Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Fox Corporation    FOXA

FOX CORPORATION

(FOXA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

US-WAHL/Trump und Biden in Endspurt in umkämpften Bundesstaaten

31.10.2020 | 08:06

WASHINGTON (dpa-AFX) - Im Schlussspurt des Wahlkampfs ums Weiße Haus treibt US-Präsident Donald Trump seine Attacken gegen Herausforderer Joe Biden auf die Spitze. Im umkämpften Bundesstaat Minnesota bezeichnete Trump den früheren Vizepräsidenten am Freitagabend unter anderem als "schmierigen, schmuddeligen, korrupten Politiker", der sich an China verkauft habe. Zugleich versuchte der Präsident abermals, die Corona-Pandemie trotz rapide steigender Infektionen herunterzuspielen. Die Ärzte überhöhten die Zahlen, weil sie für Corona-Fälle mehr Geld bekämen, wiederholte der amerikanische Präsident eine im Internet herumgeisternde Verschwörungstheorie.

Biden verurteilte bei seinen Wahlkampfauftritten umgehend Trumps Attacke auf die Ärzte: Er "sollte aufhören, sie anzugreifen und stattdessen anfangen, seinen Job zu machen". Trump habe vor dem Virus kapituliert. Die USA bewegen sich in Richtung der Marke von 100 000 Neuinfektionen pro Tag. Rund 900 Menschen sterben täglich. Trumps Sohn Donald Trump Jr. behauptete unterdessen in einem Interview des Senders Fox News, Medien fokussierten sich auf die Infektionszahlen, weil so gut wie niemand sterbe.

Trump, der in Umfragen sowohl landesweit als auch in mehreren möglicherweise entscheidenden Bundesstaaten hinter Biden liegt, setzt auf eine Flut von Wahlkampfauftritten, um seine Anhänger zu mobilisieren. Am Wochenende und Montag will er 14 Reden halten, mehrere davon in Michigan und Pennsylvania. Unterdessen nutzten bereits rund 87 Millionen Amerikaner die Möglichkeit, schon vor dem offiziellen Termin am 3. November per Brief oder in vorab geöffneten Wahllokalen abzustimmen.

Der US-Präsident wird nicht direkt von den Bürgern gewählt, sondern von Wahlleuten, die gemäß dem Ergebnis in den einzelnen Bundesstaaten abstimmen. Für den Sieg sind 270 Stimmen von Wahlleuten nötig. Pennsylvania gehört mit 20 Wahlleuten zu den besonders wichtigen, umkämpften Bundesstaaten. Michigan stellt 16 Wahlleute. Trump hatte 2016 überraschend beide Staaten gewonnen. Biden liegt in ihnen laut Umfragen vorn, aber relativ knapp.

Biden tritt am Samstag zwei Mal zusammen mit dem Ex-Präsidenten Barack Obama in Michigan auf, dessen Vize er war. In Detroit soll Sänger Stevie Wonder zu ihnen stoßen. Bidens Vize-Kandidatin Kamala Harris fliegt nach Florida, wo es ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Kandidaten gibt. Wenn Biden Florida mit 29 Wahlleuten für sich entscheidet, hätte Trump nach Einschätzung von Experten nur noch wenig Chancen auf einen Sieg.

Trump plant für Samstag vier Auftritte in Pennsylvania. Am Sonntag will er in Michigan, Iowa, North Carolina, Georgia und Florida auftreten. Am Montag sollten dann erneut North Carolina, Pennsylvania und Michigan sowie Wisconsin folgen. Die Auftritte sind üblicherweise eine bis eineinhalb Stunden lang. Am Freitagabend verkürzte Trump seine Rede in Minnesota aber auf 20 Minuten - möglicherweise weil wegen Corona-Beschränkungen nur 250 seiner Anhänger dabeisein durften./so/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf FOX CORPORATION
02.12.PRÄSIDENTENSOHN : Trumps und Ivanas Scheidung verlieh dickes Fell
DP
02.12.EX-WAHLKAMPFMANAGER : Trump hat wegen mangelnder Empathie verloren
DP
01.12.NACH BESTÄTIGUNG VON BIDEN-SIEG : Trump kritisiert Arizonas Gouverneur
DP
29.11.ERSTES TV-INTERVIEW SEIT WAHL : Trump klagt über angeblichen Betrug
DP
27.11.Aktien Schweiz Schluss: Kaum Impulse am "Black Friday"
AW
27.11.RUPERT MURDOCH : MCH erhält Zustimmung für Kapitalerhöhungen und Einstieg von Ja..
AW
19.11.Trump-Anwälte wollen Wahlergebnis kippen
DP
19.11.Trump strengt teilweise Neuauszählung in Wisconsin an
DP
18.11.Trump strengt teilweise Neuauszählung in Wisconsin an
DP
15.11.TRUMP : Biden hat durch Betrug gewonnen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FOX CORPORATION
03.12.Flutter enlists Fox help to control FanDuel in $4 billion deal
RE
03.12.Flutter Entertainment PLC Accelerated Acquisition of 37.2% of FanDuel
DJ
02.12.FOX NEWS CHANNEL : Delivers Highest-Rated November in Network History in Primeti..
BU
01.12.FOX CORPORATION : Chief Financial Officer Steve Tomsic to Participate at Upcomin..
PR
29.11.Biden identifies more administration officials, Trump vows continued election..
RE
29.11.Republicans turn to Biden transition as Trump's legal options dwindle
RE
24.11.YouTube bans One America News Network from posting new videos for a week
RE
24.11.'COVID CHAT' : Officials urge Americans to stay home over holiday
RE
23.11.FOX NATION : to Present Its First Original Holiday Production Entitled “Ch..
BU
18.11.FOX : Trump-friendly Newsmax a sudden competitor to Fox News
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 12 282 Mio - 10 938 Mio
Nettoergebnis 2021 1 599 Mio - 1 424 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 520 Mio - 2 245 Mio
KGV 2021 11,2x
Dividendenrendite 2021 1,82%
Marktkapitalisierung 17 910 Mio 17 910 Mio 15 950 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,66x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,58x
Mitarbeiterzahl 9 000
Streubesitz 81,6%
Chart FOX CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Fox Corporation : Chartanalyse Fox Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FOX CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 29,86 $
Letzter Schlusskurs 30,32 $
Abstand / Höchstes Kursziel 28,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,51%
Abstand / Niedrigstes Ziel -30,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Lachlan Keith Murdoch Co-Chairman & Chief Executive Officer
Keith Rupert Murdoch Co-Chairman
John P. Nallen Chief Operating Officer
Steven Silvester Tomsic Chief Financial Officer
Paul Cheesbrough Chief Technology Officer & President-Digital
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FOX CORPORATION-18.21%18 077
DISCOVERY, INC.-13.35%18 175
NEXSTAR MEDIA GROUP, INC.-6.48%4 830
NINE ENTERTAINMENT CO. HOLDINGS LIMITED36.87%3 031
NIPPON TELEVISION HOLDINGS, INC.-19.84%2 818
ZEE ENTERTAINMENT ENTERPRISES LIMITED-32.32%2 576