Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Airbus SE    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE

(AIR)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 24.11. 11:24:52
93.965 EUR   +4.24%
08:31Deutscher Leitindex Dax wächst auf 40 Werte
RE
06:33Tagesvorschau International
AW
05:41Luftfahrtindustrie erwartet Umsatzeinbruch von 40 Prozent
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Airbus : Ständige Innovation im Dienst der Sicherheit ...

24.10.2020 | 05:10

Nr. 121 - OKTOBER 2020

AIRBUS HELICOPTERS

IM EINSAT Z

Corail Hélicoptères an vorderster Front

RUND UMS PRODUK T

Der Alleskönner: H175 in

Public-Services-Version

AUS ALLER WELT

60 Jahre Airbus

Helicopters in Japan

Jeder Unfall ist einer zu viel: Schwerpunktthema Flugsicherheit

© Beatriz Santacruz

E R E I G N I S

P O R T F O L I O

THC KAUFT ZEHN H125

The Helicopter Company (THC), eine hundertprozentige Tochter des saudi-arabischen Public Investment Fund (PIF), unterzeichnete vor Kurzem eine Kaufvereinbarung mit Airbus Helicopters über zehn H125.

Die Gründung der THC ist Teil einer Strategie, mit der im Rahmen der Vision 2030 die saudi- arabische Wirtschaft modernisiert und langfristig gewinnbringender ausgerichtet werden soll. Als erster kommerzieller Hubschrauberbetreiber in Saudi-Arabien bietet THC seit Mitte 2019 private Flüge an und erweitert sein Serviceportfolio nun durch die Aufnahme der H125 in seine Flotte.

Pecchi

VERTRAU

EN

© Anthony

Patrick Heinz

Nakanihon Air

©

©

2 2020OKTOBER

Nr.- -121

ROTOR

AUSLIEFERUNG DER ERSTEN H145 MIT FÜNFBLATTROTOR

Die Norwegian Air Ambulance Foundation, Erstkunde der H145, wird den Hubschrauber für Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Luftrettung einsetzen.

© Patrick Heinz

CITYAIRBUS: AUTOMATISCHER SCHWEBEFLUG UND ÜBERFÜHRUNG NACH MANCHING

Nach dem Bodentest und der Bodenlaufphase sowie manuellen Flügen und Fesselflügen wurde die Testflugkampagne des CityAirbus vor Kurzem mit einem automatischen Schwebeflug auf dem Fluggelände von Airbus Helicopters in Donauwörth erfolgreich abgeschlossen.

Kurz nach diesem Flug wurde das Fluggerät in das Drone Center in Manching transportiert, um dort breiter angelegte Tests durchzuführen und seine Fähigkeiten in einer weniger restriktiven Umgebung zu demonstrieren.

NEUE H215 FÜR NAKANIHON AIR

Nakanihon Air, einer der größten Hubschrauberbetreiber in Japan, baut mit einer H215 seine Servicekapazität für Energieversorger und im Bereich Luftarbeit aus.

Aktuell besteht die Flotte von Nakanihon Air aus 45 Airbus- Maschinen, die auch für medizinische Notfalldienste, TV-Berichterstattung sowie Passagier- und Frachttransport in Japan eingesetzt werden. Außerdem betreibt das Unternehmen ein von Airbus zugelassenes Wartungszentrum für H135-Hubschrauber. Umfangreichere Arbeiten an den Super Puma von Nakanihon werden am Airbus-eigenen Wartungsstandort in Kobe durchgeführt.

32020OKTOBER

Nr.- -121

ROTOR

P O R T F O L I O

VSR700-PROTOTYP ABSOLVIERT ERSTEN AUTONOMEN FREIFLUG

Der Prototyp des unbemannten Flugsystems (UAS) VSR700 von Airbus Helicopters absolvierte im Sommer seinen ersten Freiflug. Start- und Zielpunkt des zehnminütigen Flugs war ein Drohnen-Testzentrum in der Nähe von Aix-en-Provence in Südfrankreich. Das Testprogramm wird fortgesetzt, um den Flugbereich stufenweise zu vergrößern.

In den zehn Monaten seit dem Erstflug wurde der VSR700-Prototyp kontinuierlich weiterentwickelt. Implementiert wurden: Neben der Geofencing-Funktion auch ein Flight Termination System,

mit dem Einsätze gegebenenfalls abgebrochen werden können. Änderungen gab es auch an dem Flugsystem selbst: Neben Aktualisierungen der Autopilot-Software wurden auch strukturelle Modifikationen und Verstärkungen vorgenommen.

ZUKUNFT

© Thierry Rostang

AH Inc

Anthony Pecchi

©

©

E R E I G N I S

AUSLIEFERUNG VON ZWEI H135 AN DIE NASA

Bond

© Diane

Die NASA hat zwei Airbus H135-Hubschrauber erhalten (ein dritter wird voraussichtlich Anfang 2021

geliefert), die im Kennedy Space Center in Florida stationiert und zur Sicherung des Luftraums bei

Raketenstarts sowie für medizinische Notfalldienste und Passagiertransporte eingesetzt werden sollen.

