Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Novartis AG
  6. News
  7. Übersicht
    NOVN   CH0012005267

NOVARTIS AG

(NOVN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Ausblick Novartis: Q3-Umsatz von 13,1 Milliarden US-Dollar erwartet

25.10.2021 | 13:31

Basel (awp) - Der Pharmakonzern Novartis präsentiert am Dienstag, 26. Oktober, die Ergebnisse zum dritten Quartal 2021. Insgesamt haben 13 Analysten zum AWP-Konsens beigetragen.

Q3 2021E
(in Mio USD)         AWP-Konsens     Q3 2020

Umsatz Gruppe         13'062          12'259
- Innovative Med.     10'564            9837
- Sandoz                2444            2422
EBIT (core)             4296            4069

(in USD)
EPS (core)              1,64            1,52

FOKUS: Im Schnitt erwarten Analysten, dass Novartis in etwa im Rahmen der eigenen Prognose gewachsen ist. Dabei dürften das Schuppenflechtemittel Cosentyx und das Herzmedikament Entresto das Wachstum massgeblich angetrieben haben, sind sich Experten einig. Allerdings sieht sich gerade das Schuppenflechtemittel einem zunehmenden Konkurrenzdruck ausgesetzt, heisst es etwa bei Vontobel, so dass weitere Aussagen der Konzernleitung hierzu genau beäugt werden dürften.

Stärkere Konkurrenz erfährt der Konzern auch mit seiner Genersatz-Therapie Zolgensma zur Behandlung der spinalen Muskelatrophie (SMA), einem erblich bedingten Muskelschwund. Hier ist mittlerweile auch das Mittel Evrysdi vom Basler Konkurrenten Roche zugelassen.

Darüber hinaus werden Investoren und Analysten genau schauen, wie sich die Generika-Sparte Sandoz in den letzten Monaten geschlagen hat, bzw. wie Novartis hier die weiteren Aussichten einschätzt. Im vergangenen Jahr hat die Sparte wegen der Corona-Distanzierungsmassnahmen und einer sehr milden Erkältungsperiode einen Dämpfer erlitten.

ZIELE: Im Sommer hatte das Management um CEO Vas Narasimhan bei der Vorlage der Halbjahreszahlen auch den Gesamtjahresausblick bestätigt. So soll der Umsatz auf Konzernebene zu konstanten Wechselkursen im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen. Den operativen Kerngewinn will das Unternehmen im mittleren einstelligen Prozentbereich erhöhen.

Für die beiden Sparten bestätigte der Konzern ebenfalls seine Prognosen. Dabei wird für die Pharmasparte ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet, während das operative Kernergebnis stärker als der Umsatz wachsen soll. Für die Generikasparte stellt Novartis hingegen einen Umsatzrückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich in Aussicht und im niedrigen bis mittleren Zehnprozentbereich für das operative Kernergebnis.

Vor allem in der zweiten Jahreshälfte dürften die Geschäfte dann weiter anziehen, zeigte sich Finanzchef Harry Kirsch im Sommer überzeugt.

PRO MEMORIA: Beim Rückblick auf die drei Sommermonate werden Analysten derzeit nicht müde zu betonen, dass der Nachrichtenfluss von Novartis von Licht und Schatten geprägt gewesen sei. Zu den positiven Nachrichten gehörte ohne Frage, dass die US-Zulassungsbehörde FDA die vorübergehende Unterbrechung für eine intrathekale (IT) klinische Studie mit dem SMA-Mittel Zolgensma aufgehoben hatte.

Auch neue Daten zum Cholesterinsenker Leqvio (Inclisiran), die die Wirksamkeit des Medikaments untermauern, gehören zu den Lichtblicken, wie auch die Erkenntnisse zur Radioligandentherapie 177Lu-PSMA-617 zur Behandlung einer bestimmten Form von Prostatakrebs.

