Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Rheinmetall    RHM   DE0007030009

RHEINMETALL

(RHM)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 27.03. 17:35:06
63.34 EUR   -0.09%
13:30VIRUS/Schutzmasken dringend gesucht
DP
27.03.RHEINMETALL AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
27.03.Rheinmetall AG
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

WDH/Kabinett: Strategische Bedeutung der Verteidigungsindustrie

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
12.02.2020 | 10:43

(Im dritten Absatz wurde ein Tippfehler korrigiert.)

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeskabinett hat sich zu einer Stärkung der deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie bekannt. In einem am Mittwoch in Berlin beschlossenen Strategiepapier stufte die Ministerrunde dazu auch den Marineüberwasserschiffbau sowie die Elektronische Kampfführung als nationale verteidigungsindustrielle Schlüsseltechnologien ein. "Wir wollen industrielle Kernfähigkeiten und strategisch relevante Entwicklungskapazitäten in Deutschland wie auch in der EU erhalten und fördern", erklärte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) nach der Entscheidung.

Der Rüstungsbranche komme eine strategische Bedeutung zu, bekräftigte die Ministerrunde in dem Papier. "Die sicherheits- und verteidigungspolitischen Herausforderungen Deutschlands, der EU sowie der Nato sind in den zurückliegenden Jahren größer, volatiler und komplexer geworden", hieß es dazu weiter. Ziel der Bundesregierung sei es daher, auf eine innovative, leistungs- und wettbewerbsfähige Sicherheits- und Verteidigungsindustrie in Deutschland und der EU zurückgreifen zu können.

Das Papier wurde gemeinsam vom Wirtschaftsministerium, dem Verteidigungsministerium und dem Innenministerium mit dem Auswärtigen Amt und weiteren Ressorts erarbeitet. Es sieht vor, Forschung und Entwicklung zu stärken sowie Exporte politisch zu flankieren und verantwortungsvoll zu kontrollieren.

Nach dem Ende des Kalten Krieges und mit dem scharfen Sparkurs in früheren Verteidigungsetats hatten mehrere deutsche Bundesregierungen der Branche eine deutlich geringere strategische Bedeutung zugemessen. Inzwischen ist eine Reihe von Rüstungsbetrieben unter dem Einfluss internationaler Investoren.

Zum "Schutz von Sicherheitsinteressen" wird in dem Strategiepapier nun die Notwendigkeit eines effektiven Schutzes vor sicherheitsgefährdender Einflussnahme durch Drittstaaten auch durch Investitionsprüfungen betont./cn/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAIMLER AG -8.06%27.2 verzögerte Kurse.-44.91%
RHEINMETALL -0.09%63.34 verzögerte Kurse.-38.14%
THYSSENKRUPP AG -8.44%4.653 verzögerte Kurse.-61.35%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu RHEINMETALL
13:30VIRUS/Schutzmasken dringend gesucht
DP
27.03.RHEINMETALL AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
27.03.Rheinmetall AG
DP
27.03.Berenberg senkt Ziel für Rheinmetall auf 65 Euro - 'Hold'
DP
26.03.Kepler Cheuvreux hebt Rheinmetall auf 'Buy' - Ziel 77 Euro
DP
26.03.VIRUS/ANALYSE/COMMERZBANK : Corona trifft Industrie schwer - Erholung langsam
DP
25.03.RHEINMETALL AKTIENGESELLSCHAFT : Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversamm..
EQ
24.03.RHEINMETALL AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
24.03.Rheinmetall AG
DP
24.03.Warburg Research hebt Rheinmetall auf 'Buy' - Ziel 77 Euro
DP
Mehr News
News auf Englisch zu RHEINMETALL
27.03.RHEINMETALL AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
24.03.RHEINMETALL AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
20.03.RHEINMETALL AG : Strong Defence sector compensates for weak Automotive market
AQ
18.03.RHEINMETALL AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
18.03.RHEINMETALL : Annual Report 2019, Conference call
PU
18.03.RHEINMETALL : Strong Defence sector compensates for weak Automotive market
PU
13.03.RHEINMETALL : annual earnings release
06.03.RHEINMETALL : Miniature force multipliers; Rheinmetall to supply the Swiss Army ..
AQ
06.03.RHEINMETALL : to supply the Swiss Army with VarioRay LLM laser light modules
PU
05.03.Thyssenkrupp, Embraer to build four frigates for Brazil Navy
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 6 247 Mio
EBIT 2020 412 Mio
Nettoergebnis 2020 242 Mio
Liquide Mittel 2020 146 Mio
Div. Rendite 2020 3,28%
KGV 2020 11,8x
KGV 2021 9,04x
Marktkap. / Umsatz2020 0,41x
Marktkap. / Umsatz2021 0,37x
Marktkap. 2 729 Mio
Chart RHEINMETALL
Dauer : Zeitraum :
Rheinmetall : Chartanalyse Rheinmetall | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RHEINMETALL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 17
Mittleres Kursziel 92,95  €
Letzter Schlusskurs 63,34  €
Abstand / Höchstes Kursziel 94,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 46,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel 2,62%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Armin Papperger Chief Executive Officer
Ulrich Grillo Chairman-Supervisory Board
Helmut P. Merch CFO, Head-Finance, Controlling & IT
Andreas Georgi Member-Supervisory Board
Rudolf Luz Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
RHEINMETALL-38.14%3 026
CUMMINS INC.-26.43%19 785
TOYOTA BOSHOKU CORPORATION2.33%2 355
DORMAN PRODUCTS, INC.-30.72%1 699
CUMMINS INDIA LIMITED-7.91%1 323
TOKAI RIKA CO., LTD.-1.93%1 206