Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Airbus SE    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE

(AIR)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

American Airlines in tiefroten Zahlen - Zigtausende Jobs vor dem Aus

22.10.2020 | 14:13

FORT WORTH (dpa-AFX) - Die Corona-Krise hat bei der Fluggesellschaft American Airlines auch im dritten Quartal tiefrote Zahlen hinterlassen. Unter dem Strich stand ein Verlust von 2,4 Milliarden US-Dollar (2 Mrd Euro) nach einem Gewinn von 425 Millionen ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Donnerstag im texanischen Fort Worth mitteilte. Zigtausende Mitarbeitern drohen ihre Jobs zu verlieren - auch weil ein Hilfsprogramm der US-Regierung für die Branche Ende September ausgelaufen ist.

Den Angaben zufolge haben mehr als 20 000 Beschäftigte von American Airlines entschieden, das Unternehmen zu verlassen oder eine lange Auszeit zu nehmen. Rund 19 000 wurden zum 1. Oktober zwangsbeurlaubt. Die Konzernführung und die Gewerkschaften wollen weiter dafür kämpfen, dass die Regierung das Programm verlängert. Die US-Fluggesellschaften wie American Airlines hatten sich im Gegenzug für 25 Milliarden Dollar (22 Milliarden Euro) an Staatshilfen in der Corona-Krise verpflichten müssen, bis Ende September keinen Personalabbau vorzunehmen.

Eine Erholung des Geschäfts ist unterdessen nicht in Sicht. Im dritten Quartal hatte American Airlines das Flugangebot im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 59 Prozent zusammengestrichen. Weil mehr Sitze in den Fliegern leer blieben, sackte der Umsatz sogar um 73 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar ab. Und das Unternehmen verbrennt weiterhin Geld: im dritten Quartal 44 Millionen Dollar pro Tag. Konzernchef Parker will die Summe im vierten Quartal auf täglich 25 bis 30 Millionen Dollar drücken. Außerdem hat sich das Unternehmen Anfang Oktober weiteres Geld vom Staat besorgt und will neue Aktien im Umfang von bis zu einer Milliarde Dollar ausgeben.

Auch die Flugzeugflotte schrumpft. Die Airline hat in der Krise bereits mehr als 150 ältere Maschinen vorzeitig ausgemustert oder vorerst eingemottet. Zudem hat sie mit dem US-Flugzeugbauer Boeing ausgehandelt, dass sie 18 Exemplare des Krisenjets 737 Max erst zwei Jahre später abnehmen muss. Im Gegensatz dazu will American Airlines die georderten A321-Jets vom europäischen Herstellers Airbus 2021 wie geplant in ihre Flotte aufnehmen und hat eigens dafür neue Finanzierungsverträge abgeschlossen./stw/mis


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE 3.73%93.5 Realtime Kurse.-28.34%
AMERICAN AIRLINES GROUP INC. 9.29%14.82 verzögerte Kurse.-48.33%
THE BOEING COMPANY 3.29%218.49 verzögerte Kurse.-35.07%
Alle Nachrichten auf AIRBUS SE
24.11.Aktien Europa Schluss: Gute Daten und Trumps Einsicht treiben Kurse an
DP
24.11.Aktien Frankfurt Schluss: Robuste Konjunkturdaten treiben den Dax an
DP
24.11.BÖRSE FRANKFURT : INDEX-MONITOR/Dax bald mit 40 Werten - Airbus wohl mit dabei
DP
24.11.Barclays hebt Ziel für Airbus auf 99 Euro - 'Overweight'
DP
24.11.BÖRSE FRANKFURT : Deutscher Leitindex Dax wächst auf 40 Unternehmen
RE
24.11.Wdh/Aktien Europa: EuroStoxx 50 versucht sich an 3500 Punkten
AW
24.11.Aktien Frankfurt: Dax nimmt wieder Fahrt auf
AW
24.11.Deutscher Leitindex Dax wächst auf 40 Werte
RE
24.11.Tagesvorschau International
AW
24.11.Luftfahrtindustrie erwartet Umsatzeinbruch von 40 Prozent
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu AIRBUS SE
24.11.GE warns of more job cuts at aviation business amid sluggish recovery
RE
24.11.AIRBUS : CEO says industry might need until 2025 to reach pre-crisis levels
RE
24.11.AIRBUS : How helicopters are braving the elements to keep our world running duri..
PU
24.11.AIRBUS : Barclays remains its Buy rating
MD
24.11.AIRBUS : ExxonMobil has signed a contract for two Airbus H145 helicopters to sup..
PU
23.11.Alaska Airlines leases 13 Boeing 737 MAX jets after ungrounding
RE
23.11.Alaska Airlines leases 13 Boeing 737 MAX jets after ungrounding
RE
23.11.Alaska Airlines to Lease 13 New 737-9 MAX Aircraft in Modernization Bid
DJ
23.11.Embraer in turboprop talks as it charts future without Boeing
RE
23.11.AIRBUS : PNG LNG adds H145 for Papua New Guinea operations
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 45 758 Mio 54 490 Mio 49 620 Mio
Nettoergebnis 2020 -1 682 Mio -2 003 Mio -1 824 Mio
Nettoverschuldung 2020 206 Mio 245 Mio 223 Mio
KGV 2020 -44,7x
Dividendenrendite 2020 0,03%
Marktkapitalisierung 73 269 Mio 87 060 Mio 79 453 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,61x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,38x
Mitarbeiterzahl 134 071
Streubesitz 74,1%
Chart AIRBUS SE
Dauer : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 90,79 €
Letzter Schlusskurs 93,50 €
Abstand / Höchstes Kursziel 56,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,90%
Abstand / Niedrigstes Ziel -37,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Guillaume Faury Chief Executive Officer
René Richard Obermann Chairman
Michael Schöllhorn Chief Operating Officer
Dominik Asam Chief Financial Officer
Luc Hennekens Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
AIRBUS SE-28.34%87 060
THE BOEING COMPANY-35.07%119 415
TEXTRON INC.4.19%10 256
DASSAULT AVIATION-20.51%9 101
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO.,LTD.51.73%6 135
AVICOPTER PLC10.88%4 686