Zu den Rückschlägen wiederum zählen die enttäuschenden Ergebnisse zu Kymriah zur Behandlung einer bestimmten Form von Lymphdrüsenkrebs. Auch dass die CIRRUS-1-Studie für das Mittel CFZ533 (Iscalimab) abgebrochen werden musste, hat auf die Stimmung gedrückt. Das Mittel wurde bei Patienten mit Nierentransplantationen eingesetzt.

AKTIENKURS: Novartis-Aktien zählen mit einem Minus von mehr als 7 Prozent zu den schwächsten Blue Chips im bisherigen Jahresverlauf. Noch schlechter haben nur Holcim und die CS abgeschnitten. Für die Genussscheine von Konkurrent Roche ging es im gleichen Zeitraum um annähernd 16 Prozent nach oben. Auch der SMI hat sich mit +12,5 Prozent seit Anfang Jahr klar besser entwickelt als Novartis.

Homepage: www.novartis.com

hr/kw/jg


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu NOVARTIS AG
09:56Novartis baut auf neue Umsatzrenner für anhaltendes Wachstum
RE
09:41Aktien Schweiz Eröffnung: Klare Verluste - Vifor von Spekulationen getrieben
AW
09:36Novartis-Aktien nach ersten Aussagen zum Investorentag gesucht
AW
08:53WDH : Novartis setzt der Generikakonkurrenz potenzielle Kassenschlager entgegen
DP
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: Deutlich tiefer gesehen - Übernahmegerüchte bei Vifor
AW
08:42Top-Medikamente von Novartis dürften Umsatzwachstum bis 2026 antreiben
DJ
08:41Novartis und UCB entwickeln gemeinsam Parkinson-Therapien
AW
08:06Novartis meldet positive Daten zu Cosentyx bei HS und in der Krebsforschung
AW
08:04Novartis erwartet bis 2026 ein jährliches Umsatzwachstum von 4%
MR
07:52Novartis erwartet eine jährliche Wachstumsrate von über 4% bis 2026
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu NOVARTIS AG
08:07Novartis Says Top Drugs Should Fuel Sales Growth Through 2026
DJ
08:04Novartis expects new drugs to boost sales by at least 4% until 2026
RE
07:52Novartis Expects Over 4% Sales Growth Through To 2026
MT
07:46Novartis, UCB Partner to Jointly Develop, Commercialize Parkinson's Disease Drugs
MT
07:44Novartis' Cosentyx Cuts Inflammatory Lesions in Two Late-Stage Skin Disorder Studies
MT
07:43Novartis Expects Over 4% Growth Rate Through To 2026
MT
07:15Novartis R&D day spotlights attractive growth profile, underpinned by strong in-market ..
DJ
01.12.New Keywords Studios CEO Takes Office
MT
01.12.Zero-sugar Oreos see weak China response despite healthy snacking trend
RE
30.11.Novartis To Explore All Options For Generics Business Unit Sandoz
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu NOVARTIS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 52 044 Mio - 47 871 Mio
Nettoergebnis 2021 13 509 Mio - 12 426 Mio
Nettoverschuldung 2021 22 425 Mio - 20 627 Mio
KGV 2021 13,1x
Dividendenrendite 2021 4,08%
Marktkapitalisierung 180 Mrd. 181 Mrd. 166 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,90x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,67x
Mitarbeiterzahl 108 000
Streubesitz 85,7%
Chart NOVARTIS AG
Dauer : Zeitraum :
Novartis AG : Chartanalyse Novartis AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NOVARTIS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 80,63 $
Mittleres Kursziel 98,88 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Vasant Narasimhan Chief Executive Officer
Harry Werner Kirsch Chief Financial Officer
Hans Jörg Reinhardt Independent Non-Executive Chairman
John Tsai Chief Medical Officer
Klaus Moosmayer Chief Ethics Risk & Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NOVARTIS AG-11.25%180 565
JOHNSON & JOHNSON0.44%416 161
ROCHE HOLDING AG18.38%343 323
PFIZER, INC.48.55%306 912
NOVO NORDISK A/S66.91%247 444
ELI LILLY AND COMPANY47.55%225 859