Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: Wachsende Coronasorgen setzen dem SMI zu

30.06.2021 | 18:16

Zürich (awp) - Die Anleger am Schweizer Aktienmarkt haben am letzten Handelstag des Halbjahres den Rückwärtsgang eingelegt. Mit bangen Blicken auf die sich ausbreitende, hochansteckende Delta-Variante des Coronavirus büssten insbesondere Zykliker an Wert ein. Doch auch in Finanzaktien wurden Gewinne mitgenommen und so konnte der Leitindex SMI die Marke von 12'000 Punkten am Mittwoch nicht verteidigen. Gegen Handelsende rutschte er gar noch unter 11'950 Stellen ab.

Die Sorgen der Anleger hätten sich weg vom Thema Inflation hin zu der sich verschlechternden Coronalage verlagert, sagten Händler. Die Delta-Mutation könne zum Dämpfer für die weltweite Konjunkturerholung werden. Die Zurückhaltung an den Börsen hatte aber noch einen weiteren Grund: den am Freitagnachmittag zur Publikation anstehenden US-Arbeitsmarktbericht Juni. Es brauche wohl gute Zahlen, um die positive Börsenstimmung zu sichern, hiess es. Denn schwache Job-Daten würden es der US-Notenbank Fed erschweren, die Märkte auf eine Straffung in ihrer Geldpolitik vorzubereiten, um so die Inflationsrisiken im Griff zu behalten. Der am Nachmittag publizierten ADP-Bericht fiel als Vorläufer der Arbeitsmarktdaten etwas besser als erwartet aus, bewegte die Märkte aber kaum.

Der SMI ging am Ende mit einem Abschlag von 0,71 Prozent aus dem Handel und schloss den Juni mit einem Stand von 11'942,72 Punkten ab, nachdem es in den Tagen davor nach oben gegangen war. Im ersten Halbjahr hatte der SMI gute 10 Prozent dazugewonnen und Mitte Juni bei 12'072 Punkten ein neues Allzeithoch gesetzt. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, sank am Berichtstag um 0,82 Prozent auf 1932,96 und der breite SPI um 0,66 Prozent auf 15'347,05 Punkte. Von den 30 SLI-Titeln schlossen bis auf zwei alle im Minus.

Bei den Blue Chips gab es kaum kursrelevante News, vielmehr wurden an breiter Front Gewinne mitgenommen. Schwach entwickelten sich die Kurse von Zyklikern wie dem Baustoffhersteller Sika, dem Sanitärspezialisten Geberit (beide -1,8%), dem Industriekonzern ABB (-1,3%) oder dem Personalvermittler Adecco (-1,4%). Bis auf Adecco zählen diese Papiere zu jenen, die auf ein starkes Halbjahr mit Avancen im Bereich von 25 und 30 Prozent zurückblicken.

Unter erhöhtem Druck standen am Mittwoch auch Finanzpapiere. Allen voran gaben Swiss Life (-1,9%), Julius Bär (-1,2%) und Zurich (-1,0%) stark nach. Die Grossbanken UBS (-0,9%) und Credit Suisse (-0,4%) konnten deutlichere Einbussen bis Börsenschluss eindämmen. Bei der CS machten Gerüchte die Runde, wonach das Private Banking neu aufgestellt werden soll.

Die Pharmaschwergewichte Novartis (-0,3%) und Roche (-0,1%) entzogen sich dem an den Börsen vorherrschenden Abwärtssog etwas. Positive Aussagen von Analysten zu den Medikamentenstatistiken in den USA seien eine Stütze gewesen, hiess es. Derweil waren die Verluste bei Clariant (-2,9% oder -0,56 Fr.) auf den Dividendenabgang (0,70 Fr.) zurückzuführen.

Relativ geringe Einbussen verbuchten Kühne+Nagel (-0,3%), die von einer Kurszielerhöhung der Bank Vontobel gestützt wurden. Kühne+Nagel schlossen das Halbjahr im SLI mit einem Plus von 58 Prozent am besten ab. Und Charttechniker trauen der Aktie noch weitere Sprünge nach oben zu. Auch Sonova gewann mehr als 50 Prozent im Halbjahr und war am Mittwoch mit einem Plus von 0,1 Prozent nebst Swisscom (+0,04%) der einzige Blue-Chips-Gewinner.

