAN SA -0.56%4464 verzögerte Kurse.19.68%
HELVETIA HOLDING AG -1.80%98.1 verzögerte Kurse.5.03%
HOLCIM LTD -3.22%45.4 verzögerte Kurse.-6.62%
KLINGELNBERG AG -3.09%15.7 verzögerte Kurse.-27.98%
LEONTEQ AG -0.68%58.8 verzögerte Kurse.67.76%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -2.49%1564 verzögerte Kurse.50.38%
SGS AG -0.60%2839 verzögerte Kurse.6.33%
SMI -1.42%11766.42 verzögerte Kurse.11.51%
SPI -1.42%15255.59 verzögerte Kurse.16.11%
SWISS LIFE HOLDING AG -3.82%457.9 verzögerte Kurse.11.03%
SWISS RE LTD -3.13%78.1 verzögerte Kurse.-6.29%
SWISSCOM AG -1.08%530 verzögerte Kurse.11.09%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.85%1924.82 verzögerte Kurse.16.58%
THE SWATCH GROUP SA -2.73%252.9 verzögerte Kurse.4.72%
Alle Nachrichten zu SMI
20.09.Europäische Aktien schließen angesichts der Schuldenprobleme chinesischer Imm..
MT
20.09.Aktien Schweiz Schluss: Verunsicherung belastet - SMI auf Dreimonatstief
AW
20.09.MÄRKTE EUROPA/Evergrande-Krise löst Kursrutsch aus
DJ
20.09.Aktien Schweiz schwach - Evergrande-Krise belastet Banken
DJ
20.09.BÖRSE ZÜRICH : Evergrande-Krise bringt Schweizer Börse grössten Kurssturz seit J..
RE
20.09.Aktien Schweiz: Verunsicherung drückt SMI auf Dreimonatstief
AW
20.09.Aktien Schweiz: Anhaltender Negativtrend drückt SMI unter 11'800 Punkte
AW
20.09.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet tiefrot in Notenbank-Woche
AW
20.09.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI mit weiteren Verlusten zum Wochenstart erwartet
AW
20.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
07:36Novartis kauft das Gentherapie-Unternehmen Arctos Medical
MR
07:36Novartis erweitert mit Arctos-Übernahme Augenheil-Portfolio
AW
07:16Partners Group sichert sich Kapitalzusagen in Höhe von 15 Milliarden Dollar
AW
07:02Partners Group beendet das Fundraising seines vierten Private-Equity-Buyout-P..
DJ
07:02Partners Group beendet das Fundraising seines vierten Private-Equity-Buyout-P..
DP
05:18Partners Group sammelt 15 Milliarden Dollar für neues Private-Equity-Investit..
MT
21.09.COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
05:49SMI : Sportradar Investor Michael Jordan to Lift Stake
MT
20.09.European Stocks Close Lower Amid Chinese Property Firm Debt Woes
MT
20.09.SMI : Switzerland to Implement Indirect Counter-Proposal to Fair Prices Initiati..
MT
20.09.SMI : EU Designates Switzerland as Non-Associated Country in Horizon Europe Prog..
MT
17.09.European Bourses Close in Red on Annual Inflation Data, Slowing Economic Grow..
MT
17.09.SMI : Switzerland To Ask Unvaccinated Travelers To Present Negative COVID-19 Tes..
MT
17.09.SMI : Swiss Banks On Track To Shift Away From LIBOR Rates, FINMA Says
MT
16.09.European Stocks Close in Green as Travel Shares Rise
MT
16.09.SMI : Switzerland Cuts GDP Growth Forecast For 2021 To 3.2%
MT
16.09.SMI : Swiss Employment Jumps 0.5% In Q2
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA96.34 verzögerte Kurse.-3.16%
HOLCIM LTD45.4 verzögerte Kurse.-3.22%
SWISS LIFE HOLDING AG457.9 verzögerte Kurse.-3.82%
UBS GROUP AG14.305 verzögerte Kurse.-6.56%
CREDIT SUISSE GROUP AG8.786 verzögerte Kurse.-7.55%
Heatmap :