Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  AXA    CS   FR0000120628

AXA

(CS)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

AXA muss bei Industrieversicherer XL umsteuern

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
20.02.2020 | 15:15
Logo of Axa t is seen at VivaTech fair in Paris

Paris/München (Reuters) - Rückschlag für AXA-Chef Thomas Buberl: Der vor zwei Jahren für 15 Milliarden Dollar von dem französischen Konzern übernommene Großkunden- und Rückversicherer AXA XL muss seine Erwartungen zurückschrauben.

Für 2020 werde die Sparte operativ nur 1,2 Milliarden Euro Gewinn abliefern, 200 Millionen weniger als bisher gedacht, räumte der Versicherungsriese am Donnerstag ein. Vor allem die sich häufenden Naturkatastrophen-Risiken machen AXA bei XL Sorgen. Nun soll die Tochter in dem Bereich weniger riskantes Geschäft zeichnen und sich besser durch Rückversicherungsverträge absichern. Spartenchef Greg Hendrick wird durch Scott Gunter abgelöst, der vom Rivalen Chubb kommt.

"Natürlich geben wir damit Umsatz auf, aber wir schützen uns zugleich vor Frequenzrisiken", sagte Finanzchef Etienne Bouas-Laurent. Die bisherigen Rückversicherungsverträge hätten AXA XL zwar vor Spitzenlasten geschützt, aber nicht vor der Häufung von Buschbränden und Hurrikanen, die - auch im Zuge des Klimawandels - zunehmen. Die AXA-Aktie gab in Paris 3,5 Prozent nach.

Der Kauf des Bermuda-Versicherers XL Group war das erste Prestigeprojekt des Deutschen Buberl, nachdem er 2016 an die Spitze der Nummer zwei in der europäischen Versicherungsbranche gerückt war. Buberl verteidigte die Übernahme am Donnerstag: Er habe AXA damit stärker von Schaden- und Gesundheitsrisiken und weniger von Marktschwankungen abhängig machen wollen. XL steht für etwa ein Fünftel der Beitragseinnahmen von AXA. Im abgelaufenen Jahr steigerte AXA den operativen Gewinn um vier Prozent. Der Umsatz wuchs um fünf Prozent auf 103,5 Milliarden Euro.

Im Deutschland-Geschäft trat der Allianz-Rivale im abgelaufenen Jahr beim operativen Gewinn mit 573 (2018: 576) Millionen Euro auf der Stelle, obwohl sich die Schaden-Kosten-Quote auf 94,7 von 95,6 Prozent verbesserte und der Umsatz um 3,4 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro stieg. Deutschland-Chef Alexander Vollert zeigte sich trotzdem zufrieden: "Wir haben einen klaren Fokus gesetzt und in den strategisch wichtigen Geschäftsfeldern geliefert." Vor allem in der Sach- und Krankenversicherung habe AXA kräftig zugelegt. Die Zahl der Mitarbeiter schrumpfte um vier Prozent auf knapp 8700.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE 2.70%162.64 verzögerte Kurse.-25.53%
AXA 4.10%15.372 Realtime Kurse.-38.78%
CHUBB LIMITED 1.15%112.03 verzögerte Kurse.-28.03%
SWISS RE 3.75%76.82 verzögerte Kurse.-34.52%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu AXA
07.04.VIRUS : Finanzaufsicht hat in Krise keine Angst um deutsche Lebensversicherer
DP
03.04.Streit um Versicherer-Dividenden - Deutsche wollen zahlen
RE
02.04.RBC belässt Axa auf 'Outperform' - Ziel 24 Euro
DP
02.04.Barclays senkt Ziel für Axa auf 26 Euro - 'Overweight'
DP
30.03.Morgan Stanley senkt Ziel für Axa auf 25 Euro - 'Overweight'
DP
27.03.JPMorgan senkt Ziel für Axa auf 22,51 Euro - 'Overweight'
DP
27.03.RBC senkt Ziel für Axa auf 24 Euro - 'Outperform'
DP
26.03.Goldman senkt Ziel für Axa auf 20 Euro - 'Conviction Buy List'
DP
25.03.Berenberg senkt Ziel für Axa auf 22,60 Euro - 'Buy'
DP
15.03.VIRUS : Versicherung schützt Unternehmen nicht gegen Corona-Schäden
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AXA
03.04.European insurer shares fall as row breaks out over dividends
RE
03.04.AXA : Meeting of the Board of Directors in respect of AXA's 2020 Shareholders' M..
PU
03.04.European insurer shares fall as row over dividends breaks out
RE
02.04.AXA to repay CoCo bond, but investors worry others may not follow
RE
02.04.AXA : RBC keeps its Buy rating
MD
02.04.AXA : Barclays maintains a Buy rating
MD
01.04.AXA : Promises No Layoffs or Pay Cuts During Lockdown
DJ
30.03.AXA : Morgan Stanley remains its Buy rating
MD
27.03.AXA : JP Morgan keeps its Buy rating
MD
27.03.AXA : RBC reiterates its Buy rating
MD
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 101 Mrd.
EBIT 2020 8 156 Mio
Nettoergebnis 2020 6 451 Mio
Liquide Mittel 2020 369 Mio
Div. Rendite 2020 9,65%
KGV 2020 5,76x
KGV 2021 5,38x
Marktkap. / Umsatz2020 0,36x
Marktkap. / Umsatz2021 0,37x
Marktkap. 36 683 Mio
Chart AXA
Dauer : Zeitraum :
AXA : Chartanalyse AXA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AXA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 25,17  €
Letzter Schlusskurs 15,37  €
Abstand / Höchstes Kursziel 115%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 63,7%
Abstand / Niedrigsten Ziel -41,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Thomas Buberl Chief Executive Officer & Director
Denis Pierre Marie Duverne Chairman
Astrid Stange Chief Operating Officer
Etienne Bouas-Laurent Chief Financial Officer
François Martineau Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AXA-38.78%41 402
PRUDENTIAL PLC-25.29%33 498
METLIFE, INC.-38.04%27 997
AFLAC INCORPORATED-32.50%24 739
MANULIFE FINANCIAL CORPORATION-39.15%24 209
ASSICURAZIONI GENERALI S.P.A.-33.76%21 389