Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Irland
  4. Irish Stock Exchange
  5. Ryanair Holdings plc
  6. News
  7. Übersicht
    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(RY4C)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Irish Stock Exchange - 29.07. 17:30:26
16.71 EUR   -1.99%
28.07.Übernahme von Ferienflieger Condor abgeschlossen
DJ
27.07.Erweiterte Corona-Testpflichten für Urlaubsrückkehrer geplant
DP
27.07.WDH : 525-Millionen-Beihilfe für Ferienflieger Condor genehmigt
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Russland will Probleme um gestrichene Moskau-Flüge lösen

28.05.2021 | 15:01

MOSKAU (dpa-AFX) - Russland will nach der Verwirrung um einige nicht genehmigte Flüge aus der EU die Verbindungen nach Moskau weiter erlauben. Kremlsprecher Dmitri Peskow sprach am Freitag von "technischen Problemen" infolge einer Empfehlung der EU, nach der erzwungenen Landung einer europäischen Passagiermaschine in Belarus den Luftraum über der ehemaligen Sowjetrepublik zu meiden. "Die Luftfahrtbehörden arbeiten in diesen Tagen angestrengt daran, sie zu beseitigen." Der Fall sorgt seit Beginn der Woche international für Schlagzeilen.

Die Luftfahrtbehörde Rosawiazija teilte mit, die Genehmigung anderer Routen dauere derzeit aufgrund vieler Anfragen länger. Binnen 24 Stunden hätten aber insgesamt 53 Maschinen Russland auf neuen Routen anfliegen können. Zuvor hatte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell gesagt, er wisse nicht, ob es sich um Einzelfälle handele oder eine allgemeine neue Regelung der russischen Behörden, um europäische Flugzeuge zu zwingen, über Belarus zu fliegen.

Die russischen Behörden hatten erklärt, dass es sich bei einzelnen betroffenen Verbindungen um Sonderverbindungen handele. Deutschland, das mit Russland einen regulären Flugverkehr wieder aufgenommen hatte, war von den Problemen nicht betroffen.

Die Europäische Union hatte als Antwort auf die erzwungene Landung einer Ryanair-Maschine und die Festnahme des Regierungskritikers Roman Protassewitsch ein neues Sanktionspaket gegen Belarus verhängt. Darüber hinaus wurden Fluggesellschaften mit Sitz in der EU aufgefordert, den dortigen Luftraum zu meiden.

Russland verweigerte daraufhin europäischen Airlines vereinzelt alternative Routen nach Moskau. Nach Angaben der französischen Fluggesellschaft Air France musste am Freitag ein Flug aus Paris annulliert werden - wie bereits am Mittwoch. Air France gab an, dass der Flug wegen einer "neuen Genehmigung der russischen Behörden zur Einreise in ihr Hoheitsgebiet" gestrichen werden musste. Auch die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines musste einen Flug absagen. Am Freitag konnte sie aber wieder von Wien nach Moskau fliegen.

"Die Situation ist in der Tat außergewöhnlich", sagte Kremlsprecher Peskow nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax. Es handele sich aber um einen rein technischen Vorgang. Die französische Pilotengewerkschaft SNPL hatte zuvor beklagt, dass solche Anfragen normalerweise sofort akzeptiert würden. Die Moskauer Tageszeitung "Kommersant" berichtete, die Flugstreichungen hätten auch bei russischen Fluggesellschaften für Verwirrung gesorgt.

In Sotschi am Schwarzen Meer stand am Freitag noch ein Treffen des belarussischen Machthabers Alexander Lukaschenko mit Kremlchef Wladimir Putin auf dem Programm. Thema waren auch die Folgen der Sanktionen von EU und USA sprechen, die Belarus wirtschaftlich zu schaffen machen. Schon jetzt steht Minsk mit Milliardenbeträgen bei Moskau in der Kreide. Dessen ungeachtet hatte Putin zuletzt immer wieder betont, Lukaschenko weiter zu unterstützen. Belarus hängt wirtschaftlich am Tropf Russlands. Es ist bereits das dritte Treffen der beiden Politiker in diesem Jahr./haw/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM 1.06%4.107 Realtime Kurse.-19.79%
BIKE24 HOLDING AG 0.62%17.76 verzögerte Kurse.0.00%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -0.65%9.88 verzögerte Kurse.-8.65%
EASYJET PLC -0.65%883 verzögerte Kurse.6.22%
RYANAIR HOLDINGS PLC -1.99%16.71 Realtime Kurse.2.80%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.14%73.3356 verzögerte Kurse.-0.48%
Alle Nachrichten zu RYANAIR HOLDINGS PLC
28.07.Übernahme von Ferienflieger Condor abgeschlossen
DJ
27.07.Erweiterte Corona-Testpflichten für Urlaubsrückkehrer geplant
DP
27.07.WDH : 525-Millionen-Beihilfe für Ferienflieger Condor genehmigt
DP
27.07.Credit Suisse hebt Ziel für Ryanair auf 18,80 Euro - 'Outperform'
DP
27.07.Regierung berät über weitere Testpflichten für Reiserückkehrer
DP
27.07.EU-Kommission gibt erneut grünes Licht für deutsche Gelder für Condor
DJ
27.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : EU-Kommission billigt erneut Staatshilfe für Ferienflieger ..
RE
26.07.Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung zum Wochenauftakt
DP
26.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 26.07.2021 - 15.15 Uhr
DP
26.07.Barclays belässt Ryanair auf 'Overweight' - Ziel 18,20 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
28.07.Wizz Air sees summer capacity close to pre-pandemic levels
RE
28.07.Aviation, Travel Shares Rise on News of England Dropping Quarantine Rule for ..
DJ
27.07.RYANAIR : Annual Financial Report (Form 6-K)
PU
27.07.WIZZ AIR : Admits Staff Disruptions, Calls Ryanair's Accusations 'Misleading'
MT
26.07.ADRs End Mixed; New Oriental Education, Missfresh Among Companies Actively Tr..
DJ
26.07.EUROPA : European stocks ease from peaks, Prosus hits 1-year low
RE
26.07.RYANAIR : Wizz says suffered brief rostering issue, rejects Ryanair "chaos" char..
RE
26.07.GLOBAL MARKETS LIVE : Hasbro, Lockheed Martin, Tencent, Roche, Vodafone...
26.07.WIZZ AIR : faces investor showdown over potential 100 million stg CEO bonus
RE
26.07.MICHAEL O'LEARY : Ryanair raises passenger forecast as O'Leary targets rapid gro..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 5 170 Mio 6 141 Mio 5 569 Mio
Nettoergebnis 2022 -11,4 Mio -13,6 Mio -12,3 Mio
Nettoverschuldung 2022 1 677 Mio 1 991 Mio 1 806 Mio
KGV 2022 -2 115x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 18 859 Mio 22 419 Mio 20 315 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 3,97x
Marktkap. / Umsatz 2023 2,24x
Mitarbeiterzahl 15 016
Streubesitz 95,4%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 16,71 €
Mittleres Kursziel 18,99 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Tracey McCann Chief Financial Officer
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
John Hurley Chief Technology Officer