Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

FIM EWC: BMW Motorrad World Endurance Team fährt mit grandioser Aufholjagd auf das Podium der „24 Heures Motos“ in Le Mans.

13.06.2021 | 15:17

Le Mans. Das BMW Motorrad World Endurance Team ist mit einer Podiumsplatzierung in die Saison 2021 der FIM Endurance World Championship (FIM EWC) gestartet. Bei den '24 Heures Motos' in Le Mans (FRA) sicherten sich Markus Reiterberger (GER), Ilya Mikhalchik (UKR) und Xavi Forés (ESP) auf der neuen #37 BMW M 1000 RR mit einer grandiosen Aufholjagd den dritten Rang.

Bereits in der Qualifikation hatte das Team um Werner Daemen den dritten Platz belegt. Als der Langstreckenklassiker am Samstag um 12.00 Uhr (MESZ) begann, gelang Reiterberger ein perfekter Start: Er übernahm sofort die Führung. Doch bereits kurz darauf musste das BMW Motorrad World Endurance Team einen Rückschlag hinnehmen. Ein Problem mit dem Kraftstoffsystem führte zu mehreren ungeplanten Boxenstopps. Das Team fiel mit vielen Runden Rückstand auf den scheinbar aussichtslosen 43. Rang zurück.

Aber das Team bewies seinen großartigen Kampfgeist, und die drei Fahrer überzeugten mit einer begeisternden Performance auf der M RR. Mit sehr schnellen Rundenzeiten arbeiteten sie sich Position um Position wieder nach vorn. Zur Rennhalbzeit um Mitternacht lag die #37 bereits schon wieder auf dem fünften Platz, kurz darauf übernahm Mikhalchik Position vier. Am Sonntagmorgen lag das BMW Motorrad World Endurance Team dann auf Rang drei und nahm damit endgültig Kurs auf das Podium. So blieb es über die gesamte verbleibende Renndistanz, und nach 24 Stunden brachte Forés die #37 BMW M 1000 RR auf dem dritten Platz ins Ziel.

Die beiden privaten BMW Motorrad Motorsport Teams, das Team LRP Poland (#90 BMW S 1000 RR) und das Team Univers Racing/AC Racing (#23 BMW S 1000 RR) schieden vorzeitig aus.

Die zweite Runde der FIM Endurance World Championship 2021, das 12-Stunden-Rennen in Estoril (POR), wird am 17. Juli ausgetragen.

Stimmen nach den '24 Heures Motos' in Le Mans.

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: 'Herzlichen Glückwunsch an das gesamte BMW Motorrad World Endurance Team zu dieser fantastischen Leistung. Ich selbst habe das Rennen von Misano aus verfolgt, wo wir an diesem Wochenende zeitgleich mit der FIM Superbike World Championship zu Gast sind. Doch wann immer es ging, lief bei uns die Fernsehübertragung aus Le Mans und ich stand in permanentem Kontakt mit dem Team. Nach dem starken Start von Markus Reiterberger bekamen wir leider das Problem mit dem Kraftstoffsystem, das uns weit zurückgeworfen hat. Da könnte man meinen, das Rennen sei bereits in der ersten Stunde gelaufen. Doch die Mannschaft von Werner Daemen und unsere Fahrer Markus, Ilya und Xavi haben den Kopf nicht in den Sand gesteckt und die Herausforderung angenommen. Es war großartig zu sehen, wie sie das Feld von hinten aufgerollt haben und immer weiter nach vorn kamen. Dass sie nach 24 Stunden auf dem Podium stehen, ist mehr als verdient und ein Beweis für das Können und den Kampfgeist dieses Teams. Damit wurde es nach dem frühen Rückschlag doch noch ein guter Auftakt in die Saison.'

Werner Daemen, Team Manager BMW Motorrad World Endurance Team: 'Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis. Im Rennen selbst hatten wir nach Markus' kleinem Crash nicht den besten Start. Zudem hatten wir technische Probleme, und wir haben ungefähr acht, neun Runden dadurch verloren. Anschließend haben die Fahrer und das Team einen tollen Job gemacht und zurückgeschlagen. Zum Glück haben wir am Ende den dritten Platz geholt - das war besser, als wir es nach den ersten Runden erwartet haben. Das Team hat während der gesamten Woche perfekt zusammengearbeitet, und so wollen wir in Estoril weitermachen.'

