Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Korea, Republik
  4. Korea Stock Exchange
  5. Samsung Electronics Co., Ltd.
  6. News
  7. Übersicht
    A005930   KR7005930003

SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.

(A005930)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Chipkonzern Intel enttäuscht mit Margenausblick - Aktie bricht ein

22.10.2021 | 09:54
ARCHIV: Foto des Intel-Logos auf einer Technologiemesse in Hannover, Deutschland, 19. März 2017. REUTERS/Fabian Bimmer

San Francisco (Reuters) - Intels Streben um die Marktführerschaft auf dem Chipmarkt wirkt sich nachhaltig auf die Gewinnerwartungen aus.

In den kommenden zwei bis drei Jahren werde die Bruttogewinnmarge zwischen 51 und 53 Prozent liegen, gab der US-Konzern in der Nacht zu Freitag bekannt. Das liegt deutlich unter den Erwartungen von Analysten, die allein für dieses Jahr mehr als 56 Prozent prognostiziert hatten.

Die Intel-Aktie brach nachbörslich neun Prozent ein und vernichtete damit nahezu das gesamte über das Jahr angesammelte Plus. Firmenchef Pat Gelsinger hat sich zum Ziel gesetzt, dass Intel in der anhaltenden Chipkrise seine Kapazitäten ausbaut und auch stärker in die Auftragsfertigung einsteigt. Eine Fabrik soll nach Europa kommen und Deutschland macht sich Hoffnungen auf den Zuschlag. Eine Entscheidung soll noch dieses Jahr getroffen werden.

Inzwischen spürt auch Intel selbst die Folgen der Lieferengpässe bei Halbleitern. Weil die wichtigste Kundschaft - Computerhersteller - wegen fehlender anderer Chips ihre PCs und Server nicht mehr ausliefern können, ist der Bedarf an Intel-Ware gesunken. "Das ist eine direkte Folge der Lieferprobleme in der Halbleiterindustrie", sagte Gelsinger.

Gelsinger will Intels Angebot schnellstmöglich modernisieren und bis 2025 verschiedene neue Chip-Generationen auf den Markt bringen. Das kostet viel, zudem sind neue Halbleiter zunächst weniger profitabel, weil Prozesse in der Regel zu Beginn noch nicht so rund laufen. Allein im kommenden Jahr will Intel 25 bis 28 Milliarden Dollar in das Geschäft investieren und dies dann in den kommenden Jahren noch mal steigern.

In der Zwischenzeit befinden sich Konkurrenten wie AMD und Nvidia auf dem Vormarsch, die derzeit schnellere Chips als Intel im Angebot haben und komplett auf Auftragsfertiger setzen. Das bekamen die US-Amerikaner auch im abgelaufenen Quartal zu spüren. Der Umsatz stieg zwar im dritten Quartal um fünf Prozent auf 18,1 Milliarden Dollar, blieb damit aber hinter den Erwartungen von Analysten zurück. Der Nettogewinn legte - vor allem wegen steuerlicher Restrukturierungen - um 54 Prozent auf sieben Milliarden Dollar zu. Zeitgleich mit den Geschäftszahlen gab Intel bekannt, dass Finanzchef George Davis im Mai das Unternehmen verlässt.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADVANCED MICRO DEVICES, INC. -1.89%154.81 verzögerte Kurse.72.06%
INTEL CORPORATION -1.97%48.78 verzögerte Kurse.-0.12%
NVIDIA CORPORATION -3.58%315.03 verzögerte Kurse.141.31%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. -1.90%72300 Schlusskurs.-10.74%
Alle Nachrichten zu SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
26.11.Südkoreanische Aktien fallen, da das Land neue COVID-19-Fälle einführt; Aktien von Sams..
MT
25.11.VW holt für Batteriesparte Top-Entwickler von Apple und BMW
AW
25.11.Samsung Engineering beteiligt sich am Schiefergasprojekt Jafurah in Saudi-Arabien
MT
25.11.Südkoreanische Aktien fallen nach Zinserhöhung der Bank of Korea auf 1%; Samsung- und S..
MT
25.11.MÄRKTE ASIEN/Tokio mit Erholung - Erwartete Zinserhöhung in Korea
DJ
24.11.KORREKTUR/DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 24.11.2021 - 15.15 Uhr
DP
24.11.Südkoreas Kospi sinkt vor der Sitzung der Bank of Korea; Samsung-Aktie fällt um fast 1%
MT
24.11.Neue Chipfabrik von Samsung Electronics soll in Texas, USA, gebaut werden
MT
24.11.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Tokio verzeichnet deutliche Abgaben
DJ
24.11.Samsung Electronics errichtet 17-Milliarden-Dollar-Chipfabrik in Texas
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
17:40SAMSUNG ELECTRONICS : Push To Leverage Artificial Intelligence on Display at RSNA 2021
PU
26.11.Samsung - Infographic, The Galaxy A03 Is Upgrading Core Mobile Features To Make Your Da..
AQ
26.11.SAMSUNG ELECTRONICS, SK HYNIX OCCUPY : TrendForce
MT
26.11.South Korean Stocks Fall as Country Adds New COVID-19 Cases; Samsung, SK Hynix Stocks D..
MT
26.11.Samsung Electronics Sold One Million Units of 'The Frame' in 2021
AQ
26.11.S.Korean stocks post biggest weekly drop in a month on virus fears
RE
25.11.Samsung Engineering to Join Jafurah Shale Gas Project in Saudi Arabia
MT
25.11.South Korean Stocks Decline as Bank of Korea Raises Rates to 1%; Samsung, SK Hynix Stoc..
MT
25.11.S.Korean stocks end near one-week low on hawkish Fed, BOK rate hike
RE
25.11.EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Rise on Wall Street Gains
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 276 805 Mrd. 232 Mrd. 214 Mrd.
Nettoergebnis 2021 39 545 Mrd. 33,1 Mrd. 30,6 Mrd.
Nettoliquidität 2021 109 091 Mrd. 91,4 Mrd. 84,3 Mrd.
KGV 2021 12,0x
Dividendenrendite 2021 2,00%
Marktkapitalisierung 486 502 Mrd. 407 Mrd. 376 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 1,36x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,20x
Mitarbeiterzahl -
Streubesitz 82,7%
Chart SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
Dauer : Zeitraum :
Samsung Electronics Co., Ltd. : Chartanalyse Samsung Electronics Co., Ltd. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 40
Letzter Schlusskurs 72 300,00 KRW
Mittleres Kursziel 96 948,72 KRW
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 34,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hyun-Suk Kim Co-President, Co-CEO & Director
Dongjin Koh Co-President, Co-CEO & Director
Kinam Kim President, Co-CEO & Director
Tae Moon Roh Co-President & Head-Research & Development
Hee-Chan Roh Chief Financial Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.-10.74%406 523
APPLE INC.18.18%2 572 687
XIAOMI CORPORATION-42.59%60 764
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD20.54%23 244
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.13.65%21 686
HTC CORPORATION153.01%2 286