Am breiten Markt zogen Schweiter (+1,5%) nach einer positiven Gewinnwarnung an. Die auf Verbundwerkstoffe spezialisierte Gruppe rechnet im laufenden Jahr mit einer deutlichen Ergebnissteigerung. Fester schlossen etwa auch Cicor (+2,3%), nachdem es zu einem reibungslosen Wechsel von Grossaktionären gekommen war. Die Titel der LUKB rückten um 0,8 Prozent vor. Die Luzerner haben Swissquote (Aktie: -2,1%) als exklusive Vertriebspartnerin von Hypotheken gewonnen.

Auf der Verliererseite belastete ein Bericht zur langsam vorankommenden Einführung der elektronischen Medikamentenrezepte in Deutschland die Titel der Versandapotheke Zur Rose (-3,4%). Und bei Gurit (-2,4%) hatte Research Partners das Kursziel gesenkt und das Rating mit "Verkaufen" bestätigt.

mk/ra


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.35%48.4 verzögerte Kurse.-18.48%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.51%0.7258 verzögerte Kurse.-5.16%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.37%1.36698 verzögerte Kurse.0.34%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.01%0.7897 verzögerte Kurse.0.57%
CLARIANT AG -0.82%18.08 verzögerte Kurse.-3.14%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.18%1.1718 verzögerte Kurse.-3.88%
GEBERIT AG -2.40%722.8 verzögerte Kurse.33.63%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.01%0.013548 verzögerte Kurse.-1.04%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.73%0.7012 verzögerte Kurse.-1.60%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-7.58%
SIKA AG -1.65%321.9 verzögerte Kurse.35.36%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.11.54%
SONOVA HOLDING AG -2.91%373.3 verzögerte Kurse.67.17%
SPI -1.01%15338.57 verzögerte Kurse.16.26%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.02%471.4 verzögerte Kurse.14.33%
SWISSCOM AG -0.22%532.8 verzögerte Kurse.11.93%
SWISSQUOTE GROUP HOLDING LTD -1.11%177.8 verzögerte Kurse.109.31%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.13%1938.97 verzögerte Kurse.16.59%
VONTOBEL HOLDING AG -0.43%81.1 verzögerte Kurse.16.03%
ZUR ROSE GROUP AG -4.73%372.5 verzögerte Kurse.38.16%
Alle Nachrichten zu SMI
24.09.Europäische Aktien schließen vor der Bundestagswahl niedriger
MT
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet
DJ
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet
AW
24.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
24.09.Partners Group investiert für Kunden in die US-Firma Milestone Equipment
AW
24.09.PRESSE : Credit Suisse hat noch vergangenes Jahr Evergrande-Bonds verkauft
AW
24.09.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 18 Franken
DP
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
24.09.Nestlé und britische Unternehmen fordern die Regierung auf, bis 2035 auf die Nutzung vo..
MT
24.09.Fitch bestätigt UBS-Rating von 'A+' und CS-Rating von 'A-'
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
24.09.European Stocks End Lower Ahead of German Elections
MT
24.09.SMI : Switzerland To Seek Full Association Status Under EU's Horizon Europe Program
MT
23.09.SMI : SIX, CUSIP Global Services Upgrade ANNA Service Bureau's Technology
MT
23.09.SMI : Swiss Central Bank Keeps Interest Rate Unchanged at -0.75%
MT
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.SMI : Bertarelli Foundation's Catalyst Fund To Support Four Projects
MT
22.09.SMI : Swiss Construction Activity To Rise Until 2022 Driven By Residential Sector
MT
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG9.194 verzögerte Kurse.0.92%
UBS GROUP AG14.72 verzögerte Kurse.0.55%
ABB LTD32.33 verzögerte Kurse.-1.94%
LONZA GROUP AG742.6 verzögerte Kurse.-2.26%
GEBERIT AG722.8 verzögerte Kurse.-2.40%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1594.5 verzögerte Kurse.-2.86%
GIVAUDAN SA4372 verzögerte Kurse.-3.04%
Heatmap :