42020OKTOBER

Nr.- -121

ROTOR

NEUER LAKOTA UH-72B

Nach der Bestellung von 17 zusätzlichen Lakota- Hubschraubern in diesem Jahr wird die U.S. Army die neueste Version, die unter der Bezeichnung UH-72B läuft, 2021 in ihre Flotte aufnehmen.

Der UH-72B basiert auf der sehr erfolgreichen H145 und beinhaltet verschiedene Verbesserungen, die im Laufe der Produktlebensdauer für dieses Modell entwickelt wurden. Dazu zählen der effiziente Fenestron-Heckrotor, leistungs- stärkere Triebwerke, die verbesserte Steuerung und das Avioniksystem Helionix von Airbus, die zusätzliche Vorteile bei Einsatzsicherheit und Flugleistung versprechen. Der Lakota ist in mehr als neun Ausführungen erhältlich und bietet bewährte Leistung, herausragende Zuverlässigkeit und unerreichte Vielseitigkeit für ein breites Spektrum militärischer Aufgaben.

H175 VERSTÄRKT ÖL- UND GAS-FLOTTE VON OMNI IN BRASILIEN

Omni Taxi Aereo, das führende brasilianische Transportunternehmen für die Öl- und Gasindustrie, wird erster Betreiber der H175 in Brasilien. Die Maschine

ist dort bereits eingetroffen und soll Aufgaben im Lasten- und Passagiertransport für die brasilianische Öl- und Gasindustrie übernehmen.

Die Flotte von Omni besteht aus Airbus H135, H155 und H225, die vorwiegend Personal und Fracht zu Offshore-Plattformen und Schiffen transportieren, aber auch medizinische Notfalleinsätze für die Öl- und Gasindustrie fliegen.

5 2020OKTOBER

Nr.- -121

ROTOR

I N H A L T

08

P A N O R A M A

Neuigkeiten und Events bei

Airbus Helicopters in Zahlen

18

I N E I G E N E N

W O R T E N

Erster H160-Flug für Stabschef

20

W E I T W I N K E L

Die H160 fährt bei einem

Fotoshoot mit einem Formel-1-

09

D O S S I E R

Jeder Unfall ist

einer zu viel:

Schwerpunktthema

Flugsicherheit

© Anthony Pecchi

26

I M E I N S A T Z

Starlite Aviation

Ein MEDEVAC-Team

28

R U N D U M S P R O D U K T

Der Alleskönner: H175 in Public-Services-Version

30

H I N T E R D E N K U L I S S E N

© Dianne Bond

Bruno Even, CEO von Airbus Helicopters

"Wir sind fest entschlossen, die Messlatte, wo immer möglich, noch höher zu legen als vorgeschrieben, um diesen Kampf gemeinsam mit Ihnen zu gewinnen."

62020OKTOBER

Nr.- -121

Wagen um die Wette

22

I M E I N S A T Z

Corail Hélicoptères an vorderster Front

24

I M E I N S A T Z

Hilfe an allen Fronten

Flexibilität in der Endmontage

32

A U S A L L E R

W E L T

60 Jahre Airbus Helicopters in Japan

Herausgeber: Yves Barillé, Chefredakteurin:

Belén Morant (Kontakt zur Redaktion: contact. rotor-magazine.ah@airbus.com), Verantwortlich für Bilder: Jérôme Deulin, Übersetzung: Airbus Translation Services; Amplexor. Verlag:

(Copyright Airbus Helicopters 2020, alle Rechte vorbehalten). Logos und die Namen von Produkten und Serviceleistungen sind eingetragene Warenzeichen von Airbus Helicopters.

Es liegt in der Natur von Hubschraubereinsätzen, dass sie oft an Orte führen, die man an diesem Tag - oder überhaupt - auf andere Weise nicht erreichen kann. Widrigkeiten und Gefahren ausgesetzt zu sein, macht einen wesentlichen Teil unserer Arbeit aus. Flüge im Hochgebirge bei wechselnden Winden, Rettungseinsätze auf hoher See mit zehn Meter hohen Wellen und Luftarbeiten, bei denen es auf chirurgische Präzision ankommt: Die Männer und Frauen, die jeden Tag im Cockpit eines Hubschraubers sitzen, wissen nur zu gut, dass die Aufgaben, die sie erledigen, alles sind, nur nicht Routine. Deshalb müssen wir als Hersteller sicherstellen, dass unsere Kunden das bekommen, was sie brauchen, um sich ganz auf die Sicherheit ihrer Einsätze konzentrieren zu können, während wir uns um den Rest kümmern. Dazu gehört mehr, als nur vollständig sichere Hubschrauber zu bauen. Unsere Aufgabe ist es, unsere Kunden bei jedem Schritt auf ihrem Weg zu herausra- gender Sicherheit zu unterstützen. Mit noch

Automatisierung und mit dem Austausch von Best Practices bei unseren Sicherheits- Roadshows. Wir sind fest entschlossen, die Messlatte, wo immer möglich, noch höher

zu legen als vorgeschrieben, um diesen Kampf gemeinsam mit Ihnen zu gewinnen.

