Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GENERAL ELECTRIC COMPANY

(GE)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Wall Street vor wenig verändertem Start

09.11.2021 | 15:01

NEW YORK (Dow Jones)--Nach der erneuten Rekordjagd des Vortages scheinen US-Anleger am Dienstag unschlüssig über ihr weiteres Vorgehen zu sein. Während einige Gewinne an der Wall Street einzustreichen scheinen, kaufen andere weiter zu. Der Aktienterminmarkt deutet auf einen kaum veränderten Handelsbeginn hin. Am Vortag hatte der S&P-500 zum achten Mal in Folge auf einem Rekordstand geschlossen - die längste Strecke seit 1997. Der Dow hatte im Verlauf ein Allzeithoch erklommen. "So beängstigend sich diese Höchststände auch anfühlen mögen, der Markt wird weiterhin gut gehandelt. Wir sind seit Wochen massiv überkauft, und dennoch werfen Käufer immer noch mehr Geld auf diese Rekordhöhen", zeigt sich Marktstratege und Blogger Jani Ziedins von Cracked Market weiterhin optimistisch.

Das Thema Inflation rückt indes wieder stärker ins Bewusstsein. Mehrere Vertreter der US-Notenbank haben vor der hohen Inflation gewarnt. Einige sind der Ansicht, dass die Notenbank möglicherweise die Zinsen früher erhöhen müsse. Die US-Erzeugerpreise stiegen indes im Oktober spürbar, bewegten sich aber im Rahmen der Erwartungen. Auf Jahressicht lagen die Erzeugerpreise um 8,6 Prozent höher. Steigenden Handlungsdruck lieferten die Daten für die Fed kaum, heißt es im Handel. US-Notenbankpräsident Jerome Powell wird sich im Rahmen einer Konferenz von Fed, Bank of Canada, Bank of England und EZB äußern. Auch hier dürften vor allem Aussagen zum Thema Inflation im Fokus stehen.

Inflationsängste verorten Devisenhändler auch hinter neuen Allzeithochs bei Bitcoin. Das Vertrauen in den Willen der Notenbanken, die Inflation einzudämmen, sinke - gerade unter jüngeren Anlegern, heißt es im Handel. Kryptowährungen, die weitgehend unabhängig vom Einfluss durch Regierungen und Zentralbanken sind, gewönnen als vermeintlicher Inflationsschutz an Bedeutung.

Am Rentenmarkt scheinen baldige Zinserhöhungen kein Thema zu sein, denn die Renditen sinken. Allerdings waren diese am Vortag zum Teil deutlich gestiegen - gerade am kurzen Ende des Marktes, das besonders auf Zinsänderungserwartungen reagiert. Am Gold- und Erdölmarkt tut sich derweil nicht viel.

   GE mit Umbauplänen gesucht 

Unter den Einzelaktien schießen General Electric (GE) vorbörslich um über 8 Prozent in die Höhe. Der Industriekonzern will sich in drei unabhängige Einheiten aufspalten. Mit einem Abschlag von 6,1 Prozent zeigen sich Paypal, der US-Bezahldienstleister hat im dritten Quartal mehr verdient als erwartet, aber gleichzeitig weniger erlöst. Mit dem Ausblick auf das wichtige Weihnachtsquartal blieb das Unternehmen hinter den Erwartungen zurück.

Die Aktien von Roblox haussieren um 26 Prozent. Die Online-Spieleplattform übertraf mit den Ergebnissen für das dritte Quartal die Marktprognosen. Zudem stieg die Zahl der täglich aktiven Nutzer um 31 Prozent. Für die Titel von Zynga geht es um 10,3 Prozent aufwärts. Der Spiele-Entwickler übertraf mit den Ergebnissen für das dritte Quartal die Voraussagen der Analysten. Zudem gab das Unternehmen einen Ausblick auf das laufende vierte Quartal, der ebenfalls über den Schätzungen lag.

Die Papiere von Tripadvisor büßen dagegen 8,2 Prozent ein. Der Umsatz des Touristikportalbetreibers legte in der dritten Periode zwar deutlich zu, blieb aber unter den Prognosen - auch der Gewinn verfehlte die Schätzungen. Überraschend kam zudem die Ankündigung, dass der Mitbegründer und langjährige CEO Stephen Kaufer das Unternehmen im nächsten Jahr verlassen will.

Biontech (+3,1%) hat im dritten Quartal einen Milliardengewinn eingefahren, nach einem Verlust im Vorjahreszeitraum. Auch den Umsatz steigerte der Mainzer Hersteller des mRNA-Covid-19-Impfstoffs Comirnaty dank des weltweiten Anstiegs beim Vertrieb des in der Pandemie stark nachgefragten Impfstoffs dramatisch.