Markus Reiterberger: 'Ich habe mich geehrt gefühlt, den Start fahren zu dürfen. Schon der Lauf zum Bike war gut, und als ich dann weggefahren bin, war es richtig gut. Ich habe ganz vorsichtig versucht, die Reifen nicht so abkühlen zu lassen und Sprit zu sparen. Anscheinend war der Reifen aber doch noch nicht ganz auf Temperatur, was mich sehr gewundert hat, denn es war wirklich heiß. Letztendlich ist mir in der vorletzten Kurve das Vorderrad eingeknickt, und ich bin ins Kiesbett geschlittert. Ich bin anschließend noch zwei Runden mit dem beschädigten Bike gefahren, musste dann aber doch an die Box. Es tut mir leid für das ganze Team, dass mir dieser Fehler unterlaufen ist. Der Sturz war im Endeffekt gar nicht so schlimm, das Problem waren die technischen Defekte. Nachdem diese behoben waren, sind wir quasi fehlerfrei durch die 24 Stunden gekommen. Ich möchte mich beim ganzen Team für die harte Arbeit bedanken, und auch bei meinen Teamkollegen, dass sie so tapfer durchgehalten haben.'

Ilya Mikhalchik: 'Ich habe gar nicht viele Worte übrig. Die Arbeit ist getan, und unser Ziel ist Realität geworden. Alle sind glücklich. Die harte Arbeit hat sich für das gesamte Team ausgezahlt. Vor allem für mich, weil ich seit dem letzten Jahr wirklich hart gearbeitet habe. Ich freue mich natürlich sehr, mit meinem Team auf dem Podium zu stehen und hoffe, dass wir diesen Weg auch in den nächsten Rennen beibehalten können.'

Xavi Forés: 'Es war ein sehr hartes Rennen für uns. Nach dem Start hatten wir Probleme und mussten ein paar Mal an die Box kommen, um das zu lösen. Dadurch sind wir ans Ende der Zeitenliste gerutscht. Dass wir es dennoch auf das Podium geschafft haben, fühlt sich für uns wie ein Sieg an. Wir wussten, dass wir mit unserer BMW M 1000 RR schnell sind, aber konnten nach der ersten Stunde nicht automatisch damit rechnen, noch auf das Podest zu fahren. Ich bin sehr dankbar, ein Teil dieses Teams zu sein. Die gesamte Crew hat einen fantastischen Job gemacht, und wir haben bis ins Ziel gepusht. Dieser dritte Platz ist auch für die Meisterschaft sehr wichtig. Nun werden wir in Estoril alles geben. Danke an alle, die das möglich gemacht haben.'

Disclaimer

BMW - Bayerische Motoren Werke AG published this content on 13 June 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 13 June 2021 13:16:04 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu BMW AG
02.08.TAGESVORSCHAU : Termine am 03. August 2021
DP
02.08.BMW : Neues Zuhause für die BMW Motorrad Motorsport Familie im WorldSBK-Fahrerla..
PU
02.08.Eine Million Fahrzeuge mit Elektroantrieb
DP
02.08.AKTIE IM FOKUS : Biontech-Rekordrally geht weiter - Berenberg sieht noch Luft
DP
02.08.IFO : Zwei Drittel der Industriefirmen leiden unter Materialmangel
DP
02.08.Aktien Europa: Freundlicher Monatsbeginn
AW
02.08.Aktien Frankfurt: Freundlicher Start in den August
AW
02.08.AKTIEN IM FOKUS : Anleger fahren ab auf Autowerte
DP
02.08.OFFICIAL CAR OF MOTOGP™ : BMW M präsentiert das neue BMW i4 M50 Safety Car..
PU
02.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Fester Start in den August
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
02.08.BMW : New home for the BMW Motorrad Motorsport family in the WorldSBK paddock.
PU
02.08.IRON ORE MINERS ARE AWASH WITH CASH, : Russell
RE
02.08.OFFICIAL CAR OF MOTOGP(TM) : BMW M presents the new BMW i4 M50 Safety Car for th..
AQ
02.08.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : A world premiere like never before.
AQ
02.08.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Walkenhorst Motorsport to start the 24-hour race at S..
AQ
02.08.OFFICIAL CAR OF MOTOGP™ : BMW M presents the new BMW i4 M50 Safety Car for..
PU
02.08.India to postpone 2022 car show due to COVID-19 uncertainty
RE
02.08.IRON ORE MINERS ARE AWASH WITH CASH, : Russell
RE
01.08.BMW : Battle for the podium at the 24h Spa-Francorchamps comes to an early end f..
PU
01.08.Rio Tinto readies to ship trial lithium plant to Serbia
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 109 Mrd. 129 Mrd. 117 Mrd.
Nettoergebnis 2021 8 093 Mio 9 607 Mio 8 696 Mio
Nettoliquidität 2021 18 769 Mio 22 282 Mio 20 168 Mio
KGV 2021 6,63x
Dividendenrendite 2021 4,41%
Marktkapitalisierung 55 332 Mio 65 762 Mio 59 457 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,34x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,29x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 27
Letzter Schlusskurs 84,90 €
Mittleres Kursziel 102,69 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG16.13%64 854
TOYOTA MOTOR CORPORATION26.05%249 571
VOLKSWAGEN AG34.82%148 280
DAIMLER AG30.26%95 537
GENERAL MOTORS COMPANY36.50%82 456
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED42.11%72 238