Sicherheit ist das, was Airbus Helicopters ausmacht. Sie ist die Säule des Vertrauens, das unsere Kunden in unser Unternehmen setzen. Unsere Teams - in der Produktion, im Support, im Flugbetrieb - beginnen jeden Arbeitstag in dem Bewusstsein, dass das Leben tausender Passagiere und Besatzungsmitglieder davon abhängt, wie gut sie ihren Job machen. Das erfüllt uns mit Stolz und motiviert uns noch stärker, Airbus Helicopters zum branchenweiten Maßstab für Flugsicherheit zu machen. Sicherheit ist nicht allein ein Wettbewerbsvorteil. Sie ist ein Vorteil für alle. Nur durch die gemeinsamen Bemühungen von Herstellern, Aufsichtsbehörden, Betreibern und Verbänden wird es uns gelingen, das Ziel, das uns alle

72020OKTOBER

Nr.- -121

ROTOR

besseren, vernetzten Services, mit maßge- schneidertem Training, mit Sicherheitsmanage- mentsystemen, mit Innovationen im Bereich

verbindet, zu erreichen. Ich bin absolut überzeugt, dass sich jeder Unfall vermeiden lässt. Denn jeder Unfall ist einer zu viel.

ROTOR

Um den Rest dieser Noodl zu lesen, rufen Sie bitte die Originalversion auf, und zwar hier.

Airbus SE veröffentlichte diesen Inhalt am 22 Oktober 2020 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 24 Oktober 2020 03:13:01 UTC.


© Publicnow 2020
Alle Nachrichten auf AIRBUS SE
08:31Deutscher Leitindex Dax wächst auf 40 Werte
RE
06:33Tagesvorschau International
AW
05:41Luftfahrtindustrie erwartet Umsatzeinbruch von 40 Prozent
DP
23.11.TAGESVORSCHAU : Termine am 24. November 2020
DP
23.11.Aktien Frankfurt: Freundlich - Dax verliert aber an Schwung
AW
23.11.Aktien Frankfurt: Dax profitiert weiter von Impfstoff-Hoffnungen
AW
23.11.AKTIEN IM FOKUS : Corona-Verlierer durch Impfstoff-Hoffnung gestützt
DP
23.11.Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger bleiben zuversichtlich
DP
23.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 07. Dezember 2020
DP
20.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 04. Dezember 2020
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AIRBUS SE
08:53AIRBUS : Barclays remains its Buy rating
MD
05:15AIRBUS : ExxonMobil has signed a contract for two Airbus H145 helicopters to sup..
PU
23.11.Alaska Airlines leases 13 Boeing 737 MAX jets after ungrounding
RE
23.11.Alaska Airlines leases 13 Boeing 737 MAX jets after ungrounding
RE
23.11.Alaska Airlines to Lease 13 New 737-9 MAX Aircraft in Modernization Bid
DJ
23.11.Embraer in turboprop talks as it charts future without Boeing
RE
23.11.AIRBUS : PNG LNG adds H145 for Papua New Guinea operations
PU
23.11.U.S. targets Chinese firms with 'military ties'
RE
23.11.Airbus Gets Helicopter Order for Use at Exxon Mobil LNG Project
DJ
23.11.EXCLUSIVE : In latest China jab, U.S. drafts list of 89 firms with military ties
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 45 758 Mio 54 391 Mio 49 448 Mio
Nettoergebnis 2020 -1 682 Mio -1 999 Mio -1 817 Mio
Nettoverschuldung 2020 206 Mio 244 Mio 222 Mio
KGV 2020 -43,1x
Dividendenrendite 2020 0,04%
Marktkapitalisierung 70 636 Mio 83 445 Mio 76 333 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,55x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,33x
Mitarbeiterzahl 134 071
Streubesitz 74,1%
Chart AIRBUS SE
Dauer : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 89,44 €
Letzter Schlusskurs 90,14 €
Abstand / Höchstes Kursziel 62,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,77%
Abstand / Niedrigstes Ziel -35,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Guillaume Faury Chief Executive Officer
René Richard Obermann Chairman
Michael Schöllhorn Chief Operating Officer
Dominik Asam Chief Financial Officer
Luc Hennekens Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AIRBUS SE-30.92%83 445
THE BOEING COMPANY-38.72%119 415
TEXTRON INC.0.47%10 256
DASSAULT AVIATION-20.81%9 101
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO.,LTD.50.58%6 135
AVICOPTER PLC9.62%4 686