Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Irish Stock Exchange  >  Ryanair Holdings    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS

(RY4C)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Irish Stock Exchange - 23.08. 17:30:13
8.574 EUR   +0.42%
23.08.AKTIEN EUROPA : Festere Tendenz - Eurostoxx winkt satter Wochengewinn
AW
22.08.RYANAIR : Trotz Pilotenstreik in Großbritannien keine Störungen
RE
21.08.Scheuer bringt höhere Luftverkehrsteuer ins Spiel
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Nach Flugchaos-Sommer sinkt Zahl der Schlichtungsfälle allmählich

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.07.2019 | 05:52

BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem chaotischen Flug-Sommer im vergangenen Jahr geht die Zahl der Konflikte zwischen Verbrauchern und Verkehrsunternehmen allmählich zurück. Vor der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr landeten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres knapp 11 900 Fälle, in denen Verbraucher Schadenersatz oder Ausgleichszahlungen forderten. Das waren zwar 24 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie aus dem Halbjahresbericht des Vereins hervorgeht, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. "Jedoch ist eine abnehmende Tendenz zu verzeichnen", heißt es darin.

Das liege vor allem daran, dass sich die chaotische Situation im Luftverkehr allmählich beruhige. "Offensichtlich wirken die eingeleiteten beziehungsweise bereits realisierten Maßnahmen der Branche", heißt es im Bericht. Im vergangenen Sommer hatten Kapazitätsengpässe zu massiven Verspätungen und zahlreichen Flugausfällen geführt. Die Zahl der Schlichtungsanträge hatte sich im Gesamtjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr daher mehr als verdoppelt.

Auch im Januar dieses Jahres war die Zahl der Anträge noch mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahr. Schon im Mai lag die Anzahl der Schlichtungsfälle aber bereits unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Im Juni verstärkte sich der Rückgang, und die Schlichtungsstelle geht davon aus, dass sich dieser Trend im zweiten Halbjahr fortsetzen werde.

Die Schlichtungsstelle befasst sich nicht nur mit Fällen aus dem Luftverkehr, aber an allen Schlichtungsfällen hatte der Bereich Flug im ersten Halbjahr mit rund 83 Prozent den größten Anteil. Die zweitmeisten Ausgleichs- und Entschädigungsansprüche, die vor der Schlichtungsstelle landeten, gab es bei der Bahn. Mit 1430 solcher Fälle lag die Zahl rund 3 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres.

Deutlich weniger Streitfälle gab es beim öffentlichen Personennahverkehr (207 Schlichtungsanträge bedeuteten einen Anstieg von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) sowie bei Fernbussen (278, plus 37 Prozent).

An die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr können sich Verbraucher wenden, die Probleme mit Verkehrsunternehmen hatten und von diesen einen Ausgleich oder eine Entschädigung verlangen. Wenn sie aus Sicht des Vereins tatsächlich einen Anspruch darauf haben, registriert er das als Schlichtungsfall. Rund 85 Prozent davon wurden im ersten Halbjahr erfolgreich zu Gunsten der Verbraucher gelöst. Die Schlichtungsstelle betont, dass den Betroffenen dann auch 100 Prozent der ihnen rechtlich zustehenden Entschädigungssumme gezahlt werde. Schlichtung heiße nicht "fifty-fifty"./maa/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM 0.64%10.265 Realtime Kurse.8.28%
EASYJET -0.17%935.8 verzögerte Kurse.-15.31%
FRAPORT -0.59%74 verzögerte Kurse.18.48%
LUFTHANSA GROUP AG -0.98%13.1 verzögerte Kurse.-33.50%
RYANAIR HOLDINGS 0.42%8.574 verzögerte Kurse.-20.58%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu RYANAIR HOLDINGS
23.08.AKTIEN EUROPA : Festere Tendenz - Eurostoxx winkt satter Wochengewinn
AW
22.08.RYANAIR : Trotz Pilotenstreik in Großbritannien keine Störungen
RE
21.08.Scheuer bringt höhere Luftverkehrsteuer ins Spiel
DP
21.08.LUFTHANSA IM FOKUS : Sorgenkind Eurowings braucht länger für Profitabilität
DP
21.08.RYANAIR : Startet neue route von köln nach tiflis, georgien
PU
21.08.Gericht in Dublin stoppt Streik irischer Ryanair-Piloten
AW
21.08.Gewerkschaften verlangen Regeln gegen unfairen Airline-Wettbewerb
DP
21.08.GREENPEACE : CO2-Kompensation reicht nicht bei Flugverkehr
DP
21.08.Streik bei Ryanair in Portugal - Airline hofft auf Gericht in London
DP
21.08.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 3. September 2019
DP
Mehr News
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS
23.08.RYANAIR TO SHUT FOUR SPANISH BASE NE : union
RE
22.08.RYANAIR : New Routes From Bucharest & Vilnius To London Southend
PU
22.08.RYANAIR : says no flight disruption so far from UK pilot strike
RE
22.08.RYANAIR : says no initial flight disruption from UK pilot strike
RE
21.08.RYANAIR : fails to stop UK pilots' strike but wins case in Ireland
RE
21.08.RYANAIR : Court grants Ryanair injunction to stop Irish pilot strike
RE
21.08.RYANAIR : British pilots union prepared to call off Ryanair strike
RE
21.08.RYANAIR : Low Fares Come To Georgia
PU
21.08.RYANAIR : Court grants Ryanair injunction to stop Irish pilot strike
RE
20.08.RYANAIR : Don't help Ryanair during Portugal strike, Belgian unions tell members
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 8 355 Mio
EBIT 2020 947 Mio
Nettoergebnis 2020 806 Mio
Schulden 2020 1 086 Mio
Div. Rendite 2020 -
KGV 2020 12,0x
KGV 2021 9,15x
Marktkap. / Umsatz2020 1,27x
Marktkap. / Umsatz2021 1,23x
Marktkap. 9 548 Mio
Chart RYANAIR HOLDINGS
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings : Chartanalyse Ryanair Holdings | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RYANAIR HOLDINGS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 11,01  €
Letzter Schlusskurs 8,57  €
Abstand / Höchstes Kursziel 63,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,4%
Abstand / Niedrigsten Ziel -6,69%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
David Bonderman Independent Executive Chairman
Peter Brendan Bellew Chief Operating Officer
Neil Sorahan Chief Financial Officer
John Hurley Chief Technology Officer
Kyran McLaughlin Senior Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
RYANAIR HOLDINGS-20.58%10 636
DELTA AIR LINES INC.12.63%36 406
UNITED AIRLINES HOLDINGS INC-1.43%21 204
AIR CHINA LTD.5.89%15 397
ANA HOLDINGS INC-6.49%11 418
JAPAN AIRLINES CO LTD-14.51%10 793