=== 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,42       -2,0          0,44           30,2 
5 Jahre                  1,07       -4,5          1,12           71,2 
7 Jahre                  1,32       -5,1          1,37           67,2 
10 Jahre                 1,44       -4,5          1,49           52,7 
30 Jahre                 1,83       -5,5          1,89           18,4 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Di, 8:22 Uhr  Mo, 18:12 Uhr    % YTD 
EUR/USD                1,1583      -0,0%        1,1598         1,1591    -5,2% 
EUR/JPY                130,85      -0,3%        130,87         131,17    +3,8% 
EUR/CHF                1,0593      +0,1%        1,0578         1,0584    -2,0% 
EUR/GBP                0,8544      +0,0%        0,8544         0,8547    -4,3% 
USD/JPY                112,96      -0,3%        112,84         113,17    +9,4% 
GBP/USD                1,3557      -0,1%        1,3571         1,3562    -0,8% 
USD/CNH (Offshore)     6,3877      -0,0%        6,3919         6,3881    -1,8% 
Bitcoin 
BTC/USD             67.767,26      +1,9%     68.095,51      65.867,26  +133,3% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               81,95      81,93         +0,0%           0,02   +71,9% 
Brent/ICE               83,53      83,43         +0,1%           0,10   +65,1% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.829,74   1.824,13         +0,3%          +5,62    -3,6% 
Silber (Spot)           24,41      24,45         -0,2%          -0,04    -7,5% 
Platin (Spot)        1.059,28   1.058,77         +0,0%          +0,51    -1,0% 
Kupfer-Future            4,39       4,40         -0,2%          -0,01   +24,6% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/mgo

(END) Dow Jones Newswires

November 09, 2021 09:00 ET (14:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BIONTECH SE -3.83%154.54 verzögerte Kurse.-40.05%
GENERAL ELECTRIC COMPANY 0.65%89.9 verzögerte Kurse.-4.84%
ROBLOX CORPORATION -9.46%57.06 verzögerte Kurse.-44.69%
S&P 500 -0.54%4326.51 verzögerte Kurse.-8.73%
TRIPADVISOR, INC. -3.65%25.1 verzögerte Kurse.-7.92%
ZYNGA INC. -0.35%8.63 verzögerte Kurse.34.84%
Alle Nachrichten zu GENERAL ELECTRIC COMPANY
26.01.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (26.01.2022) +++
DJ
26.01.ANALYSE/Investments bei GE und Raytheon sind Langstreckenflug
DJ
26.01.US-Wirtschaft an Biden - Bei Russland-Sanktionen nicht überziehen
RE
25.01.US-Aktien schließen zu Beginn der zweitägigen Fed-Sitzung niedriger
MT
25.01.MÄRKTE USA/Uneinheitlich - Amex und IBM stützen Dow
DJ
25.01.Aktien fallen am Mittag und testen den späten Aufschwung vom Montag; Fed-Sitzung und Uk..
MT
25.01.MITTAGSBERICHT : US-Aktien fallen erneut und testen den späten Aufschwung vom Montag; Fede..
MT
25.01.General Electric steigert Gewinn im 4. Quartal bei sinkendem Umsatz -- Aktien fallen im..
MT
25.01.MÄRKTE USA/Börsen nach Vortages-Turbulenzen erneut auf Talfahrt
DJ
25.01.General Electric's Gewinnprognose für 2022, Umsatz im vierten Quartal verfehlt die Erwa..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu GENERAL ELECTRIC COMPANY
11:58ANALYST RECOMMENDATIONS : AT&T, Corning, General Electric, Intel, Boeing...
27.01.GENERAL ELECTRIC : Opus One Solutions from GE Digital Named a 2022 Global Cleantech 100 Co..
PU
27.01.SMALL GAINS, BIG DIFFERENCE : How GE Workers Are Using Lean To Improve Ergonomics In Facto..
PU
26.01.Industrials Down As Boeing Weighs After Earnings -- Industrials Roundup
DJ
26.01.MARKETSCREENER'S WORLD PRESS REVIEW : January 26, 2022
26.01.U.S. companies push Biden, Congress for caution on Russia sanctions
RE
25.01.S&P ends down after another wild session
RE
25.01.US Stocks Close Lower as Fed Begins Two-Day Policy Meeting
MT
25.01.TAKING CARE OF BUSINESS : How Lean Management Is Helping GE Field Crews Improve Power Plan..
PU
25.01.Industrials Down Amid Mixed Earnings Reports -- Industrials Roundup
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu GENERAL ELECTRIC COMPANY
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 74 832 Mio - 69 667 Mio
Nettoergebnis 2021 1 115 Mio - 1 038 Mio
Nettoverschuldung 2021 12 393 Mio - 11 538 Mio
KGV 2021 121x
Dividendenrendite 2021 0,36%
Marktkapitalisierung 98 680 Mio 98 680 Mio 91 869 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,48x
Wert / Umsatz 2022 1,26x
Mitarbeiterzahl 174 000
Streubesitz 74,1%
Chart GENERAL ELECTRIC COMPANY
Dauer : Zeitraum :
General Electric Company : Chartanalyse General Electric Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GENERAL ELECTRIC COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 89,90 $
Mittleres Kursziel 122,20 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 35,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
H. Lawrence Culp Chairman & Chief Executive Officer
Carolina Dybeck-Happe Chief Financial Officer & Senior Vice President
Victor Abate Chief Technology Officer & Senior Vice President
Nancy Anderson Chief Information Officer & Vice President
James S. Tisch Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
GENERAL ELECTRIC COMPANY-4.84%98 680
BERKSHIRE HATHAWAY INC.2.34%686 956
HONEYWELL INTERNATIONAL INC.-3.77%138 132
SIEMENS AG-7.98%125 633
3M COMPANY-4.21%97 305
ILLINOIS TOOL WORKS INC.-5.58%72 371