Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Ölpreise geben etwas nach

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
09.10.2019 | 07:47

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 58,06 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 19 Cent auf 52,44 Dollar.

Neue Daten zur Entwicklung der Ölreserven in den USA sorgten zunächst nicht für nennenswerte Preisreaktionen am Ölmarkt. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) in der vergangenen Woche einen Anstieg der Lagerbestände um 4,13 Millionen Barrel verzeichnet hat. Am Nachmittag stehen die offiziellen Daten zu den Beständen an Rohöl der US-Regierung auf dem Programm, die am Ölmarkt stark beachtet werden.

Derzeit liegt der Fokus der Anleger am Ölmarkt stärker auf der weiteren Entwicklung im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Kurz vor geplanten Handelsgesprächen der beiden grössten Volkswirtschaften der Welt gibt es neue Spannungen. Dies verstärkt am Ölmarkt die Sorge vor einer sinkenden Nachfrage und belastet die Preise. Nachdem die US-Regierung Handelsbeschränkungen gegen einzelne chinesische Unternehmen angekündigt hatte, waren von der Führung in Peking umgehend Gegenmassnahmen in Aussicht gestellt geworden./jkr/jha/


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.01%1.1645 verzögerte Kurse.4.16%
LONDON BRENT OIL 0.53%37.86 verzögerte Kurse.-38.33%
WTI -1.29%35.72 verzögerte Kurse.-36.69%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf WTI
30.10.Ölpreise geben weiter nach - Starke Verluste auf Wochensicht
DP
30.10.JPMorgan belässt ExxonMobil auf 'Neutral' - Ziel 37 Dollar
DP
30.10.Exxon und Chevron mit roten Zahlen - Corona-Krise dämpft Ölnachfrage
AW
30.10.Ölpreise stabilisieren sich auf niedrigen Niveau
AW
30.10.Ölpreise geben weiter nach
AW
30.10.HANNES AMETSREITER : Morning Briefing - International
AW
30.10.DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Kursverluste erwartet
DP
29.10.Ölpreise geben weiter kräftig nach - WTI fällt auf tiefsten Stand seit Juni
AW
29.10.Ölpreise geben kräftig nach - US-Öl bei 36 Dollar
AW
29.10.Morning Briefing - International Teil 1
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
30.10.Energy Shares Gain Even as Oil Prices Sink -- Energy Roundup
DJ
30.10.Chevron posts profit on deep cost cuts, improved oil prices
RE
30.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
30.10.Exxon posts third straight quarterly loss as pandemic hits demand, prices
RE
30.10.Stocks, oil tumble for the week on virus, U.S. election angst
RE
30.10.Dow Wraps Up Worst Month Since March
DJ
30.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
30.10.Oil falls on demand concerns, posts second monthly decline
RE
30.10.Dow on Track to Wrap Up Worst Month Since March
DJ
30.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral